Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Regionalsport

Olympischer Glanz in der Rhön - für einen guten Zweck

Die Vorfreude auf den fünften Olympia-Kick steigt: In Herpf spielen am 30. Juni um 15 Uhr abermals namhafte Wintersportler der Region für einen guten Zweck Fußball.



Medaillengewinner von Pyeongchang, am 30. Juni als Gäste und Spieler in Herpf zu bewundern: Mariama Jamanka (links), Alexander Rödiger (2. von links) und Johannes Ludwig (rechts). Rennrodlerin Dajana Eitberger (2. von rechts) hat absagen müssen.
Medaillengewinner von Pyeongchang, am 30. Juni als Gäste und Spieler in Herpf zu bewundern: Mariama Jamanka (links), Alexander Rödiger (2. von links) und Johannes Ludwig (rechts). Rennrodlerin Dajana Eitberger (2. von rechts) hat absagen müssen.   » zu den Bildern

Herpf - "Wir sind natürlich überglücklich über die vielen Zusagen der namhaften Sportler aus der Region und freuen uns auf ein ganz besonderes Fußball-Fest in Herpf", sagt Kersten Mey, Vorstandschef von "Freies Wort hilft - Miteinander Füreinander". Zugunsten den Hilfswerkes unserer Zeitung kickt Thüringens namhafte und bei den Olympischen Spielen im Februar in Pyeongchang überaus erfolgreiche Wintersport-Garde am 30. Juni in Herpf für den guten Zweck. Die kompletten Einnahmen der Veranstaltung kommen schließlich dem Hilfsverein zugute. "Wir wissen es wirklich sehr zu schätzen, dass die Wintersportler unser Projekt unterstützen, mit dem wir bereits vielen Menschen geholfen haben", führt Mey weiter aus.

Die bislang vorliegenden Zusagen der Asse vom Bundesstützpunkt in Oberhof versprechen olympischen Glanz in der Rhön - ja sogar goldenen Glanz. Rennrodel-Olympiasieger Johannes Ludwig wird die Fußballschuhe schnüren, auch Sensations-Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka hat ihr Kommen als Zuschauerin fest zugesagt. Im Aufgebot der Olympioniken stehen mit Bobfahrer Alexander Rödiger und Biathlet Erik Lesser zwei weitere Medaillengewinner der Spiele von Südkorea. Selbst Weltklasse-Eisschnellläufer Patrick Beckert aus Erfurt wird den Weg in die Rhön auf sich nehmen und seine Fußballkünste zeigen. Zudem haben die Langläufer Victoria Carl und Thomas Bing ihren Besuch in Herpf angekündigt. Ergänzt wird das aktuelle Olympia-Team von ehemaligen Top-Athleten wie den Bob-Weltmeistern Maximilian Arndt und Martin Putze sowie Ex-Langläufer Jens Filbrich. Eingeladen sind weitere namhafte Sportler.

Viele Unterstützer

Die Vorbereitung für den fünften Olympia-Kick nach 2002 (Barchfeld), 2006 (Seligenthal), 2010 (Römhild)und 2014 (Effelder) hat inzwischen richtig Fahrt aufgenommen. Sponsoren wie Lotto Thüringen, die Rhön-Rennsteig-Sparkasse oder die in Helmershausen ansässige Firma Ladenbau Hartmann unterstützen das Benefizspiel ebenso wie die Rhönbrauerei Dittmar aus Kaltennordheim, die Metzgerei Greiner aus Meiningen oder die Fleischerei Spiegel aus Stedtlingen. Einen kompletten Trikotsatz stellt der in Suhl ansässige Sportausrüster "deinTEAM24" bereit. Eintrittskarten und Plakate sind bereits gedruckt, die Tickets gibt es im Vorverkauf in sämtlichen Geschäftsstellen unserer Zeitung. Der Preis beträgt nur fünf Euro.

"Wir sind natürlich sehr stolz, die nahezu komplette Thüringer Wintersportprominenz bei uns in Herpf begrüßen zu dürfen", sagte Daniel Blümke, Präsident der gastgebenden SG Herpf/Helmershausen. Der ambitionierte Landesklassevertreter empfängt an diesem Samstag im letzten Punktspiel der Saison die SG Siebleben und könnte mit einem Sieg noch auf den vierten Tabellenplatz vorrücken. Im vergangenen Heim-Derby gegen den VfL Meiningen wurden 700 Zuschauer gezählt, was für die große Fußballbegeisterung in dem knapp 1000 Einwohner zählenden Ortsteil von Meiningen und in dessen näherer Umgebung spricht.

"Wenn es nun beim Olympia-Kick vielleicht noch 100 oder 200 Besucher mehr werden, würden wir uns freuen", appelliert Blümke an die sportinteressierten Fans in der Region. Gegen die Winter-Asse wollen die Herpfer am 30. Juni ab 15 Uhr eine verdienstvolle und spielstarke Alt-Herren-Mannschaft auf das Feld schicken. Das sportliche Ergebnis ist dabei allerdings eher Nebensache.

Geplant rund um das Spiel im malerisch gelegenen Waldstadion Herpf ist ein Familienfest mit Hüpfburg für die Kids sowie Kaffee und Kuchen speziell für die weiblichen Zuschauer. Bier und Bratwurst dürfen beim Fußball natürlich nicht fehlen. Die Autogrammstunde mit den Olympioniken nach Spielende wiederum ist nicht alltäglich. Freuen können sich die Besucher zudem auf reichlich Tore. Der letzte Olympia-Kick 2014 in Effelder endete 4:4.

Autor

Thomas Sprafke
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2018
07:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biathleten Bobfahrer Commerzbank Arena Erik Lesser Fußball Herpf Jens Filbrich Johannes Ludwig Maximilian Arndt Sportler bei der Olympiade Sportler im Bereich Wintersport
Herpf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Letzter Mohikaner: Biathlet Erik Lesser ist Thüringens einziger A-Kader im deutschen Skiverband in der olympischen Saison. Fotos: Imago

17.05.2017

Rasanter Absturz

Keine WM-Medaille und nur vier WM-Teilnehmer: Die vorolympische Saison war für Thüringens Biathlon- und Skisportsparte zum Vergessen. Doch der talentierte Nachwuchs weckt Hoffnungen auf wieder erfolgreichere Zeiten. » mehr

2018-07-01

30.06.2018

Winter-Olympioniken gewinnen Benefiz-Spiel: 11.500 Euro für guten Zweck

Mit einem 6:2 Torschützenfestival setzten sich die Winter-Olympioniken im Fußball-Benefiz-Spiel gegen Landesklasse-Vertreter Herpfer SV durch. » mehr

Das Rennrodel-Doppel Toni Eggert (rechts) und Sascha Benecken gewann vor reichlich zwei Wochen in Innsbruck und holte damit den bislang einzigen Sieg für Thüringen bei einem Weltcup in diesem Winter.	Fotos: dpa

12.12.2013

Der holprige Weg nach Sotschi

Vier Wochenenden mit Wintersportweltcups sind vorüber, doch nur das Rennrodel-Duo Toni Eggert/Sascha Benecken verbuchte einen Sieg für Thüringen. Erlebt die deutsche Wintersporthochburg im Februar eine große Olympia-Entt... » mehr

Schlussfeier am Sonntag: Die Olympische Flagge wird eingeholt. Foto: dpa

25.02.2018

Sieben Medaillen für Thüringen

Mit der beeindruckenden Bilanz von 31 Medaillen, davon 14 aus Gold, kehren die deutschen Athleten von den Winterspiele aus Südkorea heim. Für die freundlichen Gastgeber gibt es Lob von oberster Stelle. » mehr

Angeführt von Fahnenträger Eric Frenzel zieht das deutsche Olympiateam am Freitag während der Eröffnungsfeier der 23. Winterspiele in das Olympiastadion von Pyeongchang ein. Foto: dpa

10.02.2018

Historische Handschläge bei der Olympia-Eröffnung

Schlicht und dennoch beeindruckend: Begleitet von einer Annäherung zwischen den verfeindeten Bruderstaaten Nord- und Südkorea sind in Pyeongchang die 23. Winterspiele eröffnet worden. Das deutsche Team hofft auf größere ... » mehr

Thüringer Olympioniken genießen auf der Bühne in Oberhof die Sympathiewelle von 2000 Fans.

26.02.2014

"Uns fällt schon das Richtige ein"

Oberhof - Beim Empfang der Thüringer Olympioniken in Oberhof verbreitet nicht nur Bob-Pilot Maximilian Arndt neuen Optimismus. 2000 Fans spenden den Medaillengewinnern mächtig Beifall - aber keineswegs nicht nur denen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

DSC_1792-leserfest2.jpg Meiningen

Leserfest Meininger Tageblatt 2018 | 19.08.2018 Meiningen
» 74 Bilder ansehen

woodstock 2018 Waffenrod

Woodstock forever 2018 | 19.08.2018 Waffenrod
» 31 Bilder ansehen

keramikmarkt 2018 Römhild

10. Thüringer Keramikmarkt Römhild | 19.08.2018 Römhild
» 30 Bilder ansehen

Autor

Thomas Sprafke

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 06. 2018
07:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".