Pflanzaktion in Oberhof Junge Bergwachtler sind für den Wald im Einsatz

Luis und Max Haseney, Lennik Dähne, Jana Schellenberger, Pius und Lana-Minou Hirsch (von links) waren unter den fleißigen Helfern. Foto: Michael Bauroth

Zehn Buchen und 40 Weißtannen sind am Wochenende in die Oberhofer Erde gekommen. Damit hat die Jugendgruppe der Oberhofer Bergwacht nicht nur die Allee der Olympiasieger und Weltmeister aufgehübscht, sondern auch ihren Beitrag zum Waldumbau geleistet.

Oberhof - Mit Arbeitshandschuhen, Hacke und Spaten sind zehn Kinder der Jugendgruppe der Oberhofer Bergwacht am Samstagmorgen losgezogen. Ihre Mission an diesem Tag: Bäume pflanzen.

Revierleiter Ronny Eckhardt hatte dafür bereits eine passende Stelle ausgesucht. Auf einem Hektar rund um die Allee der Olympiasieger und Weltmeister haben sie unter Anleitung der Mitglieder der Oberhofer Bergwacht und mit Hilfe von Wegewart Marko Schuchardt Hand angelegt. Insgesamt sind zehn Buchen und 30 Weißtannen in die Oberhofer Erde gekommen, erzählt der Förster. Damit die zarten Pflänzchen nicht angeknabbert werden, musste außerdem ein Verbissschutz drum herum gelegt werden. „Das Wetter hat gepasst und die Kinder waren total fleißig“, lobt Ronny Eckhardt. Sie haben damit nicht nur eine ehemalige Borkenkäferfläche mit jungen Bäumen versehen, sondern auch ihren Beitrag zum Waldumbau geleistet. at

Autor

 

Bilder