Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Die meisten Thüringer sterben an Problemen mit dem Kreislaufsystem

Fast 40 Prozent aller Todesfälle in Thüringen im Jahr 2018 gehen auf Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zurück.



nsgesamt starben 29 824 Menschen, davon 11 909 an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, wie das Landesamt für Statistik am Montag mitteilte. Neuere Zahlen lagen zunächst nicht vor. Etwa jeder Siebte aus dieser Gruppe erlitt einen Herzinfarkt (14,7 Prozent). Zweithäufigste Todesursache waren Tumore - also Krebserkrankungen.

Im Durchschnitt wurden Thüringer Männer im Jahr 2018 rechnerisch 74,9 Jahre und Frauen 81,6 Jahre alt. Damit stieg das durchschnittliche Sterbealter in beiden Gruppen gegenüber dem Vorjahr leicht an. dpa

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2020
12:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Herz- und Kreislauferkrankungen Herzinfarkt Krankheiten Krebs (Tumor-Krankheiten) Tod und Trauer Tumor-Krankheiten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blutspenden in Zeiten von Corona

14.06.2020

Gesundheitsministerin ruft zur Blutspende auf

Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) hat die Thüringer aufgerufen, Blut zu spenden. » mehr

Krankenhausgang

19.09.2019

Häufigste Todesursache in Thüringen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die Zahl der Thüringer, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben, steigt an. » mehr

Mario Schnepf

vor 15 Stunden

Feuerwehrmann läuft für guten Zweck in Montur nach Thüringen

Der Hamburger Feuerwehrmann Mario Schnepf hat am Montag in Hamburg einen Fußmarsch nach Sömmerda in Thüringen begonnen. » mehr

Folge der Corona-Epidemie: In vielen Wartezimmern herrscht derzeit gähnende Leere, so die Krankenkasse KKH . Das dürfte auf absehbare Zeit auch so bleiben. Foto: Daniel Karmann/dpa

24.04.2020

Die Angst vor vollen Wartezimmern

Aus Sorge vor Corona meiden derzeit viele Patienten den Besuch beim Arzt, selbst bei Beschwerden. Mediziner raten dringend davon ab - denn das kann gefährliche Folgen haben. » mehr

Das Symbolbild macht darauf aufmerksam, dass schon ein einfacher Abstrich bei einer Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs helfen kann, die Krankheit frühzeitig zu erkennen. Wegen Corona wurden Untersuchungen verschoben. Foto: Jochen Tack/imago

20.07.2020

Krebs? Die Angst vor einer Infektion als größere Gefahr

In der Corona-Pandemie ist die Infektion mit dem Virus das beherrschende Gesundheits-Thema - dabei drohen jedoch andere Risiken aus dem Blick zu geraten. Wie etwa der Krebs. » mehr

Oberarzt Torsten Blum und Patient Dimitri Boulgakov. Foto: Christophe Gateau/dpa

28.07.2020

Milchglasmuster: Corona-Spätfolgen alarmieren Ärzte

Die Verharmlosung der Corona-Pandemie macht Lungenärzte wütend. Denn sie sehen inzwischen auch Folgeschäden bei Menschen, die nicht schwer erkrankt waren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrmüllhaufen brennt in Suhl-Nord Suhl

Brand Suhl-Nord | 21.09.2020 Suhl
» 3 Bilder ansehen

Sommerausklang_schubert Suhl

Sommerausklang Olaf Schubert | 20.09.2020 Suhl
» 77 Bilder ansehen

12. Oldtimerausfahrt Suhl

12. Oldtimerausfahrt Museum Suhl | 19.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2020
12:38 Uhr



^