Darauf haben sie lange gewartet. Zwei Jahre musste die Meininger Narrenschar wegen Corona zwangspausieren. Jetzt sind sie wieder da – frisch, frei, fröhlich, aber keineswegs fromm. Im nahezu ausverkauften Volkshaus präsentierten sie am Samstagabend ein dreieinhalbstündiges mitreißendes Bühnenprogramm mit Tanzshow- und Musikeinlagen der Extraklasse. Unter dem Motto „Endlich dörf ma widda“ erlebte das Publikum einen vergnüglichen Abend mit unvergesslichen Momenten. So konnten die Zuschauer während der Prunksitzung der 53. MKG-Saison zum Beispiel Enrico Muffel und Danny Jahn bestaunen, die man beide sonst vom VfL Meiningen kennt – diesmal knapp bekleidet in graziler Tanzdarbietung.