Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Bad Salzungen

Erfahrungen gesammelt

Sömmerda - Der Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV) war Gastgeber für den mitteldeutschen Ländervergleich der weiblichen und männlichen U14.



Bereitete den vier jungen Athleten sichtlich Freude - der mitteldeutsche Ländervergleich der Leichtathleten. Im Aufgebot standen unter anderem von links: Jonathan Enders (TSV Bad Salzungen) , Anna Amalia Riechel (WSV Steinbach), Emilia Dittmar und Anthony Höpfner (beide Schmalkalder LV).
Bereitete den vier jungen Athleten sichtlich Freude - der mitteldeutsche Ländervergleich der Leichtathleten. Im Aufgebot standen unter anderem von links: Jonathan Enders (TSV Bad Salzungen) , Anna Amalia Riechel (WSV Steinbach), Emilia Dittmar und Anthony Höpfner (beide Schmalkalder LV).  

Sömmerda - Der Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV) war Gastgeber für den mitteldeutschen Ländervergleich der weiblichen und männlichen U14. Im Aufgebot der Thüringer Auswahl standen mit Anna Amalia Riechel (WSV Steinbach) und Jonathan Enders (1. TSV Bad Salzungen) zwei Athleten aus der Region. Beide enttäuschten nicht und hatten Anteil am zweiten Platz der TLV-Auswahl, nur zwei Zähler hinter der Auswahl Sachsen-Anhalts. Emilia Dittmar und Anthony Höpfner vertreten den Schmalkalder LV.

Der Thüringer Leichtathletik-Verband beendete den Wettkampf mit 146 Gesamtpunkten auf dem zweiten Platz. Zu Rang eins, den sich die Athletinnen und Athleten aus Sachsen holten, fehlten gerade einmal zwei Zähler. Den dritten Platz erreichte die Vertretung aus Sachsen-Anhalt mit 131 Zählern.

Wintersportlerin Anna Amalia Riechel wurde gleich in drei Disziplinen nominiert. Im Hochsprung stellte sie mit ihren 1,49 Metern ihre persönliche Bestleistung ein und belegte den vierten Rang. Der Sieg in dieser Disziplin ging an Hochsprungspezialistin Aliya Njock aus Sachsen-Anhalt, die stolze 1,58 m übersprang. Im Weitsprung lief es für die Bad Liebensteinerin nicht optimal. Sie haderte mit dem Anlauf und erreichte nur 4,36 m. Ihre Thüringer Mannschaftskollegin Klara Seidel erreichte mit 4,85 m den zweiten Platz hinter Heidi Lindner aus Sachsen (4,87 m).

Ihren dritten Start absolvierte Anna Amalia Riechel mit der 3 x 800 Meter-Staffel, zu der die Schmalkalderin Emilia Dittmar und Letizia Sittig von der LG Ohra-Energie gehörten. Dittmar ging als Startläuferin auf die Bahn und musste sich starker Konkurrenz erwehren. Sittig konnte nicht mehr mithalten und es entstand eine Lücke zu den anderen Staffeln. Riechel lief ein beherztes Rennen, holte auf und wurde auf der Zielgeraden von der Läuferin aus Sachsen-Anhalt gerempelt, sodass die Thüringer Staffel auf Rang drei einkam und nur die Auswahl von Sachsen II hinter sich ließ. Dafür gab es immerhin noch zwei Punkte.

Jonathan Enders und Anthony Höpfner kamen in der Mannschaft der Thüringer 3x 800-Meter-Staffel zum Einsatz. Komplettiert wurde das Trio vom Ilmenauer Alexander Amberg. Jonathan Enders, als Jüngster am Start, lieferte ein beherztes Rennen, vermochte aber freilich den vierten Rang nicht zu verhindern. Mit einer tollen Zeit von 7:07,45 min holten sich die Jungs aus Sachsen den Sieg.

Zu den besten Einzelleistungen des Ländervergleichs der U 14 zählten die 2:17,06 min über 800 m vom Geraer Fabio Schönfeld, die 1,71 im Hochsprung von Tom Recke (KSSV Victoria Weimar/Schöndorf)oder die 46,69 m im Speerwerfen von Pascal Künne (Bad Köstritz). Anna Hinkelmann (Sachsen) glänzte mit ihren 2:24 min über 800 m. Für Anna Riechel und Jonathan Enders brachte dieser Wettkampf einige neue Erfahrungen und auch Spaß. lr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erfahrungen Leichtathletik-Verbände
Sömmerda
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stellte im Hochsprung seine Bestleistung von 1,60 Metern ein: Der Bad Salzunger Jonathan Rimpl.

09.01.2018

Katzmarski knackt die Norm

Beim 9. Hallenmeeting des Thüringer Leichtathletik-Verbandes in Erfurt gelingt es der Kaiserodaerin Lea Katzmarski, die Norm für die Deutsche Hallenmeisterschaft zu überbieten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Gasaustritt  Hildburghausen Hildburghausen

Gasaustritt Hildburghausen | 12.11.2018 Hildburghausen
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".