Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Hildburghausen

Der beste Maurer Deutschlands kommt aus Römhild

Bauhandwerker leisten was, auch in Südthüringen. Dass dies stimmt, zeigt auch Rohit Rai aus Römhild - er ist bester Maurer Deutschlands.



Rohit Rai ist der beste Jung-Maurer.
Rohit Rai ist der beste Jung-Maurer.  

Römhild/Bad Zwischenahn - Bei der Deutschen Meisterschaft der Bauberufe in Bad Zwischenahn in Niedersachsen holte der 19-jährige Maurer Rohit Rai aus Römhild die Goldmedaille und ist damit Deutscher Meister. Bei dem Wettbewerb kürt der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) jedes Jahr die besten Nachwuchshandwerker. Rohit Rai fühlte sich gut vorbereitet auf den Wettbewerb, beurteilte die Aufgaben aber auch als herausfordernd: "Es war ein harter, anstrengender Wettbewerb. Umso mehr bin ich überwältigt, nun die Goldmedaille gewonnen zu haben", fasste er seine ersten Eindrücke zusammen. Er absolvierte seine Ausbildung zum Maurer im Bauunternehmen Walter GmbH in Exdorf.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse äußerten sich die Geschäftsführer Irmtraud und Daniel Walter: "Wir sind sehr stolz auf die Leistungen von unserem Maurergesellen Rohit Rai und danken auch dem Ausbilder im BTZ Rohr-Kloster der Handwerkskammer Südthüringen, Matthias Biehl, für die gute Vorbereitung auf den Bundesleistungswettbewerb der Handwerkerjugend". Die Maurer erstellten zwei Wände und einen stehenden Rundbogen. Aus Klinkermauerziegeln und in diversen Farbgebungen und auf unterschiedlichen Mauerwerksebenen mussten die Teilnehmer zwei Motive abbilden. Bezugnehmend auf die Region und das Veranstaltungsjahr waren die "Rügenwalder Mühle" und die Jahreszahl 2019 darzustellen. Das Mauerwerk zwischen den Windmühlenrädern war zu verputzen. Rund 60 Teilnehmer wetteiferten in ein- bis dreitägigen Wettbewerben in den acht Berufen Zimmerer, Maurer, Fliesenleger, Stuckateur, Beton-/Stahlbetonbauer, Straßenbauer, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer sowie Brunnenbauer darum, wer der oder die Beste des Faches ist.

Für den Präsidenten der Handwerkskammer (HWK) Südthüringen, Manfred Scharfenberger, ist das Abschneiden des Maurers zu den Meisterschaften ein großartiger Erfolg und zeigt sehr deutlich, dass in der Region eine erstklassige Qualität der beruflichen Bildung stattfindet, um welche die HWK mit den Ausbildungsunternehmen zwei Jahre gekämpft hat, damit auch ein Berufsschulstandort am bisherigen Platz verbleibt. "Rohit Rai hat gezeigt, dass mit einer Ausbildung im Bauhandwerk der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere nun gelegt ist. Ohne das System der dualen Berufsbildung wäre das nicht möglich", so der Präsident. Die mittelständischen Handwerksunternehmen des Bauhandwerks schultern dabei seiner Meinung nach die Hauptlast, die es weiter zu unterstützen gilt.

Die Meisterschaft der Bauberufe, der Leistungswettbewerb des Handwerks schlechthin, ist der größte Berufswettbewerb Deutschlands und alljährlich Gradmesser für die Leistungen in der handwerklichen Ausbildung. Mit dem Wettbewerb wird nicht nur Werbung für die Qualität handwerklicher Ausbildung betrieben, sondern er ist zudem eine Möglichkeit zur Förderung begabter Auszubildender und Gesellen aus allen Bundesländern.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
18:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausbilder Auszubildende BTZ Rohr-Kloster Bauberufe Baubranche Bauunternehmen Berufliche Ausbildung und Weiterbildung Handwerk Handwerksbetriebe Handwerkskammer Südthüringen Handwerkskammern Meisterschaften Rügenwalder Mühle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine anstrengende Zeit liegt hinter Sven Eppler aus Milz - er hat seinen Abschluss als Zimmerermeister gemacht Foto: Schunk

25.09.2019

"Man sieht abends, was man gemacht hat"

Wenn am 28. September in Suhl die Meisterbriefe im Handwerk überreicht werden, wird auch Sven Eppler aus Milz mit dabei sein. Er war der Jahrgangsbeste in seinem Beruf. » mehr

Manfred Scharfenberg (Zweiter von rechts, Präsident der Handwerksammer Südthüringen) und HWK-Hauptgeschäftsführerin Manuela Glühmann überreichen die Ehrenurkunde an Ulrike, Florian, Wolfhard und Sebastian Thomae.	Foto: frankphoto.de

31.07.2019

Diese Familie baut auf Holz - seit 90 Jahren

Die Thomaes aus Gleichamberg bauen auf Holz. Der Familienbetrieb, der einst von Otto Thomae gegründet worden war, feiert in diesem Jahr als "Holzwerkstätten Thomae Gleichamberg" 90-jähriges Bestehen. » mehr

Ist hochzufrieden, sich für eine Ausbildung und den Beruf des Produktionstechnologen entschieden zu haben: Ludwig Sommer aus Bad Rodach. Fotos: frankphoto.de

06.12.2019

Ein Technologie-Fuchs, der auf Draht ist

32 Bildungsfüchse hat die IHK Südthüringen dieses Jahr vergeben. Damit ehrt sie die besten Absolventen der dualen Berufsausbildung. Einer ist Ludwig Sommer. Er pendelt werktags von Bad Rodach nach Veilsdorf. » mehr

Olaf Jaehnicke und Michael Römhild bereiten die neue Sonderausstellung "Allerley Spezerey" im Hildburghäuser Stadtmuseum vor. Fotos: frankphoto.de

06.11.2019

Sonderausstellung schaut in Hildburghäuser Backstuben

Das Bäckerhandwerk war einst stark vertreten in Hildburghausen. Die neue Sonderausstellung im Stadtmuseum widmet den Bäckern und Lebküchnern eine ganze Sonderausstellung. Freies Wort hat schon mal geschaut. » mehr

Gregor Weidner (links) ist stolz auf das junge Meisterteam: Christian Schulz, Florian Beck, Chris Gießler und Sascha Luther (von links). Fotos: frankphoto.de

27.09.2019

Junge Meister braucht das Handwerk

Das Westenfelder Unternehmen Wegra Anlagenbau hat ein Novum in der Firmengeschichte zu feiern. Am heutigen Samstag erhalten vier junge Mitarbeiter ihren Meisterbrief in vier verschiedenen Handwerkssparten. » mehr

Martin Horn (rechts) ist stolz auf seinen Handwerkernachwuchs: Frederik Kuhlis hat als Jahrgangsbester seine Gesellen- und Abschlussprüfung im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik abgelegt.	Foto: bst

06.02.2018

Verhaltene Stimmung trotz Aufschwung

"Handwerk hat goldenen Boden, sprach der Weber, da schien ihm die Sonne in den leeren Brotbeutel", so das Sprichwort, von dem meist nur der erste Teil bekannt ist. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 10 Bilder ansehen

Einfamilienhaus brennt in Schmalkalden Schmalkalden

Brand in Schmalkalden | 23.01.2020 Schmalkalden
» 3 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
18:47 Uhr



^