Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfen

Wirtschaft

Statistiker: Thüringer arbeiteten 2016 am längsten

Kamenz - Die Thüringer haben im vergangenen Jahr im ostdeutschen Vergleich am längsten gearbeitet.



Im Baugewerbe wurde 2016 besonders lang gearbeitet (Symbolfoto).   Foto: Jan Woitas / dpa

 Das teilte das Statistische Landesamt Sachsen in Kamenz am Donnerstag mit. In Thüringen arbeitete ein Erwerbstätiger 2016 im Schnitt 1434 Stunden. Dahinter folgen Brandenburg (1426), Sachsen-Anhalt (1418), Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern (1410). Die kürzeste Arbeitszeit hatte das Saarland mit 1319 Stunden.

Dem Bericht zufolge wurde im Osten auch 2016 länger gearbeitet als in Deutschland insgesamt. Während in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern die Durchschnittszeit je Erwerbstätigem bei 1411 Stunden im Jahr lag, kamen die Beschäftigten im Westen auf eine Pro-Kopf-Arbeitszeit von 1347 Stunden. 

Im Vergleich zum Vorjahr sank das Pro-Kopf-Pensum landesweit im Vergleich zum Vorjahr um elf Stunden. Den Spitzenwert hielt das Baugewerbe mit 1638 Stunden, das Schlusslicht bildete die Bereiche öffentliche und sonstige Dienstleistungen, Erziehung und Gesundheit mit 1352 Stunden. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2017
11:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Deutsche Presseagentur Erwerbstätige Statistikerinnen und Statistiker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schulden

08.02.2017

Insolvenzen in Suhl am seltensten angemeldet

Suhl/Erfurt - Die stabile Wirtschaft sorgt für weniger Firmenpleiten in Thüringen. In den elf Monaten des vergangenen Jahres sei die Zahl der Insolvenzen um 11,4 Prozent auf 302 gesunken, teilte das Statistische Landesam... » mehr

Kundgebung vor Siemens-Werk

13.12.2017

«Hinter jedem Menschen eine Familie» - Kundgebung gegen Siemens-Pläne

Mit Fotos ihrer Familien und Transparenten haben mehrere Hundert Siemens-Mitarbeiter in Erfurt gegen die geplanten Einschnitte der Konzernführung demonstriert. » mehr

Ein Radlader transportiert in einer Grube de K+S-Konzerns Salz ab. Das Unternehmen saniert im Auftrag des Landes die Kali-Altlasten. Umstritten ist, was das kostet und wer die Zeche zahlt. 	Foto: K+S/dpa/Archiv

12.12.2017

Millionen fürs Trinkwasser: K+S beendet Streit um Entsorgung

Lange stritt K+S mit Umweltschützern und Kommunen über die Entsorgung von Produktionsabfällen. Dann wechselte der Konzern die Strategie und setzte auf außergerichtliche Einigungen. Mit Erfolg: Ein weiterer Konflikt ist b... » mehr

haehnchenbrustfilet

30.11.2017

Hersteller ruft bei Lidl verkauftes Hähnchenbrustfilet zurück

Bogen - Der Hersteller des bei Lidl verkauften Hähnchenbrustfilets «Landjunker Familien-Packung» hat einen Teil der Ware zurückgerufen. » mehr

Arbeitsamt

Aktualisiert am 30.11.2017

Trend hält an: Zahl der arbeitslosen Thüringer sinkt weiter

Erfurt/Suhl - Auch im November ist die Zahl der Arbeitslosen in Thüringen weiter zurückgegangen. Mit 62.200 Menschen ohne Job waren das 800 weniger als noch im Vormonat, wie die Landesarbeitsagentur am Donnerstag mitteil... » mehr

Landesbank helaba

21.11.2017

Zinstief drückt Gewinn der Landesbank Hessen-Thüringen

Frankfurt/Main - Das anhaltende Zinstief schrumpft den Gewinn der Landesbank Hessen-Thüringen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Blut Sparkasse Suhl

Blut Sparkasse Suhl | 16.12.2017 Suhl
» 9 Bilder ansehen

Wohnungsbrand Meiningen

Wohnungsbrand Meiningen | 15.12.2017 Meiningen
» 22 Bilder ansehen

Kugelmarkt Lauscha Lauscha

Lauscha Kugelmarkt Rückblick | Lauscha
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 12. 2017
11:44 Uhr



^