Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Kreistag Hildburghausen für Regiomed-Unterstützung

Der in die roten Zahlen gerutschte thüringisch-bayerische Klinikverbund Regiomed kann mit einer Finanzspritze des Landkreises Hildburghausen rechnen.



Hildburghausen - Die nichtöffentliche Sondersitzung des Kreistages Hildburghausen am Mittwoch hatte nur ein Thema: den in Schieflage geratenen kommunalen Klinikverbund Regiomed, der einen kurzfristigen Finanzbedarf von etwa 40 Millionen Euro hat. Über die Probleme von Regiomed ist nach Information unserer Redaktion in Anwesenheit des Hauptgeschäftsführers Alexander Schmidtke ausführlich und zum Teil sehr heftig diskutiert worden. Anschließend beschlossen die Kreisräte mit großer Mehrheit einen Betrauungsakt und schufen damit die rechtliche Grundlage für eine Unterstützung des Klinikverbundes durch seine kommunalen Gesellschafter. Dass dies in nichtöffentlicher Sitzung geschah, bezeichneten mehrere Kreisräte als rechtlich bedenklich. Zuvor hatten bereits Stadt und Landkreis Coburg sowie Landkreis Lichtenfels entsprechende Beschlüsse gefasst. Am 29. August soll Gleiches im Kreistag Sonneberg geschehen.

Ein Betrauungsakt ist für das weitere Verfahren notwendig, damit die öffentliche Hand Defizite von Regiomed übernehmen kann. Das ist dann möglich, wenn ein Unternehmen eine öffentliche Aufgabe wahrnimmt, wie in diesem Fall der Klinikverbund den Betrieb von Einrichtungen, die der Gesundheitsförderung dienen. Ohne einen Betrauungsakt wäre für eine Beihilfe der Gesellschafter die Zustimmung der EU-Kommission notwendig.

Einer Verschmelzung der sechs Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) im Sinne einer einheitlichen Steuerung und Bilanzierung haben die Hildburghäuser Kreisräte dagegen zumindest vorerst nicht zugestimmt. Stattdessen fand ein Antrag der SPD-Fraktion, diesen Punkt zu vertagen, eine knappe Mehrheit. Die Begründung des Antrages: Die Kreisräte seien im Vorfeld nicht ausreichend informiert worden, denn das Gutachten der Unternehmensberatung Roland Berger über den Zustand des Klinikverbundes liege ihnen bislang nicht vor. Die Unterlagen sollen die Kreisräte nach Informationen unserer Redaktion noch in dieser Woche erhalten.

Weitere Sondersitzung

Der Beschluss über die künftige Steuerung der MVZ soll Gegenstand einer dann öffentlichen Sondersitzung sein, die für Freitag, 23. August, terminiert ist. Die entsprechende Einladung präsentierte Landrat Thomas Müller (CDU) dem Kreistag noch in der gestrigen Sitzung. Offensichtlich hatte er mit einer Ablehnung gerechnet und sich dafür gewappnet.

Autor

Jan-Thomas Markert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 08. 2019
10:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CDU Europäische Kommission Gesundheitsförderung Kreistage Landräte Roland Berger Strategy Consultants SPD-Fraktion Thomas Müller Unternehmensberatung und Consulting Öffentlichkeit
Hildburghausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wie steht es tatsächlich um den bayerisch-thüringischen Regiomed-Klinikverbund? Dazu haben Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan und der Coburger Stadtrat Hans-Heinrich Eidt Fragen gestellt. Am Montag nächster Woche sollen sie beantwortet werden.	Foto: Archiv Frank Wunderatsch

23.08.2019

Regiomed: Rasche Zustimmung nach stundenlanger Beratung

Hildburghausens Kreisräte haben am Freitag der Verschmelzung der Medizinischen Versorgungszentren von Regiomed zugestimmt. Aus den geplanten vier statt sechs Gesellschaften mit begrenzter Haftung (GmbH) soll perspektivis... » mehr

Aus dem Ensemble der beiden Grundschulen und der Nonne-Regelschule soll ein Schulcampus werden. Umbau und Sanierung dürfte die größte Investition im Kreishaushalt werden. Archiv: frankphoto.de

02.12.2019

"Hauptsächlich Schulen - zu wenig Straßen"

Am Mittwoch wird der Kreistag über den Haushalt 2020 befinden. Der liegt wieder unter der 100-Millionen-Marke. Die Investitionen des Kreises fließen vor allem in die Schulen. » mehr

Alexandra Messerschmidt.

22.11.2019

Josef-Meyer-Preis: Kritische Stimmen zum Verfahren

Wer den Josef-Meyer-Preis der Stadt Hildburghausen in den kommenden beiden Jahren erhalten soll, steht seit Donnerstagabend fest. Dennoch gibt es einige Diskussionen vor und nach den Beschlüssen des Stadtrates. » mehr

Hier eine optische Täuschung beim Blick auf das Verwaltungsgebäude, mit Blick auf die Liquidität bittere Realität: Der Regiomed-Klinikverbund ist in Schieflage geraten. Foto: Henning/Rosenbusch/Archiv

25.07.2019

Finanzspritze für Regiomed: Dosierung unbekannt

Die Stadt und der Landkreis Coburg sowie der Landkreis Lichtenfels schießen Geld in den Regiomed-Klinikverbund. Die Höhe ist unbekannt. Über die Beteiligung des Landkreises Hildburghausen wird der Kreistag in einer Sonde... » mehr

Jeden Stimme zählt: In gut fünf Wochen stehen in Thüringen Kommunal- und Europawahlen an. Foto: Archiv: frankphoto.de

16.04.2019

Ein Trio notiert die maximale Kandidatenzahl auf seiner Liste

Für die Kreistagswahlen am 26. Mai schöpfen nur drei der acht Parteien und Wählergruppierungen die Anzahl der Vorschläge auf ihrer Kandidatenliste aus. Neben der CDU sind das Die Linke + Aktiv für Schleusingen und das Bü... » mehr

Tina Lenk (links) und Diana Gütter (Mitte) von der Hildburghäuser Tafel nehmen die 535-Euro-Spende von Musikschulleiterin Manuela Holland-Merten entgegen. Das Geld ist zweckgebunden für ein neues Auto.

vor 15 Stunden

535-Euro-Spende für ein neues Tafel-Auto

Zum Weihnachtskonzert der Kreismusikschule "Carl Maria von Weber" haben die Gäste 535 Euro gespendet. Das Geld wird in ein neues Auto für die Tafel investiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Arnstadt Weihacnhtsmarkt

Weihnachtsmärkte Region |
» 50 Bilder ansehen

Razzia Bad Liebenstein Bad Liebenstein

Razzia Bad Liebenstein | 05.12.2019 Bad Liebenstein
» 13 Bilder ansehen

Glasbläser Reuß Gräfenroda Gräfenroda

Glasbläser Reuß | 04.12.2019 Gräfenroda
» 29 Bilder ansehen

Autor

Jan-Thomas Markert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 08. 2019
10:54 Uhr



^