Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Hildburghausen

825 Marathonis durchlaufen Masserberg

Beim GutsMuths-Rennsteiglauf blickt man nach der gelungenen Aktion #Rennsteigläufer@home voraus auf Kommendes.



Im Hintergrund grüßt Masserberg: Das obligatorische Foto vom Rennsteig-Schild stammt natürlich nicht aus diesem Jahr.	Foto: frankphoto.de
Im Hintergrund grüßt Masserberg: Das obligatorische Foto vom Rennsteig-Schild stammt natürlich nicht aus diesem Jahr. Foto: frankphoto.de  

Neuhaus am Rennweg - Unlängst gab es in Sachsen wieder Lauf- und Radwettkämpfe. Das hebt die Zuversicht, auch wieder im Thüringer Wald solche Rennen austragen zu können. Für den Kammweg als "Sportplatz" wären das konkret der Rennsteig-Etappenlauf, der für Mitte August geplant ist, der Rennsteig-Ride, das breitensportliche Mountainbike-Rennen, welches am 5. September stattfinden soll, und der Rennsteig-Herbstlauf am 4. Oktober.

Derzeit erarbeiten die Schmiedefelder Organisatoren für diese Veranstaltungen - unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen zum Umgang mit der Covid-19-Pandemie - Hygienekonzepte und stimmen sie mit den Behörden ab. Zu den Corona-bedingten Maßnahmen gehört beispielsweise das Anpassen der Ausschreibungen dahingehend, dass es keine Nachmeldemöglichkeiten und Massenstart-Szenarien geben wird.

Die Aktion #Rennsteigläufer@home, die als kleine Alternative für den in diesem Jahr Corona-bedingt abgesagten "richtigen" Rennsteiglauf gestartet worden war, verlief insgesamt sehr zufriedenstellend - das meinen zumindest Vereinspräsident Jürgen Lange und Rennsteiglauf Gesamtleiter Marcus Clauder. Immerhin wurden fast 5000 Ergebnisse hochgeladen.

Doch nicht nur die Menge beeindruckt dabei, sondern auch die Kreativität, mit der all diese "Privatläufe" ausgetragen wurden: Da wurden kurzerhand der Inselsberg und die Schmücke in den Spreewald verlagert, das eigene Haus oder das Spargelfeld umrundet, bis die Distanz von Marathon beziehungsweise Halbmarathon voll war. Da wurden die geforderten 73,9 Kilometer für den Supermarathon auf 100 Kilometer ausgedehnt, oder es wurde sogar mit einem Halbmarathon-Anlauf geheiratet.

Auch im Ausland

Die Herkunft derer, die an #Rennsteigläufer@home teilnahmen, reichte von der Ostsee bis an den Bodensee und vom Rhein bis an die Oder. Auch im Ausland war man unterwegs (Alpenländer, Niederlande, Großbritannien).

Die meisten Ergebnisse, die hochgeladen wurden, kamen erwartungsgemäß vom Halbmarathon, nämlich 2468. Dann folgten der Marathon mit 825, der Supermarathon mit 650, die Nordic-Walking-Tour über 17 km mit 350, die 17-km-Wanderung mit 290, der 4,2-km-Minimarathon mit 222 sowie der Junior-Cross mit 174. Interessant ist der Vergleich zwischen zunächst abgegebenen Meldungen und dann wirklich eingegangenen Ergebnissen: Die Quote erstreckte sich von 78,0 Prozent beim Junior-Cross und 71,7 Prozent bei der Nordic-Walking-Tour bis zu 62,4 Prozent bei der Wanderung und 61,7 Prozent beim Minimarathon. Den anspruchsvollen Supermarathon bewältigten immerhin 67,5 Prozent der Angemeldeten.

Neben dem Dankeschön für die Motivation zum Laufen, die mit dieser speziellen Aktion erzeugt wurde, hörten die Macher von #Rennsteigläufer@home aber zugleich ebenso oft ein "… und nächstes Jahr wieder richtig!" Denn auch das hat diese Aktion bewiesen: Die Atmosphäre des GutsMuths-Rennsteiglaufs - die Rituale, die alljährlich bei ihm üblich sind, das Erlebnis der Landschaft und nicht zuletzt auch das kulinarische Erlebnis - ergeben zusammen den berühmten Rennsteiglauf-Kult, der tatsächlich nur mit dem Original erlebt werden kann.

Die Organisatoren hatten auch Grund, ihren Partnern und Sponsoren zu danken. Inzwischen konnten unter allen erfolgreichen Teilnehmern der Aktion #Rennsteigläufer@home auch Preise im Wert von weit über 5000 Euro verlost und versandt werden. In der seit 2006 laufenden Aktion, wonach für jeden Teilnehmer an der Thüringer-Waldquell-Nordic-Walking-Tour über 17 km ein Baum gepflanzt wird, kamen in diesem Jahr zu den bisher rund 44 000 gepflanzten Bäumen weitere 488 hinzu. th/rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 07. 2020
09:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Großer Inselsberg Halbmarathons Kreativität Landschaften Marathonlauf Marcus Clauder Mountainbike-Rennen Rennen Schmücke Vereinspräsidenten Wanderungen
Neuhaus am Rennweg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anders als in den Jahren zuvor: Den Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis erhielten (von links) Lara Gebel, Melissa Nichterlein und Leon Schröder nicht während einer Großveranstaltung des Landessportbundes, sondern angesichts der Corona-Schutzmaßnahmen und Hygiene-Bestimmungen an ihren Schulen.

17.07.2020

Weit mehr als das ganz normale Engagement

Ein Trio aus dem Landkreis Hildburghausen wird mit dem Pierre-de-Coubertin-Schülerpreis ausgezeichnet. Melissa Nichterlein, Lara Gebel und Leon Schröder haben sich diese Würdigung hoch verdient. » mehr

Ein schönes Ziel außerhalb von Schmiedefeld: Peter Schumann wird nach seinem Supermarathon von Masserberg nach Gleichamberg von Lebensgefährtin Sina und Töchterchen Tilda in Empfang genommen.	Foto: frankphoto.de

26.05.2020

73,9 Kilometer und ein verflixter Wecker

Man könnte fast behaupten: Der Läufer-Gott ist kein Fan von Peter Schumann. Doch am Ende kommt der Schönbrunner trotzdem zu seinem Rennsteiglauf-Supermarathon. » mehr

Maß aller Dinge: Beim 16. Dolmar-Bergzeitfahren stellt Sven Baumann einen neuen Streckenrekord auf.	Foto: Theo Schwabe

20.09.2019

Im Kampf mit der nervigen Ollen ...

Radsportler Sven Baumann (SV "Radsport" Hildburghausen) erlebt die kurioseste Saison seiner bisherigen Laufbahn. Der Sieg beim 16. Dolmar-Bergzeitfahren inklusive neuem Streckenrekord kommt mehr als gelegen. » mehr

Herzschlagfinale: Im Kampf um Platz drei schenken sich Dominik Koch (vorne) und Peter Schumann aus Schönbrunn nichts. Am Ende fehlt Schumann eine Handbreite.

07.10.2019

Eine Handbreite fehlt

Fast 700 Teilnehmer, ein Endspurt um Platz drei, und alte Bekannte. Die 29. Auflage des Rennsteig-Herbstlaufes von Neuhaus nach Masserberg hat einiges zu bieten. » mehr

Lässt den Blick kurz schweifen: Peter Schumann aus Schönbrunn wird Vierter beim Heldentrail.	Foto: privat

13.09.2019

Das El Dorado der etwas anderen Helden

Erst zwei Jahre jung und doch beliebt wie ein Oldie: Der 3. Südthüringentrail gefällt der Ultralauf-Szene sehr. Auch Olaf Dömming und Peter Schumann. » mehr

Ist dem schlechten Teil der Saison längst enteilt: Peter Schumann aus Schönbrunn.	Foto: Theo Schwabe

Aktualisiert am 21.08.2019

Der Mann mit dem Bart ist gut drauf

Der 16. Pleßlauf erweist sich als eine gelungene Generalprobe für Peter Schumann aus Schönbrunn. Wenige Wochen vor dem Südthüringentrail präsentiert sich der Athlet vom Rennsteiglaufverein Süd in bestechender Form. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unwetter Meiningen 11.08.20 Meiningen

Starkregen in Meiningen | 11.08.2020 Meiningen
» 4 Bilder ansehen

Lkw mit Gülle an Bord kippt um Meiningen

Mit Gülle beladener Lkw kippt um | 11.08.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 07. 2020
09:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.