"Ich freue mich schon jetzt darauf, hier zu Gast zu sein", sagt Uta Bretschneider. Ende März verlässt sie Kloster Veßra. Und hinterlässt das vielleicht lebendigste Museum im Süden Thüringens.