Topthemen: GebietsreformThüringer helfenSerie: Alles geregelt?Serie: Aktiv und gesundFußball-Tabellen

Thüringen

Gebietsreform: nun doch ursprünglicher Großkreis

Erfurt - Suhl zusammen mit den Kreisen Hildburghausen, Schmalkalden-Meiningen und Sonneberg - im Zuge der Gebietsreform soll es nun doch den ursprünglich geplanten Großkreis in Südwestthüringen geben.




Darauf haben sich die Fraktionen von Linke, SPD und Grüne geeinigt, berichtet die Thüringer Allgemeine. Die Verwaltungsgemeinschaft "Hohe Rhön" und die Gemeinde Rhönblick sollen vorher zum Wartburgkreis wechseln dürfen.

Laut Gesetzentwurf, den Innenminister Holger Poppenhäger heuer vorgelegt hatte, sollten Schmalkalden-Meiningen mit dem Wartburgkreis und Eisenach fusionieren. Das hatten vor allem einige Südthüringer Abgeordnete von Linken und SPD kritisiert.jbr
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
08:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Holger Poppenhäger SPD
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thomas Budde. Foto: dpa/Archiv

vor 21 Stunden

Es bleibt die Angst vor einem Minusgeschäft

Die Reaktionen auf die Pläne zur Neuordnung des Kommunalen Finanzausgleichs fallen außerhalb von Rot-Rot-Grün vernichtend aus. Aus zwei Gründen. » mehr

Holger Poppenhäger

18.07.2017

Minister: Entscheidung zur Gebietsreform Mitte August

Erfurt - Thüringens rot-rot-grüne Koalition wird Mitte August entscheiden, ob es einen kompletten Neustart bei der umstrittenen Gebietsreform gibt. Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) kündigte in etwa vier Wochen eine... » mehr

Ähnlich wie hier in Gera könnte es am Wochenende in Themar aussehen, wenn die Polizei ihre Männer zum Rechtsrock-Konzert und den Gegenveranstaltungen schickt.	Foto: dpa

13.07.2017

Tausend Polizisten für den Einsatz in Themar

Während des Rechtsrock-Konzerts in Themar wird die Polizei mit einem massiven Aufgebot vor Ort sein. So sollen all die Versammlungen geschützt werden, die für diesen Tag in der kleinen Stadt angemeldet sind. » mehr

Völlig erledigt

11.07.2017

Einlenken - Auch drei Tage Sonderurlaub für Thüringer G20-Polizisten

Thüringer Polizisten sollen nicht schlechter da stehen als ihr Kollegen aus anderen Bundesländern. Nachdem Innenminister Poppenhäger (SPD) den beim G20-Gipfel in Hamburg eingesetzten Beamten erst nur einen Tag Sonderurla... » mehr

Völlig erledigt

Aktualisiert am 11.07.2017

Gewerkschaft sauer: Drei Tage G20-Sonderurlaub in anderen Ländern

Während die Beamten anderer Bundesländer für den G20-Einsatz in Hamburg drei Tage Sonderurlaub erhalten, will Thüringen den eingesetzten Polizisten nur einen Tag zugestehen. Die Polizeigewerkschaft (DPolG) Thüringen ist ... » mehr

Völlig erledigt

10.07.2017

Sonderurlaub für Polizisten zwischen G20-Einsatz und Rechtsrock-Konzert

Als Anerkennung für ihren Einsatz während des G20-Gipfels in Hamburg erhalten die Thüringer Polizisten auf Anordnung des Innenministeriums einen Tag Sonderurlaub. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kind stürzt in Werra

Kind stürzt von Brücke | 17.07.2017 Eisfeld
» 13 Bilder ansehen

Radio Doria in Merkers

Radio Doria | 16.07.2017 Merkers
» 9 Bilder ansehen

Colours of Sound

Colours of Sound | 16.07.2017 Wolfgang Benkert
» 34 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2017
08:27 Uhr



^