Drei Tage", sagt Harald Uhlemann, "drei Tage war der ursprüngliche Plan". Geschmiedet wurde er 2010. Aber wie das so ist, wenn Menschen mit Eifer dabei sind: Die Dinge entwickeln sich. Aus drei Tagen wurden zehn. Ein Programm, das einen ganzen Flyer füllt - mit Konzerten, Gottesdiensten, einer Tagung und sogar einer Fahrrad-Orgeltour. Und das nun, an diesem Wochenende, seinen Höhepunkt findet. "Wie lieblich ist der Maien", die erste Zeile eines bekannten Kirchenliedes, steht in großen Lettern darüber. Johann Steuerlein hat es komponiert, der Jurist, Stadtschreiber, Pfarrerssohn, Dichter, Schultheiß, Tonsetzer, Notar. Ein klassischer Gelehrter der Renaissance - 1546 in Schmalkalden geboren und 1613 in Meiningen gestorben.