Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Suhl

Das wichtigste Spiel des Jahres

Souveräner Meister in der Oberliga, jetzt soll der Aufstieg in die vierte Liga her: Zella-Mehlis’ Tennisfrauen träumen von der Ostliga. Der TC Magdeburg ist ein harter Brocken, aber Zella-Mehlis hat einen Vorteil.



"Wir wollen alle richtig Gas geben!": Zella-Mehlis’ Mannschaftsführerin Pauline Fahr. Foto: frankphoto.de
"Wir wollen alle richtig Gas geben!": Zella-Mehlis’ Mannschaftsführerin Pauline Fahr. Foto: frankphoto.de  

Zella-Mehlis - Ein Tag, ein Spiel, ein Traum: Der kommende Sonntag dürfte für die erste Frauen-Mannschaft des Tennisclubs im TSV Zella-Mehlis der Tag des Jahres werden. Nachdem das Team um die junge Mannschaftsführerin Pauline Fahr bereits vor Saisonende ungeschlagen den Thüringer Landesmeistertitel feiern konnte (sechs Spiele, sechs Siege), geht es am Sonntag ab 11 Uhr auf der Tennisanlage des TC im TSV Zella-Mehlis um den Aufstieg in die Ostliga. Die vierthöchste Spielklasse im deutschen Damen-Tennis versammelt Mannschaften aus allen neuen Bundesländern. Es ist der erste Schritt über das reine Amateur-Tennis hinaus.

Gegner von Zella-Mehlis im Aufstiegsspiel ist der Landesmeister von Sachsen-Anhalt, der 1. TC Magdeburg. Für Kenner der Tennisszene ist der 1. TC Magdeburg vor allem dadurch bekannt, dass er die Heimstätte von Tennis-Legende Thomas Emmrich war und nach wie vor noch immer ein Stück weit ist. Nicht ganz zufällig ist Manuela Emmrich, die Tochter des 46-fachen DDR-Meisters, eine der Spitzenspielerinnen der Magdeburger Mannschaft. Ob sie am Sonntag zum Aufstiegsspiel in Zella-Mehlis dabei sein wird, wollte der Magdeburger Trainer vorab noch nicht verraten. Manuela Emmrich lebt in den USA. Auch die Nummer eins der Magdeburgerinnen ist mit der Slowakin Martina Gondova eine sehr erfolgreiche und erfahrene Spielerin.

Die Zella-Mehliser Damen treten zum Aufstiegsspiel jedenfalls in voller Besetzung an und Trainer Martin Spelda schätzt die Erfolgschancen mit 50 zu 50 ein. Sein Kommentar vor dem Spiel des Jahres: "Tennisspielen können die alle und neben der Tagesform wird es vor allem eine Kopfsache werden." Durchaus optimistisch blickt auch Mannschaftsführerin Pauline Fahr auf das bevorstehende Aufstiegsspiel und hofft auf faire und gute Spiele: "Wir haben uns gut vorbereitet und sind eine coole Truppe. Natürlich hoffen wir auf den Sieg und alle wollen richtig Gas geben!"

Das müssen die Zella-Mehliserinnen auch, denn ein Spiel entscheidet alles. Da der Landesverband von Mecklenburg-Vorpommern für die Aufstiegsspiele nicht gemeldet hat, tritt Zella-Mehlis in einer Zweiergruppe, der Gruppe B, an; muss nur einmal gegen Magdeburg ran. In der Gruppe A spielen Bad WH Dresden, SV Berliner Bären und PTC Rot-Weiß Potsdam je zwei Spiele gegeneinander.

Für den Tennisclub im TSV Zella-Mehlis ist das bevorstehende Aufstiegsspiel eine der größten Herausforderungen auf sportlichen Gebiet seit Gründung des Thüringer Tennisverbandes. Glück hatte die Mannschaft jedoch schon vor dem ersten Ballwechsel, denn per Losentscheid wurde dem Tennisclub das Heimrecht zugelost. Tennisinteressierte Zuschauer sind willkommen und ein bisschen Unterstützung kann die junge Zella-Mehliser Mannschaft sicher gut gebrauchen. wos/kt

Autor

Wolfgang Schlegelmilch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 08. 2019
21:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Damentennis Frauenmannschaften Optimismus Tennis Tennisplätze Tennisszene Tennisverbände Tennisvereine Thomas Emmrich
Mehlis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit Magdeburg-Erfahrung: Tina Daubner vermieste den Magdeburgerinnen schon einmal den Aufstieg in die Ostliga. Damals mit Erfurt.	Foto: frankphoto.de

26.08.2019

25. August, Frauentag in Zella-Mehlis

Es ist der größte Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte: Die Zella-Mehliser Tennis-Frauen schaffen den Aufstieg in die 4. Liga, weil beim 5:4 gegen Magdeburg der Kopf mitspielt. » mehr

Eingespielt: Am Mittwoch haben Gina-Isabell Trautvetter und einige andere Top-Spieler schon einmal vorgemacht, was man in dieser Saison vom TC im TSV Zella-Mehlis erwarten kann. Neuzugang Trautvetter verstärkt das Damen-Oberliga-Team, das nach Platz drei im Vorjahr nun den Meistertitel anpeilt. Fotos: frankphoto.de

25.04.2019

Frühling für die Filzkugeln

Bald strahlen sie wieder so gelb wie die Sonne am Himmel: die Tennisbälle. An diesem Wochenende wird die Freiluftsaison eröffnet. Aber eben jener Ball am Firmament bereitet auch Sorgen. Die Plätze sind staubtrocken. » mehr

Ab sofort für Ruhla: Tennis-Ass Paul Henkel. Archivfoto: frankphoto.de

19.03.2019

Träume auf Sand

Der Tennisclub im TSV Zella-Mehlis hat 2019 viel vor. Dafür hat er sich Verstärkung besorgt. » mehr

Erst Konkurrenten, dann gemeinsam erfolgreich: Paul Henkel (rechts) mit Doppelpartner Enzo Lazaro Matos Balleux. Im Einzel standen sich beide im Finale gegenüber. Henkel siegte klar mit 6:1 und 6:1.	Foto: privat

04.07.2019

Henkel schafft den Hattrick

Paul Henkel ist und bleibt die Nummer eins im Thüringer Tennis. Zum dritten Mal hintereinander gewinnt der Zella-Mehliser das Landesfinale der U18. Viel anstrengender war allerdings das erste Jahr bei seinem neuen Verein... » mehr

So gutes Wetter wie neulich beim Training war bei der Saisoneröffnung des TC im TSV Zella-Mehlis nicht. Trotzdem wurde Tennis gespielt. Foto: frankphoto.de

03.05.2019

"Ich kann gut mit den Frauen"

Am Wochenende nimmt die neue Tennis-Saison so richtig Fahrt auf. Der TC Zella-Mehlis hat viel vor und muss gleich in einem besonderen Derby bestehen. Es kommt ein Mitfavorit auf den Meistertitel. » mehr

Auf dem Weg ins Finale: "Die Manschulik-Geschwister" (links) um die Vorjahressieger Sarah Blaufuß und Jonas Maczioschek mit Juliane Becher spielen beim Beach Cup der Dynamics Suhl ihre ganze Erfahrung aus - hier im Spiel gegen "Die drei Alten". Im Endspiel triumphiert aber ein Beach-Cup-Neuling.	Fotos: frankphoto.de

26.07.2019

Zwei Stunden Schlaf müssen reichen

Erst bis drei Uhr in der Frühe Baggertennis, dann zig Stunden Beachvolleyball: Der 8. Beach Cup des VfB-Fanclubs "Dynamics Suhl" kostet Kraft. Er ist aber auch die gelungene Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft 20... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Verhocktenumzug zum Abschluss der Kirmes in Tiefenort

Verhocktenumzug Tiefenort |
» 25 Bilder ansehen

Grenzgedenkstätte Point Alpha Rasdorf

Point Alpha Gedenkstätte | 20.10.2019 Rasdorf/Geisa
» 14 Bilder ansehen

Baumesse Suhl

Baumesse Suhl | 19.10.2019 Suhl
» 18 Bilder ansehen

Autor

Wolfgang Schlegelmilch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 08. 2019
21:32 Uhr



^