Oberhof Geiger und Althaus sind deutsche Meister im Skispringen

Schaffte es im ersten Durchgang auf 127 Meter: Karl Geiger schwebt vor der leeren Tribüne in Oberstdorf. Foto: Daniel Karmann/dpa Foto: dpa

Das Oberstdorf-Duo Karl Geiger und Katharina Althaus hat bei der deutschen Meisterschaft im Skispringen die Titel in den Einzelkonkurrenzen geholt. Zwei einstige Top-Athleten sprangen nur hinterher.

Oberhof - Der 28 Jahre alte Doppel-Weltmeister Geiger (Oberstdorf) setzte sich auf der Normalschanze im Kanzlersgrund in Oberhof mit Sprüngen auf 105,0 und 107,5 Meter (303,6 Punkte) deutlich vor dem nach seinem Kreuzbandriss zurückgekehrten Stephan Leyhe (Willingen/290,3) durch. Dritter wurde Constantin Schmid (Oberaudorf/277,4).

Markus Eisenbichler (Siegsdorf) kam auf Rang sechs, Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) wurde Siebter. Altmeister Severin Freund (Rastbüchl) kam nicht über Platz zwölf hinaus. Weit von alter Form entfernt sind der einstige Topspringer Richard Freitag (Aue/15.) und Sotschi-Teamolympiasieger Marinus Kraus (Oberaudorf/19.).

Althaus gewinnt vor Seyfarth

Während es für Geiger der nach 2019 zweite Einzeltitel war, triumphierte seine Oberstdorfer Vereinskollegin Althaus zum sechsten Mal. Die 25 Jahre alte Olympiazweite siegte mit 100,5 und 95,5 Metern (364,8 Punkte) vor Juliane Seyfarth (Ruhla/327,2) und Selina Freitag (Aue/312,5).

Autor

 

Bilder