Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Schmalkalden

Haseltaler in Torlaune

Ein Debakel bereitet die Elf des FC Steinbach-Hallenberg den gastgebenden Bad Salzungern beim Landesklassen-Punktspiel. Die FC-Fußballer gewinnen mit 4:0 Toren.



Der Steinbach-Hallenberger Paul Endter (l.) läuft den Bad Salzungern Alexander Völker (liegend) und Sascha Gobel mit dem Ball davon. Foto: Heiko Matz
Der Steinbach-Hallenberger Paul Endter (l.) läuft den Bad Salzungern Alexander Völker (liegend) und Sascha Gobel mit dem Ball davon. Foto: Heiko Matz  

Bad Salzungen - Zu Beginn der Partie konnten die Bad Salzunger noch gut mithalten. Es entwickelte sich im Werraenergie-Stadion ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften mit guten Tormöglichkeiten. Eine sehr gute vergaben die Gäste, als Robert Menz seinen Kollegen Christopher Wahl bediente. Der lief auf Wacker-Torwart Tobias Blochberger zu. Statt aber selbst sein Glück zu versuchen, schob Wahl den Ball an seinen mitgelaufenen Mannschaftskameraden Marc Wilhelm ab. Allerdings zu ungenau. Die Chance war dahin (16.).

Erfolgreicher war Wilhelm, als er bei einem der zahlreichen FC-Angriffe sehr gut von rechts außen bedient wurde. Der Stürmer der Steinbach-Hallenberger schob das Leder am Torhüter vorbei zur Führung ins Wacker-Gehäuse. Er tat sich bei dieser Aktion aber weh, musste behandelt werden, konnte aber weiterspielen. Zum Glück für die Gäste-Elf, denn auch das 2:0 ging später auf das Wilhelm-Konto. Zwischen diesen beiden Torerfolgen für die Haseltaler neigte sich die Waage, was die Spielanteile anbetraf, immer mehr zugunsten des FC Steinbach-Hallenberg. Als Paul Endter im Bad Salzunger Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde, forderten die Gäste Elfmeter. Schiedsrichter Thomas Fischer sah das allerdings anders (24.). Zum Glück für die Wackeraner, die zu diesem Zeitpunkt "nur" dem Ein-Tor-Rückstand hinterherliefen und auf Ausgleich bedacht waren, aber mit ansehen mussten, dass die Gäste immer stärker auftrumpften. Die nächste gute Gelegenheit verstolperte Wahl vor Blochberger (25.).

Als die Bad Salzunger im Verlauf der ersten Halbzeit in spielerischer Hinsicht endlich wieder auf Augenhöhe agieren konnten, versetzten ihnen die Gäste einen Doppelschlag. Robert Menz setzte Wilhelm klasse in Szene und Letzterer konnte den Wacker-Torhüter nervenstark überwinden (0:2, 42.). Und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zeigten die Haseltaler einen weiteren, schön anzuschauenden und erfolgreich abgeschlossenen Spielzug. Endter steckte klasse auf den jungen Kevin Ludwig durch und der verlud Blochberger locker zum 0:3.

"Los Leute, hochfahren. Hier ist noch alles drin", puschte Wackers Sascha Gobel seine Mitspieler kurz vor dem Wiederanpfiff. Auch die Kabinenansprache von Daniel Hlawatschek muss entsprechend ausgefallen sein, denn die Bad Salzunger berannten in der zweiten Halbzeit den Strafraum der Haseltaler fast ununterbrochen. Außerdem brachte der Doppelwechsel frischen Wind auf der rechten Außenbahn der Gastgeber. Dustin Henning und Philipp Volkhardt agierten aber insgesamt gesehen genauso glücklos wie die anderen Wackeraner.

Die Steinbach-Hallenberger Defensive bröckelte nicht und ließ nicht einmal den Ehrentreffer für die Platzherren zu. Nach gut einer Stunde Spielzeit besannen sich die Gäste wieder verstärkt auf ihre Offensiv-Qualitäten. Sie ließen damit die Sorgenfalten der Bad Salzunger Abwehrspieler wieder größer werden. Zum Glück für die Platzherren agierten die Haseltaler am und im gegnerischen Strafraum zu lässig, sodass auch beste Chancen nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Einmal, bei einem Freistoß von Robert Menz, musste sich Blochberger richtig lang machen, um den Ball noch zur Ecke ablenken zu können (69.). Die Wacker-Angreifer rannten sich in den verbleibenden zwanzig Minuten immer wieder in der Haseltaler Abwehr fest.

Mit einem Angriff wie aus dem Lehrbuch machten die Steinbach-Hallenberger zehn Minuten vor Schluss den Deckel auf die Partie. Eine Flanke von der rechten Seite erreichte Paul Endter und der vollendete klasse zum 4:0 aus Gästesicht.

Bad Salzungen: Blochberger; Gobel, Damaske (46. Volkhardt), Seidel, L. Schmidt, Wendler (71. S. Kuhn), Frank, M. Schmidt (46. Henning), Völker, G. Kuhn, Berg

Steinbach-Hallenberg: Bindriem; Fischer, Dumitrascu (83. F. Menz), Wilhelm (65. Kümmel), Kirchner (74. Volkmar), Wahl, Endter, Dumitra, Nattermann, Ludwig, R. Menz

T. Fischer (Kreuzebra) - 75 - 0:1, 0:2 Wilhelm (21., 42.), 0:3 Ludwig (45.), 0:4 Endter (80.)

Autor

Thomas Klemm
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elfmeter Erfolge Glück Strafraum Thomas Fischer Wilhelm
Bad Salzungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tolle Kulisse: Zahlreiche Fans wollten das Haselgrund-Derby sehen.

16.09.2019

Steinbacher mit dem längeren Atem

In einem packenden Haselgrund-Derby in der Fußball-Landesklasse setzt sich der FC Steinbach- Hallenberg nach 0:2- Rückstand noch 4:2 gegen den FSV Viernau durch. » mehr

Robert Teske (rechts) beobachtet den Zweikampf seines Steinbach-Hallenberger Teamkollegen Marc Wilhelm (Mitte) mit dem Gothaer Florian Serick.	Foto: Ilgen

12.08.2019

Hinten noch viel zu anfällig

Eine klare und verdiente 2:5-Niederlage gab es für den gastgebenden FC Steinbach-Hallenberg im Duell mit Wacker Gotha in der 1. Runde des Thüringer Landespokals im Fußball. » mehr

Der Mittelschmalkalder (links) blockt den Ball geschickt gegen den Benshäuser Kapitän ab. Foto: Sascha Bühner

14.05.2019

Primus gewinnt knapp

Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga, Staffel 2, aus Mittelschmalkalden holt sich nach dem Erfolg über Benshausen drei weitere Punkte. » mehr

Mit langem Bein stibitzt der Floher Sebastian Römer (vorn) dem Schwallunger Steven Günther das Leder. Foto: Sascha Bühner

06.10.2019

Hattrick am Haderholz

Mit einem 7:1-Sieg stößt der FSV Floh/Seligenthal den FC Schwallungen von Platz zwei in der Tabelle der Fußball-Kreisoberliga Rhön-Rennsteig. » mehr

Der Mittelschmalkalder Marco Wunderlich (in Rot) versucht, sich gegen die Trusetaler Nico Kümpel und Brian Peter (hinten) durchzusetzen. Foto: Bühner

04.10.2019

Jubel der Gastgeber verebbt schnell

Noch vor dem Anpfiff des Kreisoberliga-Fußballspiels am Feiertag musste der FSV Mittelschmalkalden einen Rückschlag hinnehmen. » mehr

Der Breitunger Marcel Kümpel (l.) kann in dieser Szene nur zuschauen, wie der Mittelschmalkalder Jonathan Perlt zum Kopfball kommt. Foto: Heimo Matz

01.09.2019

Alles oder nichts

Im bis zur letzten Sekunde spannenden Fußballspiel der Kreisoberliga gewinnt der FSV Breitungen mit 4:3 Toren gegen den Gast vom FSV Mittelschmalkalden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

weihnama1.jpg Himmelpfort

Weihnachtsbüro Himmelpforten | 15.11.2019 Himmelpfort
» 10 Bilder ansehen

Hunde-Foto-Shooting mit Angelika Elendt

Hunde-Foto-Shooting Caruso |
» 12 Bilder ansehen

Kastanienkette Ilmenau

Längste Kastanien-Kette | 14.11.2019 Ilmenau
» 5 Bilder ansehen

Autor

Thomas Klemm

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 09. 2019
00:00 Uhr



^