Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfenSerie: Aktiv und gesund

Wirtschaft

Verband: Mieten steigen in Thüringen nur langsam

Die Kaltmieten für Wohnungen der großen Thüringer Wohnungsunternehmen steigen seit Jahren relativ moderat - anders als die Nebenkosten. Mancherorts halten Wohnungswirtschaftler die Mieten sogar für zu niedrig.



Mietvertrag
Nach Angaben des Verbandes der Wohnungs und Immobilienwirtschaft (vtw) in Thüringen steigen die Mieten im Freistaat nur im geringen Maße.   Foto: Dieter Assmann/dpa

Erfurt - Etwa die Hälfte aller Mieter in Freistaat muss für die nächsten Jahre nach Einschätzung des Verbandes der Wohnungs und Immobilienwirtschaft (vtw) in Thüringen mit Steigerungen bei der Kaltmiete rechnen, wie in den vergangenen 15 Jahren: etwa ein bis zwei Prozent Mehrkosten pro Jahr. Drastische Mieterhöhungen seien für diese Mieter nicht zu erwarten, sagte vtw-Direktor Reinhard Guhr am Dienstag in Erfurt. Die Wohnungsunternehmen, die im Verband organisiert sind, seien "nicht auf 'Teufel komm' raus'" auf Mietsteigerungen aus, "wie das beim einen oder anderen Privaten der Fall ist".

Nach Daten des vtw stiegen die Kaltmieten für die Wohnungen der Mitgliedsunternehmen des Verbandes seit 2000 im Durchschnitt jedes Jahr in etwa um den allgemeinen Inflationswert - und damit um insgesamt etwa 23 Prozent zwischen 2000 und 2016. Der inflationsbedingte allgemeine Preisanstieg über den gesamten Zeitraum lag ungefähr in der gleichen Höhe, pro Jahr bewegte er sich eben meist zwischen etwa einem und zwei Prozent. Dagegen stieg der Strompreis im gleichen Zeitraum den Angaben nach um 105 Prozent, der Preis für Gas und Heizöl um 76 Prozent, wobei die Teuerung bei diesen letzteren Energieträgern noch deutlich höher ausgefallen wäre, wenn der Ölpreis nicht in den vergangenen Jahren wieder nachgegeben hätte.

Bei der Einkommenssituation der Thüringer ließen sich für die vtw-Unternehmen auch gar keine dramatischen Mietsteigerungen durchsetzen, sagte Guhr. Gleichzeitig kritisierte er, die Situation im Freistaat werden in der öffentlichen Diskussion im Zuge des Bundestagswahlkampfes oft nicht richtig wiedergegeben. Wenn in der politischen Debatte nun der Eindruck erweckt werde, in Deutschland würden flächendeckend Wohnungen fehlen, gehe das an der Thüringer Realität vorbei. "Ich denke, das wird zu undifferenziert dargestellt und zu pauschal betrachtet", sagte Guhr.

Laut vtw-Mietreport lag die durchschnittliche Kaltmiete in Thüringen im Jahr 2016 in den Verbandswohnungen bei 4,85 Euro - nur in Erfurt, Weimar und Jena sowie dem Saale-Orla-Kreis sei mehr verlangt worden; am meisten in Jena mit 5,55 Euro. Besonders niedrige durchschnittliche Kaltmieten für vtw-Wohnungen waren 2016 in den Landkreisen Hildburghausen mit 4,24 Euro und Schmalkalden-Meiningen mit 4,48 Euro zu zahlen. Allerdings bilden diese Daten eben nur etwa die Hälfte des Mietwohnungsmarktes im Freistaat ab, weil nur etwa die Hälfte aller Thüringer nach vtw-Angaben in einer Wohnung wohnt, die zu einem Unternehmen des Verbands gehört. Unter anderem sind dort viele kommunale Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften Mitglied.

Die eigenen Mitgliedsunternehmen warnte Guhr sogar davor, zu niedrige Kaltmieten für ihre Wohnungen zu verlangen. Durchschnittliche Kaltmieten von unter 4,50 Euro seien in der Regel zu wenig. Um den anstehenden zweite Sanierungszyklus für die Wohnungen zu stemmen, brauche man eine "vernünftige Mietpolitik".

Autor
Sebastian Haak

Sebastian Haak

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2017
10:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Kaltmieten Mieten Mietsteigerungen Nebenkosten Verbände Wohnungen Wohnungsunternehmen
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Völlig überraschend gibt Coca-Cola seine Produktion in Weimar auf. Archiv-Foto: dpa

04.10.2017

Coca-Cola schließt Werk in Weimar

Für fast 180 Beschäftigte in Mittelthüringen ist es ein Schlag ins Gesicht: Der Getränkehersteller Coca-Cola will überraschend sein Werk in Weimar schließen. Der Wirtschaftsminister ist verärgert. » mehr

Frank Golletz, Technischer Geschäftsführer von 50Hertz, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und Boris Schucht, Geschäftsführer 50Hertz, (Von links) schalten die Südwest-Kuppelleitung - auch als "Thüringer Strombrücke" bekannt - am Donnerstag in Berlin frei. Foto: dpa

15.09.2017

Streit um 380-kV-Trasse - vergebens, aber nicht umsonst

Nach mehr als zehn Jahren Streit, Protesten und Bau geht die noch immer von vielen Menschen ungeliebte 380-kV-Trasse vollständig ans Netz. Die, die sie zu verhindern versuchten, sind deshalb wehmütig. Und klammern sich a... » mehr

krankenhaus bett

27.06.2017

Kasse: Thüringer Kliniken müssen sich spezialisieren

Die Qualität einer Klinik ist Patienten wichtiger als deren Wohnortnähe, so das Ergebnis einer Umfrage der Techniker Krankenkasse. Sie leitet daraus die Forderung an die Politik ab, die Spezialisierung von Krankenhäusern... » mehr

22.05.2014

Fünf Irrtümer und bezahlbare Wohnungen

Die Wohnungs-Branche in Thüringen sieht sich als ungerechtfertigtes Opfer politischer Regelungen wie der Mietpreisbremse. In Thüringen liege das Problem ganz woanders - vor allem in drastisch steigenden Energiekosten. » mehr

jol_hausbau_070409

07.04.2009

Jena bleibt das teuerste Pflaster

Erfurt - Der Immobilienmarkt in Thüringen zeigt sich aus Sicht der Makler derzeit noch relativ unbeeindruckt von der Finanz- und Wirtschaftskrise. Zu diesem Ergebnis kommt die Thüringer Landesvertretung des Immobilienver... » mehr

spende sammlung

vor 4 Stunden

Vereine müssen für gespendetes Münzgeld oft zuzahlen

Eigentlich freuen sich Verbände und Vereine über Spenden. Mitunter müssen sie für Münzgeldeinzahlungen bei Banken aber Gebühren zahlen. Das kann ganz schön teuer werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Blende-Fotos | 16.11.2017
» 10 Bilder ansehen

Gasalarm Suhl Schießsportzentrum Suhl/St. Kilian

Gasalarm Suhl Schießsportzentrum | 14.11.2017 Suhl/St. Kilian
» 9 Bilder ansehen

unfall_maebendorf Suhl-Mäbendorf

Unfall Mäbendorf | 14.11.2017 Suhl-Mäbendorf
» 19 Bilder ansehen

Autor
Sebastian Haak

Sebastian Haak

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2017
10:10 Uhr



^