Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Sonneberg

Schöne Schicksalstage

Von Schicksalstagen kann Jan Wiedemann ein Lied singen. Nachdem ein schwerer Motorradunfall 1999 sein Leben auf den Kopf stellt, bringt sein neues Leben auch viel Positives. Nun ist der Paracycler unter der Haube.



Durchs Rennradfahrer-Spalier auf dem Sonneberger Bahnhofsplatz: Jan Wiedemann und Gattin Claudia zum Start der Klapprad-Challenge. Dieter Wiedemann (rechts) packt seine Werra aus.
Durchs Rennradfahrer-Spalier auf dem Sonneberger Bahnhofsplatz: Jan Wiedemann und Gattin Claudia zum Start der Klapprad-Challenge. Dieter Wiedemann (rechts) packt seine Werra aus.   » zu den Bildern

Samstagmorgen, 10.01 Uhr. Die Türen des Sonneberger Rathauses schwingen automatisch nach innen, das 128. Sonneberger Brautpaar des Jahres betritt den Bahnhofsplatz, begleitet von zwei Kindern, die mit Blüten den neuen Lebensweg der frisch Getrauten verzieren sollen. Neben den hektisch, scheinbar planlos umherirrenden Verwandten warten da draußen gut 40 Frauen und Männer. Nein, keine Fußballer. Nein, keine Feuerwehrmänner. Radsportler! Durchtrainiert, schlank, mit riesig-großen Oberschenkeln. Sie stehen mit ihren schicken Rädern Spalier, und sie verbindet neben den schwarzen-gelben RadcoreExtrem -Shirts vor allem die Freundschaft zu Braut und Bräutigam.

Sie, die Braut, im hellbeigen, kurzen Kleid, mit schlichtem, aber wunderschönem Blumenkranz im aufwendig geflochtenen Haar. Er, mit wahrscheinlich stundenlang gestyltem Rauschebart, gegeltem, kurzem Haar, feinstem, hellblauem Slim-fit-Hemd und knackig-dunkelgrauer Büx. Die Hosenbeine sind sorgfältigst auf Schienbeinhöhe hinaufgekrempelt. Dazu trägt man fetzige, farblich passende, breite Hosenträger und beide elegantes Schuhwerk.

Jan Wiedemann und Claudia Göhring haben sich heute das "Ja"-Wort gegeben und durchleben unmittelbar nach ihrer Trauung einige radsportverrückte Rituale. Sicherlich dazu gehört auch die von Jans Kumpeln ausgedachte Klapprad-Challenge, die das Ehepaar an diesem Samstag gnadenlos über sich ergehen lassen muss. Wenigstens haben Braut und Bräutigam jeweils ein eigenes Klapprad zur Verfügung gestellt bekommen, freilich präpariert und verziert mit langer Schnur und rasselnden Dosen.

Das Probefahren auf dem Bahnhofsplatz erlöst das Pärchen aber (noch) nicht von ihren Leiden. Nachdem die Fotografenmeute zur ihrem Recht gekommen ist, zückt Jans Vater, Rennsteiglauf-Legende Dieter Wiedemann, seine uralte Kamera und drückt auf den Auslöser. "Zur Jugendweihe 1962 habe ich die bekommen", zeigt Wiedemann senior auf den Fotoapparat vom Typ Werra , dann auf die großen Digitalkameras und bemerkt: "Meine funktioniert wie am ersten Tag. Und ich habe wenigstens einen echten Film drin."

Schwiegertochter Claudia und Sohnemann Jan sind längst um die Ecke gestrampelt, begleitet von einer Horde Rennradfahrer und hupenden Autos. Die Tortur dieser Klapprad-Challenge führt das junge Paar Richtung Café Metropol, auf die Coburger Allee, Coburger Straße, Juttastraße und hinauf zum Juttaplatz. Dieser ist von Christian Kleinteich vom Rennsteighotel "Herrnberger Hof" in eine smarte Tour-de-France-Verpflegungsstelle "umfunktioniert" worden - natürlich inklusive fieser Stolpersteine. Denn traditionelle Rituale reichen dieser Hochzeitgesellschaft längst nicht mehr aus. Hinter dem frisch zerschnittenen, weißen Tuch lauert ein altes Kinderfahrrad, sorgfältig festgeschraubt an einem Montage-ständer. Am Pedalarm lacht eine Metallsäge das Brautpaar verräterisch an.

"Oh, nein", schreit Jan, der etwas von den Gemeinheiten seiner RadcoreExtrem -Clique gewusst haben muss. Braut und Bräutigam zersägen dennoch den zweirädrigen Glücksbringer in nur 40 Sekunden und verdienen sich so das erste Glas Prosecco ihrer (noch) jungen Ehe. Damit steht zumindest aus Sicht der Radsportler, die teilweise schon 80 Kilometer Anreise in den Pedalen haben, einer guten Sportler-Ehe nichts mehr im Wege. Im kleinen Familienkreise radeln die Vermählten nun bergab, Richtung Café Isis. Immer wieder schaut Claudia links hinüber zu ihrem Ehemann. Jan, mit leicht wässrigen Augen, er grinst zurück, scheint nur einen Wimpernschlag kurz dem Schicksal "Danke" sagen zu wollen. Jenem Schicksal, das ihm vor 19 Jahren wirklich übel mitspielt.

Nach einem schweren Motorradunfall auf seiner Heimstrecke scheint eine Amputation seines linken Arms unausweichlich. Doch als Jan aufwacht, hat er Glück. Wirklich Glück? Der Arm ist dran, aber absolut funktionsunfähig und nicht mehr zu benutzen. Der einstige Lkw-Fahrer orientiert sich um - nicht nur beruflich - und entdeckt das Rennradfahren als neue Leidenschaft. Mittlerweile hat er eine vierköpfige Familie, ist ein prominenter Paracyclist und veranstaltet sogar einen eigenen Radmarathon - den RadcoreExtrem mit Start und Ziel in Neuhaus am Rennweg. "Wenn du nicht weißt, dass Jan einen kaputten Arm hat, dann merkst du es nicht", meint Rennrad-Kumpel Thomas Kaiser aus Neuhaus-Schierschnitz und erklärt: "Er fährt immer ganz vorne mit. Nur bergab kann er nicht so schnell, weil er ja das Rennrad nur mit einem Arm festhält."

Beim berühmten 21. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons und Extremsportler Joey Kelly vor beinahe zwei Jahren geht's aber für Jan Wiedemann auf einem Spinningrad nur geradeaus - für einen guten Zweck. Er nutzt das Rampenlicht, um seiner Freundin Claudia die Frage aller Fragen zu stellen ...

Nun, am vergangenen Samstag, ist diese Frage auf dem Standesamt in Sonneberg beantwortet und beurkundet worden. Das Familienglück der Wiedemänner - mit Vater Jan, Mutter Claudia, dem achtjährigen Luan und dem einjährigen Lio - scheint also perfekt zu sein. Nur das gemeinsame Häuschen in Sonneberg rundet erst nächstes Jahr das Familienglück ab. "Darum fahren wir auch jetzt noch nicht in die Flitterwochen", verrät Jan Wiedemann, grinst (schon wieder) und zwinkert mit dem linken Auge.

Aber einer muss am Samstag daheim rumsitzen, dösen und darf nicht mitfeiern. Familienhund Hugo - ein kleiner Mops mit traurigen Augen. So gemein ist das Schicksal eben manchmal auch zu Hunden ...

Autor

Lars Fritzlar
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
08:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brautpaare Bräute Bräutigam Dieter Wiedemann Digitalkameras Familienglück Joey Kelly Liebigschule Gießen Lied als Musikgattung Motorradunfälle Radsportler Rituale und Zeremonien Schicksal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Und immer noch fit ...

08.08.2017

Und immer noch fit ...

Man mag es nicht glauben, aber der große Mann des Rennsteigs, Dieter Wiedemann aus Hasenthal, feiert heute seinen 70. Geburtstag. Er gehört zu den Pionieren des Laufsports in Thüringen, setzte beim Rennsteiglauf immer wi... » mehr

Grund zum Lachen: Christian Panusch (links), Jan Wiedemann (Mitte) und Sebastian Sonnefeld (rechts) haben am 28. Mai die 300 Kilometer lange Mecklenburger Seenrunde in unter neun Stunden absolviert.	Foto: bengstiller.de

20.07.2016

"Mal fix zum Baden ans Meer"

Paracyclist Jan Wiedemann bestreitet am Samstag und Sonntag seinen Saisonhöhepunkt: Auf dem Rennrad geht's vom Fichtelberg zum Kap Arkona (Ostsee). 620 Kilometer, an einem Stück. "Unter 20 Stunden bleiben" ist das Ziel d... » mehr

Haben allen Grund zum Lachen: Christian Panusch (links), Jan Wiedemann (Mitte) und Sebastian Sonnefeld (rechts) haben am 28. Mai die 300 Kilometer lange Mecklenburger Seenrunde in unter neun Stunden absolviert.

18.06.2016

"Mal fix zum Baden ans Meer"

Paracyclist Jan Wiedemann bestreitet am Samstag und Sonntag seinen Saisonhöhepunkt: Auf dem Rennrad geht's vom Fichtelberg zum Kap Arkona (Ostsee). 620 Kilometer, an einem Stück. "Unter 20 Stunden bleiben" ist das Ziel d... » mehr

Drahtig wie eh und je: Rennsteiglauf-Legende Dieter Wiedemann aus Hasenthal mit seiner historischen und seiner aktuellen Startnummer.	Foto: König

27.05.2016

Die üblichen Verdächtigen

Die 44. Auflage des GutsMuths-Rennsteiglaufes ist Geschichte - auch aus sportlicher Sicht für den Landkreis Sonneberg ein Erfolg. Der Versuch, eine kleine Bestenliste aufzustellen - ohne Anspruch auf Vollständigkeit. » mehr

Beim Weltrekord mitgestrampelt (linkes Bild): Thomas Kaiser aus Neuhaus-Schierschnitz beim RTL-Spendenmarathon, wo Jan Wiedemann - hier (mittleres Bild) mit Sohn Luan, Mops Hugo und seiner frisch Verlobten, Claudia Göhring (von links) - mit einem Heiratsantrag live im Fernsehen überrascht. Anschließend präsentieren sich Joey Kelly und Jan Wiedemann mit der offiziellen Weltrekord-Urkunde (rechtes Bild).

28.11.2016

Rekordhatz mit Gänsehaut-Feeling

Thomas Kaiser (Neuhaus-Schierschnitz) und der Sonneberger Paracyclist Jan Wiedemann strampeln beim RTL-Spendenmarathon für einen guten Zweck. Kurz vor Schluss überrascht Wiedemann im TV mit einer Frage. » mehr

Materialschau: Während Joachim Schuchmann Weltmeister Andreas Bach (links) interviewt, betrachtet Jan Wiedemann (rechts) die beiden Rennräder. Sein Gefährt hat eine Gangschaltung und Bremsen, das Vehicle Bachs nur einen starren Gang und keine Bremse.	Fotos: camera900

12.05.2015

Am Hinterrad des Weltmeisters

Ein neues Schmankerl beim Radsportspektakel um den 5. SonneBerg-Preis sollte es werden. Doch das Interesse am Fixie-Gear-Straßenrennen hält sich am Sonntag in Grenzen. Ein Weltmeister und ein Paracyclist lassen sich den ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Lars Fritzlar

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
08:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".