» zur Übersicht Ilmenau
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   

Ermittlungen
Unbekannte verschandeln Merkel-Plakate

Etwa 150 von 250 Plakaten zum Besuch der Kanzlerin am 26. August in Ilmenau sind von Unbekannten manipuliert worden. Sebastian Lenk, Sprecher der CDU Thüringen, schätzt den reinen Sachschaden auf etwa 1000 Euro.

Von Jennifer Brüsch
  • Die Aufkleber werden nun von den manipulierten Plakaten entfernt. Foto: b-fritz.de
Bild von

Ilmenau/Gotha - Manchen Autofahrern und Passanten wird aufgefallen sein, dass am Mittwoch zahlreiche Plakate, die den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel am 26. August in Ilmenau ankündigen, verschandelt worden sind.

"Nicht nur in Ilmenau, auch in Gotha waren Vandalen am Werk und haben etwa 150 der 250 aufgehängten Plakate manipuliert", sagt Sebastian Lenk, Sprecher der CDU Thüringen, auf Nachfrage. Statt der Aufschrift "Die Kanzlerin kommt" ist "Die Kanzlerin kotzt" zu lesen gewesen. Lenk geht, wie er gegenüber Freies Wort mutmaßt, von einer Auftragsarbeit aus - sei der Aufwand, den die Unbekannten für die Manipulation doch betrieben hätten, ein sehr hoher. Schriftart und Farben passten so genau zum Original, dass das Plakat auf den ersten Blick nicht ungewöhnlich aussah. "Hierbei handelt es sich um einen Straftatbestand, die Polizei ermittelt", meint Lenk.

Auf Nachfrage bei der Landespolizeiinspektion Gotha erklärt Sprecherin Karin Köhler, dass es sich um "Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund" handle. Einer Kollegin von der Polizei seien die verunstalteten Plakate am Mittwochvormittag aufgefallen. So auch einigen Lesern von Freies Wort, die die Manipulation als "unvernünftige Aktion" von "Kindsköpfen" bezeichnen. "Ich bin sehr entsetzt, wie durch diese Aktion Politiker verunglimpft werden. Das hat nichts mit einem fairen Wahlkampf zu tun, für den ich nochmal werben möchte. Unser Verständnis ist es, sich mit Argumenten auseinanderzusetzen und nicht mit Beleidigungen und Sachbeschädigung", sagt CDU-Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski. Hinweise nimmt die PI Arnstadt Ilmenau unter 03677/6010 sowie die LPI Gotha unter 03621/781124 entgegen.

Zum Besuch der Kanzlerin in der Goethestadt erwarte man laut CDU-Sprecher zwischen 3000 und 4000 Besucher. "Leider ist das Bild der Veranstaltung nun getrübt. Außerdem muss das Sicherheitskonzept neu überdacht und der geplante Einsatz von Polizeikräften verstärkt werden", so Lenk. Den reinen Sachschaden schätzt er auf knapp 1000 Euro.

    
    

Diesen Artikel

  • Teilen:
  •  
  • Facebook
  •  
  • Twitter
  •  
  •  
Bewertung: 
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Bewertungen (Sie müssen angemeldet sein)
    
    

Die neuesten Kommentare

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zu diesem Artikel keine Kommentare möglich sind.
    
    

Ȇbersicht Ilmenau

Kunstskulptur vor Ilmenauer Bahnhof übergeben

Vor etwa 50 Gästen ist am Donnerstag die Kunstskulptur Transversale feierlich an die Stadt Ilmenau übergeben worden. »mehr
    
    

Schramm: Sandmanns Aktionen gegen SPD-Vorstand

Die Diskussion um die Montagsdemonstration in Ilmenau geht weiter. Reinhard Schramm (SPD Ilmenau) kritisiert den "Schult... »mehr
 7   
    
 
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
Schüler entscheiden über Zukunft einer fiktiven St...

44 Schüler der Geschwister-Scholl Regelschule simulierten am Donnerstag eine Stadtratssitzung im Ilmenauer Ratssaal. Sie... »mehr
    
 
    

bezahlter Premium-Artikel
Premium-Artikel
"Ich hätte mir mehr Zeit für die Einheit gewünscht...

Als Vermittler und Vertrauensperson gestaltete Kirchenmann Christian Köhler den Herbst 1989 mit. Nach 25 Jahren erinnert... »mehr
    
    

Das könnte Sie auch interessieren 

    
    

Die neuesten Bilderserien

    
    

Prospekte aus der Region

Leserreisen 2015
Leserreisen 2014
    
Anzeige
    

Magazine

Pflege und Gesundheitsmagazin 2014/2015
Leben im Osten
IHK Ratgeber Berufswahl 2014
Anpfiff Fußballbeilage BASA 2014/2015
Anpfiff Fußballbeilage SON 2014/2015
Anpfiff Fußballbeilage HBN 2014/2015
Gesunheitsführer Ilmenau 2014
Fachhochschule Schmalkalden FW Juni 2014
A bis Z für Suhler Hausbesitzer 2014
Gesundheitsführer Meiningen 2014
Thüringen im Blick 2014
Gesundheitsführer Landkreis Hildburghausen
Wir heiraten
Ehrenamt Landkreis Hildburghausen
Trauerratgeber
Leserreisen 2014
    
    

Umfrage

Lade TED
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

    
    
Zur Kinderzeitung

Grüner Shrek singt auf der Bühne

Der dicke grüne Shrek mit Tröten-Ohren steht jetzt auch auf der Musical-Bühne: Bislang waren die Shrek-Geschichten vielen aus Filmen bekannt. Nun spielen und singen echte Darsteller die Abenteuer live auf der Bühne. »mehr
    
    

Webcams aus der Region 

Eine Vielzahl von Webcams, die von Firmen, öffentlichen Einrichtungen oder Privatpersonen installiert wurden, zeigen aktuelle Bilder aus der Region. »mehr
    
    

Die besten Urlaubs-Fotografen erhielten ihre Preise 

Im Rahmen eines kleinen Empfangs wurden die Preise an die Gewinner des diesjährigen Urlaubsfotowettbewerbs von FW Meininger Tageblatt übergeben. »mehr
    
    

Unsere professionellen Fotopartner 

    
    

Börseninformationen