Nach Brand Leichenfund in Gartenhütte gibt Rätsel auf

 Foto: Steffen Ittig

Die Polizei hält sich bedeckt. 

Nach dem Brand eines Gartenhauses in der Kleingartenanlage Am Sehmar, in dem eine männliche Leiche gefunden wurde (wir berichteten), wollte die Suhler Polizei auch am Mittwoch keine Auskünfte dazu treffen, ob es sich um ein Verbrechen, einen tragischen Unglücksfall oder einen Suizid handelt. Ein Leichenfund wurde auf erneute Nachfrage weder bestätigt noch dementiert.  Nach Informationen unserer Zeitung soll der Tote im Inneren der völlig ausgebrannten Gartenhütte auf einer Schlafcouch liegend während der Löscharbeiten aufgefunden worden sein. Die Tür soll von innen abgeschlossen gewesen sein. 

Mit der Klärung der Identität und der Todesursache wurde die Rechtsmedizin beauftragt. Es entstand ein Brandschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Autor

 

Bilder