Bildung Evangelische Grundschule unter neuer Leitung

Beim Schuleinführungsgottesdienst in der Hauptkirche stellte sich das erweiterte neue Team der Evangelischen Grundschule Suhl vor: Die ausgebildete Erzieherin Monique Pathe wurde als Schulbegleiterin eingestellt, Foto: /J. Fandrich

Das neue Schuljahr ist das dritte im Bestehen der Evangelischen Grundschule Suhl. Es bringt erstmals eine dritte Klasse, neue Räume, eine neue Schulleiterin und einen neu gemischten Vorstand des Fördervereins mit sich.

Suhl - Die mit Spenden und aktiver Mithilfe der Eltern in den Sommerferien renovierten neuen Unterrichtsräume der evangelischen Grundschule im Gebäude der Ringbergschule haben ihre erste Bewährungsprobe an den ersten Tagen des neuen Schuljahres bestanden. Nicht nur die Lehrerinnen und Erzieherinnen sind froh über diese neue Errungenschaft, die der neu hinzugekommenen dritten Klasse beste Unterrichtsbedingungen bietet. Auch die Schüler fühlen sich in den neuen Räumen rundum wohl.

„Mit der Bereitstellung der Räume legte die Stadt den Grundstein dafür, dass der Schulstandort für die nächsten Jahre gesichert ist“, sagt Friederike Rudloff. Die ehemalige Polizeibeamtin und ausgebildete Pädagogin ist mit Beginn des neuen Schuljahres nicht nur neu im Team der Schule, sondern hat auch von Juliane Stübig die Gesamtverantwortung in Form der Schulleitung übernommen. Neu im Team sind auch Erzieher und Wildnispädagoge Marco Grafenhain und Erzieherin Monique Pathe.

Mit dieser räumlichen und personellen Erweiterung stellt sich die Schule in Trägerschaft des Diakoniewerkes Sonneberg-Hildburghausen dem weiteren Ausbau als einzügige Grundschule, der im kommenden Schuljahr erstmals mit vier Klassen erreicht sein wird. Dann, so die Intention der Verantwortlichen, soll nach Ende der dreijährigen Wartefrist auch der Antrag zur Anerkennung der Schule, der unter anderem staatliche Finanzhilfe sichert, beim Thüringer Bildungsministerium auf den Weg gebracht sein.

Das kündigte der bisherige Vorsitzende des Fördervereins, Gunnar Hersmann, dieser Tage zur Jahresmitgliederversammlung im Familienzentrum „Die Insel“ an. „Wir haben viel Grund zum Danken mit Blick darauf, wo wir heute, im dritten Schuljahr, stehen“ sagte er. Die evangelische Grundschule habe sich erfolgreich in Suhl etabliert, ihre Arbeit sei anerkannt, die Nachfrage von Eltern zu den pro Schuljahr zu vergebenen zwölf Schulplätzen sei weitaus größer als die Kapazität. Hersmann zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Schule weiterhin gut entwickeln wird und die anstehenden Aufgaben, wie der Einbau einer neuen Küche, die Umsetzung eines Medienkonzeptes oder der Ausbau der Arbeitsgemeinschaften mit Kooperationspartnern, erfolgreich meistern wird.

Bei der nach zwei Jahren turnusmäßig durchgeführten Vorstandswahl gab er die Verantwortung als Vorsitzender des 32 Mitglieder zählenden Fördervereins zugunsten anderer ehrenamtlicher Aufgaben am Evangelischen Gymnasium in Meiningen und im Kirchenkreis an Holger Christian ab, arbeitet aber als Beisitzer weiter im Vorstand mit. Da Vorstandsmitglied Friederike Rudloff nun als Schulleiterin fungiert, übernimmt Jasmin Gering die Stellvertretung. Schatzmeisterin Suanne Diete und Schriftführerin Constanze Linke bleiben weiter im Amt, neu hinzugekommen sind die Beisitzerinnen Doreen Siebelist und Friederike Stenzel.

Autor

 

Bilder