Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Suhl

Nicht alles läuft nach Wunsch

Noch eine Woche, dann starten die Hallen-Landesmeisterschaften der Leichtathleten. Suhls Starter testeten ihre Form jetzt noch einmal.



In Meisterschaftsform: Beim Hallenmeeting-Weitsprung-Finale in Erfurt springt Lara Tabea Gloger neue persönliche Hallen-Bestleistung. Foto: Theo Schwabe
In Meisterschaftsform: Beim Hallenmeeting-Weitsprung-Finale in Erfurt springt Lara Tabea Gloger neue persönliche Hallen-Bestleistung. Foto: Theo Schwabe  

Erfurt - Beim sehr gut besetzten 11. Hallenmeeting des Thüringer Leichtathletik-Verbandes (TLV) lief für die Nachwuchsathleten des WSSV Suhl 1990 noch nicht alles nach Wunsch. Neben den Thüringern nahmen auch Starter aus Bayern, Hessen, Sachsen und Sachsen/Anhalt an den Wettkämpfen in der Erfurter Leichtathletikhalle am Steigerwald teil. Das Meeting ist ein letzter wichtiger Test für die Thüringer Hallen-Landesmeisterschaften am 25./26. Januar.

Brillierte WSSV-Mann Finn Friedrich beim 11. Hallen-Sprungmeeting in Ohrdruf im Hochsprung noch mit einer persönlichen Bestleistung von 1,91 Meter, womit er sogar die ältere Konkurrenz mit dem Arnstädter Oskar Trebeß klar in die Schranken verwies, reichten die übersprungenen 1,75 Meter in Erfurt nur zum dritten Platz. Die 1,80 waren diesmal für den noch 15-Jährigen eine Nummer zu groß. Dagegen zeigte sich der gleichaltrige Cedric Spieß (Erfurter LAC) wesentlich besser aufgelegt und sicherte sich mit 1,80 m den zweiten Platz. Friedrich führte leichte gesundheitliche Probleme ins Feld, dass es diesmal nicht perfekt lief. "Vielleicht knacke ich bei den Landesmeisterschaften den Rekord meines Vaters Andreas, der bei 1,94 Meter steht", so Friedrich junior voller Optimismus. Auch im Weitsprung hätte der Filius gern die Sechs-Meter-Marke geknackt. Mit 5,85 Meter kam er der begehrten Schallmauer schon sehr nahe.

Dagegen zeigte sich Malte Eric Güth vom WSSV nach längerer Pause wieder einmal von seiner starken Seite und ließ achtbare 6,09 Meter vermessen. Die reichten für den Mitteldeutschen Meister der U16 zum klaren Erfolg vor dem Erfurter Friedrich Dietz (5,91 m). Güth blieb zwar rund 15 Zentimeter unter seiner Bestleistung. Die könnte er jedoch bei den Landesmeisterschaften durchaus toppen. Immerhin war ja die gesamte Landesspitze vom LC Jena als auch vom Erfurter LAC am Start - wohl die richtige Motivation, sich auch bei den Landesmeisterschaften erneut durchzusetzen.

Eine Meisterschaftsmedaille im Hochsprung möchte Alina Thomas anpeilen. Das stellte die 15-Jährige mit ihrer neuen persönlichen Hallen-Bestleistung von 1,55 Meter unter Beweis, auch wenn sie dabei nur Platz zwei hinter der überragenden Nordhäuserin Karolin von Glasenapp mit 1,70 m belegte. Meisterschaftsform demonstrierte schon einmal Lara Tabea Gloger. Die Schülerin des Jenaer GutsMuths-Sportgymnasiums unterzog sich in drei Disziplinen einem Test. Und das mit Erfolg. Sowohl im 60-Meter-Hürdensprint in 9,80 Sekunden, im Hochsprung mit 1,50 Meter sowie im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,12 Meter meldete sie schon einmal Titelambitionen im Fünfkampf der U18 an.

Autor

Theo Schwabe
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
22:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erfolge Hochsprung Leichtathletik-Verbände Optimismus Weitsprung
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Südthüringer Silber-Staffel (von links): Ron Eric Friedrich, Karl-Martin Girnth, Malte Eric Güth und Finn Friedrich werden Zweiter. Fotos: L. Reißmüller/T. Schwabe

28.01.2020

Wer will nach Tokio? Keiner!

"Wenn nicht jetzt, wann dann?" Das sagt Mittelstreckler Sebastian Keiner aus Suhl. Nach einem Jahr voller Tiefschläge meldet sich der Läufer zurück. 2020 hat er ein großes Ziel: Er will zu Olympia. » mehr

Auf wen kann Andy Lorenz im Falle eines Aufstiegs zählen? Das will der Trainer des VfB Suhl II in der langen Spielpause klären. Foto: frankphoto.de

17.02.2020

Mädels, wir müssen reden

Der VfB Suhl II gewinnt in der Volleyball-Thüringenliga Spiel für Spiel. Bis Ende Februar hat das Team nun Pause. Genug Zeit für nicht ganz einfache Gespräche. Der Trainer will wissen, mit wem er für die Regionalliga pla... » mehr

"Wir haben so viele gute Sportler an unserer Schule": Die Himmelreicher um Klassenleiterin Heike Eckstein werden Zweiter in Erfurt. Fotos: Theo Schwabe

17.12.2019

Platz zwei zur Premiere

Mehr als 25 Teams gehen bei den leichtathletischen Mannschafts-Mehrkampfmeisterschaften der Thüringer Schulen in Erfurt an den Start. Die Grundschule "Am Himmelreich" zum ersten Mal - und wird prompt Zweiter. » mehr

Mission erfüllt: Hier überspringt Finn Friedrich gerade die geforderte Höhe von 1,80 Meter. Damit hat der Suhler in letzter Sekunde noch die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen geknackt. Fotos: Theo Schwabe

25.06.2019

Der Sprung nach Bremen

Hochspringer Finn Friedrich vom WSSV Suhl hat bei den Landesmeisterschaften in Arnstadt mächtig Druck: Reißt er die 1,80 Meter, ist der Traum von den Deutschen Meisterschaften ausgeträumt. » mehr

Neue Bestleistung: Finn Friedrichs Speer landet in Ohrdruf bei 40,59 Metern. Foto: Theo Schwabe

17.06.2019

Zwei, die ein Schicksal teilen

Finn Friedrich und Lara Tabea Gloger vom WSSV Suhl 1990 haben in Ohrdruf die Norm für die Deutschen Jugend-Blockwettkämpfe verpasst. Und doch besteht für einen der beiden Suhler Leichtathleten noch Hoffnung. » mehr

Gute Fluglage: Alina Thomas vom WSSV Suhl ist bei den Kreisjugendspielen in Sonneberg im Hochsprung gefordert gewesen. Thomas bleibt cool und liefert eine neue Bestleistung ab. Das bringt der 13-Jährigen Platz zwei. Foto: Theo Schwabe

11.06.2018

Das erste Mal gemeinsam

Bei den erstmals in Sonneberg ausgerichteten Kreisjugendspielen Südthüringens setzen sich die jungen Nachwuchsathleten des WSSV Suhl 1990 und des TSV Zella-Mehlis recht erfolgreich in Szene. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sperrung vor Neustadt am Rennsteig Neustadt am Rennsteig

Sperrung Neustadt am Rennsteig | 23.03.2020 Neustadt am Rennsteig
» 4 Bilder ansehen

Brand in Katzhütte Katzhütte

Brand Katzhütte | 23.03.2020 Katzhütte
» 4 Bilder ansehen

inbound3887575027251749210

#Ichbleibdaheim |
» 8 Bilder ansehen

Autor

Theo Schwabe

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
22:02 Uhr



^