5 Jahre Noahs Segel Geburtstagsfeier auf dem Ellenbogen

Der 5. Geburtstag der Aussichtsplattform Noahs Segel wird am 7. August gefeiert. Foto: /Archiv

Fünf Jahre Noahs Segel: Die Aussichtsplattform auf dem Ellenbogen ist zum Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen geworden. Am Sonntag, 7. August, wird von 10 bis 18 Uhr der 5. Geburtstag der Inbetriebnahme auf dem Berg groß gefeiert.

F ünf Jahre steht die Aussichtsplattform Noahs Segel inzwischen auf dem 813 Meter hohen Ellenbogen – weit mehr als 120 000 Gäste, Kinder nicht eingerechnet, besuchten inzwischen diesen touristischen Leuchtturm in der Hohen Rhön. Mit dieser Resonanz ist der Betreiber, die Gemeinde Oberweid, sehr zufrieden – und so soll es gern in den nächsten Jahren weitergehen. Am Sonntag, 7. August, wird der 5. Geburtstag – 2017 im August wurde die Aussichtsplattform eröffnet – beim jährlich stattfindenden Segelfest groß gefeiert.

Die Verantwortlichen aus dem Ort, Gemeinderat, Vereine, Feuerwehr, das Team vom Turm sowie der Ellenbogenverein haben wieder ein Programm auf die Beine gestellt, bei dem für jeden etwas dabei ist. Parkplätze gibt es genug: Ab 10 Uhr steht das Areal mit Festplatz, Turm, Rutsche, Ausstellungsgebäude, Spielplatz, Liegebänken und Sommerrodelbahn allen Besuchern offen. Drei Zugänge sind auf dem mit Blick auf die umgebende Natur des Biosphärenreservats abgesperrten Gelände eingerichtet. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Zugang. Besucher der in Birx stattfindenden Highland-Games bezahlen nur halben Eintritt. In den Festzelten können sich die Geburtstagsgäste den ganzen Tag stärken, mit Kaffee, Kuchen, Leckerem vom Rost, Eis, Zwiebelkuchen, dazu gibt es kühle Getränke und Bier aus der Region. Für Kinder ist eine Hüpfburg aufgebaut, an der Schminkstation kann sich jeder in Prinzessin oder Fabelwesen verwandeln lassen und beim basteln und spielen darf der Nachwuchs Kreativität unter Beweis stellen. Händler werden vor Ort sein, die regionale Produkte wie Holzschnitzarbeiten anbieten, ebenso die Bergwacht. Die Organisatoren hoffen zudem auf eine Teilnahme der Partner am Berg wie Biosphärenreservat, Thüringen-Forst und Landschaftspflegeverband mit Info-Ständen.

Sportlich-kurios: Segel-Treppenlauf

Die Feuerwehr Oberweid zeigt ihr neues Fahrzeug und bietet Mitfahrten an. Eine Tombola darf nicht fehlen – als Hauptpreis gibt es ein Elektro-Auto zu gewinnen. Man darf also gespannt sein, um welches Modell es sich hier handelt. Besichtigt werden können wieder etliche Oldtimer – die Kulisse mit der Aussichtsplattform im Hintergrund lädt gerade dazu ein, eine Fahrt mit Trabant, Mercedes, Audi oder Wartburg zum Ellenbogen zu unternehmen. Dafür bekommen die Oldtimerfahrer freien Zugang zum Festgelände und Benzingespräche gratis dazu. Größtenteils abgeschlossen bis dahin ist der Aufbau der Sommerrodelbahn „Grünes Band“, welche künftig das Angebot vor Ort ergänzen wird – Probe- und Testfahrten werden schon möglich sein. Für Moderation und Musik ist ebenfalls gesorgt. Sportlich-kurioser Höhepunkt wird gegen 13 Uhr – nachdem die Ehrengäste begrüßt wurden – erneut der Segel-Treppenlauf sein. Der Startschuss dazu kommt aus einer historischen Kanone. 84 Stufen gilt es dann so schnell wie möglich hochzulaufen, zurück geht es im Rutschsack durch die Erlebnisrutsche. Die Zeiten werden via Bildschirm in Echtzeit angezeigt. Neben Medaillen und Urkunden gibt es für die schnellsten Segelläufer je nach Altersklasse wieder Preise in Form von Gutscheinen. Beim Blick über drei Bundesländer von der Aussichtsplattform aus kann der Festtag gemütlich ausklingen. Auf viele Gäste freuen sich Gemeinderat, die Oberweider Vereine, das Team vom Turm sowie der Ellenbogenverein. www.noahs-segel.de

Autor

 

Bilder