Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Regionalsport

FC Rot-Weiß: Angst vor dem endgültigen Aus

Erfurt - Bei Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Erfurt überschlagen sich die Ereignisse - und die Angst vor dem endgültigen Aus des im Insolvenzverfahren steckenden



Erfurt - Bei Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Erfurt überschlagen sich die Ereignisse - und die Angst vor dem endgültigen Aus des im Insolvenzverfahren steckenden Traditionsvereins wird immer größer. Nachdem Insolvenzverwalter Volker Reinhardt am Donnerstag Angestellte und Öffentlichkeit darüber informiert hatte, dass die Dezembergehälter nicht gezahlt werden können, folgte am Freitag gleich die nächste Hiobsbotschaft. Reinhardt teilte mit, dass bei RWE eine sogenannte Masseunzulänglichkeit vorliegt, die man in Fachkreisen auch als "Insolvenz in der Insolvenz" bezeichnet. Bei einer Masseunzulänglichkeit können zwar noch die Verfahrenskosten beglichen werden, nicht aber die sonstigen Masseverbindlichkeiten, die im Laufe des Insolvenzverfahrens entstanden sind. Das trifft beispielsweise auf Löhne oder Mietkosten zu, aber auch auf Zahlungsverpflichtungen aus anderen Verträgen, die der Insolvenzverwalter abgeschlossen hat, um den insolventen Fußballclub vorübergehend fortzuführen.

"Mit den Vereinsgremien wurden die möglichen Szenarien erörtert, die jetzt zur Verfügung stehen", teilte Reinhardt mit und fügte an, dass sich Gremien und Insolvenzverwalter bis Mitte nächster Woche auf eine Option verständigen wollen. Ziel sei es unverändert, den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Das dürfte jedoch schwierig werden, denn ohne neue Investoren ist es nahezu undenkbar, die Saison ordentlich zu Ende zu führen - und die Suche nach Investoren kommt aufgrund der kniffligen Lage einer Herkulesaufgabe gleich, zumal Reinhardt und die kürzlich mit einer Million Euro in die seit Oktober existierende Spielbetriebs-GmbH eingestiegenen drei Investoren offensichtlich über Kreuz liegen.

Das Damoklesschwert des Rückzugs aus der Regionalliga schwebt nun also noch bedrohlicher über dem Verein. Sollte das 2018 eröffnete Insolvenzverfahren mangels Masse scheitern, droht im schlimmsten Fall die Liquidation und ein Neuanfang unter anderem Namen in einer der untersten Fußball-Spielklassen.

Noch ist es nicht so weit. Doch die kurzfristige Absage eines für Samstag geplanten Testspiels bei den Offenbacher Kickers und kursierende Gerüchte, dass die Profifußball-GmbH nur eine leere Hülle sei, verheißen nichts Gutes. Die Bild- Zeitung berichtet derweil in ihrer Onlineausgabe von Gedankenspielen über einen Neustart in der Oberliga sowie über Rückstände des FC Rot-Weiß bei der Stadionmiete. Zudem soll es weitere Außenstände geben, unter anderem bei Catering-Unternehmen. ulk

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2020
09:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Finanzinvestoren und Anleger Fußballvereine Hiobsbotschaften Insolvenzen Insolvenzverfahren Insolvenzverwalter Mietkosten RWE AG Rot-Weiß Erfurt Verfahrenskosten
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fassungslos: Robin Krüger, der seit der Entlassung von Thomas Brdaric das Erfurter Regionalliga-Team trainiert hat.

29.01.2020

Abpfiff

Der FC Rot-Weiß Erfurt stellt den Spielbetrieb in der Fußball-Regionalliga mit sofortiger Wirkung ein. Die Hoffnung auf Rettung in letzter Minute durch einen neuen Investor hat sich zerschlagen. » mehr

An ihnen liegt es nicht: Trotz einer völlig verkorksten Saison stehen die Erfurter Fans wie ein Mann hinter dem FC Rot-Weiß.	Foto: König

27.01.2020

FC Rot-Weiß: Gibt es einen Rettungsanker ?

Erfurt - Der FC Rot-Weiß Erfurt läuft Gefahr, den Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost einstellen zu müssen. Jetzt deutet einiges daraufhin, dass doch noch mit einem neuen Geldgeber die letzte Reißleine gezogen wird... » mehr

Verärgert: Insolvenzverwalter Volker Reinhardt.	Foto: Karina Heßland-Wissel

30.03.2020

Für den Fall der Fälle

Sollte das Insolvenzverfahren des FC Rot-Weiß Erfurt nicht erfolgreich zu Ende gehen, stünde ein Nachfolgeverein bereit. Am Samstag haben mehrere Fans den SC Rot-Weiß Erfurt aus der Taufe gehoben. » mehr

Rot-Weiß Erfurt stellt Spielbetrieb ein

30.01.2020

Misswirtschaft und Erfolglosigkeit: Warum Erfurt scheiterte

Der Traditionsverein Rot-Weiß Erfurt hat in den vergangenen zwei Jahren einen tiefen Sturz erlebt. Hauptgrund dafür waren immer wieder wirtschaftliche Fehlplanungen und daraus resultierende wachsende finanzielle Schwieri... » mehr

Rot-Weiß Erfurt stellt Spielbetrieb ein

19.02.2020

Nach Rückzug aus Regionalliga: Spiele von Rot-Weiß Erfurt annulliert

Drei Wochen nach der Einstellung des Spielbetriebs sind die Ergebnisse des FC Rot-Weiß Erfurt auch offiziell aus der Tabelle der Fußball-Regionalliga Nordost getilgt worden. » mehr

An ihnen liegt es nicht: Trotz einer völlig verkorksten Saison stehen die Erfurter Fans wie ein Mann hinter dem FC Rot-Weiß.	Foto: König

Aktualisiert am 30.01.2020

Aus für FC Rot-Weiß Erfurt in der Regionalliga

Mehrwöchige Verhandlungen mit möglichen Investoren für den Fußballclub Rot-Weiß Erfurt sind erfolglos geblieben. Der Verein muss den Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost einstellen. Durch den Rückzug entstehen mehre... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 01. 2020
09:19 Uhr



^