Mit einem neuen Förderprogramm will sich der Internationale Bund Suhl (IB) der Beratung jüngerer Problemschüler widmen. Der Fokus soll auf der Schuldistanz liegen – im Volksmund Schulschwänzern.