Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Suhl/ Zella-Mehlis

Der grummelige Alte freut sich über Lieder und Wunschzettel

Um die Stimmung des grummeligen Weihnachtsmannes aufzuhellen, haben 40 Oberhofer Kindergartenkinder ein Weihnachtslieder-Medley angestimmt. Zur Belohnung durften sie außerdem ihre Wunschzettel abgeben.



Mit Weihnachtsliedern und Wunschzetteln besänftigten die Oberhofer Kindergartenkinder den Weihnachtsmann, der an diesem Tag - wohl aufgrund der vielen Arbeit kurz vor dem Heiligen Abend- ziemlich grummelig war. Fotos (2): Michael Bauroth
Mit Weihnachtsliedern und Wunschzetteln besänftigten die Oberhofer Kindergartenkinder den Weihnachtsmann, der an diesem Tag - wohl aufgrund der vielen Arbeit kurz vor dem Heiligen Abend- ziemlich grummelig war. Fotos (2): Michael Bauroth   Foto: Michael Bauroth » zu den Bildern

Oberhof - Er hat viel zu tun in diesen Tagen, der gute alte Weihnachtsmann. Dass da die Stimmung auch mal in den Keller rutscht, ist nur allzu gut zu verstehen. Die Oberhofer Kindergartenkinder, die sich am Mittwochnachmittag aufgemacht hatten zum Weihnachtsmannhaus mitten im Wald, hatten eine tolle Idee, die sogleich für gute Laune sorgte. Mit "Schneeflöckchen Weißröckchen" und "In der Weihnachtsbäckerei" erbaten sie singend und laut klopfend Einlass in das Bucher Pirschhaus.

 

Dort hatte der Bartträger einen warmen Platz am Ofen gesucht, um die letzten Vorbereitungen für Weihnachten zu treffen. Natürlich öffnete er und nahm sich Zeit, um höchstpersönlich die Wunschzettel der jungen Oberhofer entgegenzunehmen. Unterstützt wurde er dabei von seinen beiden Weihnachtselfen Ronny Eckhardt und Nico Lohfing, die außerdem auch Mitarbeiter des Oberhofer Forstamtes sind.

Dutzende Zettel, gut gefüllt mit gemalten Wünschen für den Heiligen Abend, schaute der Weihnachtsmann durch. Jedes Kind verriet seinen Namen und erklärte das Gemalte. Ganz oben auf der Wunschliste der Mädchen standen Baby-Born-Puppen. Elena hatte diesen Wunsch aufgemalt. Auch Püppchen, die aussehen wie die Disney-Schneekönigin Elsa standen hoch im Kurs.

Müder Wunscherfüller

Rudi war sich gar nicht so sicher, was er sich wünschen soll, Björn hatte dagegen schon eine ganz genaue Vorstellung, was unter dem Weihnachtsbaum liegen soll. Er hatte ein Teleskop aufgemalt. Auch Feuerwehrautos oder Nerf-Spielzeug tauchten auf den Listen der Kinder auf. "Ich werde schon ganz müde vom Anschauen eurer vielen Wunschzettel", beklagte sich der Alte und bekam promt "O Tannenbaum" und das Gedicht "Lieber, guter Weihnachtsmann" vorgetragen. "Ich bemühe mich, euch alle Wünsche zu erfüllen", versprach der Weihnachtsmann und verteilte Süßigkeiten unter seinen jungen Gästen.

Per Kutsche ging es für die 40 kleinen Oberhofer schließlich wieder fröhlich plappernd und lachend zurück zum Kindergarten.

Autor

Anica Trommer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
14:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kindergartenkinder Kindergärten Mädchen Weihnachten Weihnachtsbäume Weihnachtsgebäck Weihnachtsmänner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jedes Jahr bringt der Weihnachtsmann die Geschenke nach Gehlberg. Weil in diesem Jahr sein Schlitten an der Schmücke liegenblieb, musste er mit dem Multicar nach Gehlberg weiterreisen. Fotos (2): M. Bauroth

26.12.2019

Wenn der Schlitten liegen bleibt, geht’s mit dem Multicar weiter

Für die Gehlberger gibt es an Heiligabend eine feste Tradition. Sie lassen sich vom Weihnachtsmann schon am Nachmittag bescheren. Der überrascht immer wieder mit einem neuen Reisemobil. » mehr

Jedes Kind darf seine Bastelarbeit am Baum befestigen. Fotos (2): frankphoto.de

29.11.2019

Kindergartenkinder schmücken CCS-Baum mit Basteleien

Mit gebastelten Sternen, Christbaumkugeln und Weihnachtmännern haben die Suhler Kindergartenkinder den Weihnachtsbaum im CCS geschmückt. Zur Belohnung gibt es eine Umarmung von Otti. » mehr

Die Geschwister Weisheit verzaubern die Besucher des Nikolausmarktes mit ihrer gekonnt dargebotenen Show auf dem Seil.

08.12.2019

Stars und Sternchen im Markttreiben

Ein Nikolaus im Dauerbetrieb, ein Weihnachtsbaum, über den die Besucher ins Staunen geraten, Artistik auf dem Seil und vieles mehr machen den Rathausvorplatz zu einer Weihnachtswunderwelt. » mehr

Am 14. Dezember kann nicht nur der Weihnachtsbaum geschlagen werden. Die Kutscher spannen die Pferde an und fahren die Besucher durch den hoffentlich verschneiten Winterwald. Archivfoto: Michael Bauroth

03.12.2019

Neue Pfade führen zur klassischen Weihnachtsfichte

Bis eine Fichte aus dem Wald das Wohnzimmer schmückt, ist Muskelkraft gefragt und ein glückliches Händchen mit der Säge. Am 14. Dezember wird zum Weihnachtsbaumschlagen eingeladen. » mehr

Manche Geschenke - wie jenes von Maria-Sofie - sind so groß, dass die Kinder Hilfe beim Tragen benötigen. Das Auspacken hingegen übernehmen sie dann meist ganz allein und mit strahlenden Augen.

22.12.2019

Aus Wünschen werden Geschenke

Weil der Weihnachtsmann so kurz vor Weihnachten ganz schön im Stress ist, übernimmt Oberbürgermeister André Knapp als Schirmherr der Wunschbaumaktion die Übergabe der Geschenke. » mehr

Auch in Dietzhausen weihnachtet es sehr: Die Mädchen und Jungen des Kindergartens schmückten den Weihnachtsbaum auf dem Festplatz Rüsse.

08.12.2019

Weihnachtliches Ortsteil-Mosaik in familiärem Flair

Nachdem Albrechts und Heinrichs am ersten Adventswochenende die weihnachtliche Stimmung rund um Suhl eingeleitet hatten, zogen jetzt Vesser, Goldlauter-Heidersbach, Mäbendorf und Dietzhausen nach. » mehr

Autor

Anica Trommer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 12. 2019
14:44 Uhr



^