Feuerwehreinsatz Brand im Klinikum: Station evakuiert

vat
Feuerwehr und Polizei Donnerstagabend am Klinikum im Einsatz. Foto:  

Ein Brand in einem Patientenzimmer sorgte am Donnerstagabend im Suhler SRH Zentralklinikum für Aufregung und einen Feuerwehreinsatz.

Suhl - Kurz vor 19 Uhr wurden am Donnerstagabend die Berufsfeuerwehr und die Feuerwehr Suhl-Zentrum alarmiert, weil die in der Rettungsleitstelle aufgeschaltete Brandmeldeanlage des Klinikums ausgelöst hatte.

Vor Ort stellten die Feuerwehrleute dann den Brand in einem Patientenzimmer auf der zweiten Etage fest. Der Patient hatte sich bereits in Sicherheit gebracht. Entsprechend des internen Notfall- und Evakuierungsplan war die betroffene und leicht verrauchte Station bereits evakuiert worden. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehrleute konnten den Brand schnell löschen und belüfteten anschließend den betroffenen Bereich.

Während in dem Zimmer erhebliche Brandschäden entstanden, konnten Patienten und Personal noch am späten Abend nach einer umfassenden Reinigung auf die betroffene Station zurückkehren. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnten am Abend noch keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehr war nach Informationen von Sprecher Daniel Wiegmann mit fünf Fahrzeugen, darunter die Drehleiter und 20 Kameraden bis gegen 20.15 Uhr im Einsatz. vat

 

Bilder