Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

Industrie: Ilm-Kreis trotzt der Corona-Krise

Auch in der Corona-Krise behauptet der Ilm-Kreis seine Position als Thüringer Industrie-Champion. Anderswo bricht das Geschäft enorm ein.



Erfurt/Suhl - Der Ilm-Kreis mit dem Industriegebiet "Erfurter Kreuz" ist und bleibt Spitzenreiter beim Industrie-Umsatz in Thüringen. Die mittleren und größeren Unternehmen zwischen Ichtershausen und Großbreitenbach erwirtschafteten von Januar bis Mai Erlöse in Höhe von 1,26 Milliarden Euro, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte. Die Zahlen der Statistiker beziehen sich auf Industriebetriebe mit 50 oder mehr Beschäftigen, kleinere Firmen werden nicht erfasst.

Auch bei der Produktivität liegt der Ilm-Kreis mit knapp 129 000 Umsatz pro Beschäftigten auf Platz 1. Als krisenfest erwiesen sich auch der Kreis Gotha und die Stadt Jena (Plätze 2 und 4 der Thüringer Umsatz-Rangliste), wo die mittleren und größeren Industriebetriebe sogar mehr Umsatz machten und mehr Mitarbeiter beschäftigten als von Januar bis Mai 2019. Der Wartburgkreis konnte mit 910 Millionen Euro seinen dritten Rang beim Industrieumsatz halten.

Knapp die Hälfte des fünfmonatigen Betrachtungszeitraum der Statistiker fällt in die Zeit der Corona-Pandemie. Deren Beschränkungen haben weltweit auch die Industrie massiv getroffen. Die in Südthüringen starke Autozulieferindustrie stand lange ganz still.

Besonders stark von den Einschnitten betroffen waren denn auch die Standorte Suhl und Eisenach. Dort sank der statistisch erfasste Industrieumsatz um mehr als ein Drittel (rund 34 Prozent) gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auch der Kreis Sömmerda gehört mit minus 27 Prozent zu diesen Problemregionen.

Überdurchschnittlich stark leidet auch Schmalkalden-Meiningen. Der Kreis liegt zwar - auch dank seiner Größe - weiter auf Platz 5 der Thüringer Umsatz-Tabelle, hat aber den Verlust vieler Arbeitsplätzen zu verkraften. Mit minus 9 Prozent ist der Job-Rückgang in Schmalkalden-Meiningen so hoch wie in keiner anderen Region. Allerdings hat das nach Angaben der Südthüringer IHK teils rein statistische Gründe, da Firmen, die unter die 50-Leute-Grenze rutschen, gleich ganz aus der Zählung fallen.

Im Monatsdurchschnitt waren von Januar bis Mai in den rund 850 erfassten Thüringer Industriebetrieben 145 000 Menschen tätig, rund 4100 weniger als in den ersten fünf Monaten 2019 (minus 3 Prozent).

Die vergleichsweise kleinen Kreise Sonneberg (410 Millionen Euro) und Hildburghausen (320 Millionen) rangieren in der Umsatz-Tabelle im unteren Mittelfeld, vor dem noch kleineren kreisfreien Suhl (95 Millionen). Ein Blick auf den Umsatz pro Beschäftigen zeigt zugleich, wo in diesen drei Regionen das Hauptproblem der Industrie liegt: Die dortigen Betriebe sind (bezogen auf die Zahl der Jobs) nur halb so produktiv wie diejenigen im Ilm-Kreis. Mit einem Umsatz pro Beschäftigten von etwa 64 000 Euro (Suhl) und rund 57 000 Euro (Sonneberg und Hildburghausen) liegen diese Gegenden ganz weit hinten; nur in Gera ist diese Produktivität noch etwas geringer. er

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitnehmer Arbeitsplätze Arbeitsstellen Beschäftigungsindikatoren Covid-19-Pandemie Der Kreis GmbH & Co KG Hauptprobleme Millionen Euro Mitarbeiter und Personal Produktivität Unternehmen
Erfurt Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
9000 Euro Soforthilfe kommen bei Thüringer Unternehmen auch dann auf dem Konto an, wenn sie etwas mehr als fünf Beschäftigte haben, aber eben keine vollen sechs. Denn die Thüringer Aufbaubank fühlt sich bei der Auszahlung der Bundesgelder an die Thüringer Regeln gebunden. Archivfoto: dpa

13.06.2020

Corona-Hilfe: Spielraum zwischen fünf und sechs

Es ist eine einfache mathematische Aufgabe. Mehr als fünf ist eben noch nicht sechs. Doch an diesem Zahlenspiel hängt für kleine Unternehmen in Thüringen viel Geld in der Corona-Krise. Sagt zumindest ein CDU-Politiker. » mehr

Vor allem Männer verlieren in der Corona-Krise ihren Arbeitsplatz

31.07.2020

Vor allem Männer verlieren in der Corona-Krise ihren Arbeitsplatz

Von einer Trendwende kann auf dem Südthüringer Arbeitsmarkt im Juli noch nicht die Rede sein. Unternehmen halten sich mit Neueinstellungen noch immer zurück. » mehr

Ausbildungsplätze im Handwerk

15.05.2020

Corona-Krise sorgt weiter für Probleme in der Wirtschaft

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Thüringer Wirtschaft sind weiterhin gravierend. Das zeigten am Freitag in Erfurt vorgelegte Umfragen in der Metall- und Elektroindustrie sowie unter Existenzgründern. » mehr

Opel

09.06.2020

Opel-Betriebsrat stimmt auf harten Konflikt um Betriebsrenten ein

Beim Autobauer Opel regt sich Widerstand gegen die geplanten Einschnitte bei den Betriebsrenten. «Hände weg von der Opel-Altersvorsorgung!», fordert der Betriebsrat in einem am Dienstag intern veröffentlichten Flugblatt. » mehr

"Der Bedarf auf dem Arbeitsmarkt zieht sich durch alle Bereiche. Das fängt beim Hilfsarbeiter an, geht über Facharbeiter bis hin zu Akademikern", sagt Thüringens Migrationsminister Dieter Lauinger. Foto: ari/Archiv

Aktualisiert am 21.09.2019

"Unser Arbeitsmarkt braucht diese Zuwanderung"

Mit Besuchen bei der Arbeitsagentur Suhl und der Handwerkskammer Südthüringen informierte sich Thüringens Justiz- und Migrationsminister Dieter Lauinger (Grüne) in dieser Woche über die Integration von Flüchtlingen auf d... » mehr

Wolfgang Tiefensee

20.03.2020

Fünf Tage zwischen Antrag und Auszahlung der Gelder

Aus der Wirtschaft hat es scharfe Kritik an Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) wegen angeblich zu zögerlicher Unterstützung der Unternehmen in der Corona-Krise gegeben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Brand Tettau Tettau

Großbrand Tettau | 09.08.2020 Tettau
» 39 Bilder ansehen

Flächenbrand Limbach Limbach

Flächenbrand Limbach | 09.08.2020 Limbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 07. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.