Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Wirtschaft

K+S darf Steinsalz weiter auf Halde entsorgen

Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S darf in Osthessen feste Salzabfälle auch in Zukunft auf einer Halde entsorgen. Die Erweiterung einer Fläche am Standort Hattorf bei Philippsthal (Hessen) ist genehmigt.



Das erklärte das Regierungspräsidium Kassel am Donnerstag. Die Erweiterung umfasse etwa 27 Hektar, das entspricht etwa 38 Fußballfeldern. Die Kapazität dort reiche für fünf bis sechs Jahre. Die bislang genehmigte Halde war 86 Hektar groß und ist voll. Die Produktion des MDax-Konzerns hängt maßgeblich von der Entsorgung von festen und flüssigen Produktionsrückständen ab.

 

«Den Mitarbeitern des Standortes, aber auch dem ganzen Unternehmen gibt die jetzt erteilte Genehmigung ein gutes Stück Zukunftssicherheit», sagte K+S-Chef Burkhard Lohr. Bereits in den nächsten Tagen solle die neue Fläche genutzt werden, sie sei schon vorab vorbereitet worden. Eine Produktionsunterbrechung werde es daher nicht geben. Das Salz soll wie auf der bisherigen Halde auf eine Höhe von bis zu 180 Metern aufgeschüttet werden.

Darüber hinaus hat K+S eine zusätzliche Erweiterung beantragt, deren Kapazität dann bis in die 2040er-Jahre reichen soll. Darüber ist nach Angaben des Regierungspräsidiums noch keine Entscheidung gefallen. Wegen mangelnder Entsorgungskapazitäten musste K+S in Osthessen im August und September die Kali-Produktion zeitweise drosseln. Dabei ging es um flüssige Rückstände, die unter anderem in der Werra entsorgt werden. Der Konzern betreibt in Thüringen Gruben in Unterbreizbach und Merkers. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2018
16:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur K+S Aktiengesellschaft Osthessen Produktion und Herstellung Standorte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Steinsalzhalde des Philippsthaler Kaliwerkes Hattorf prägt die Landschaft im Werratal. Um die damit einhergehenden Belastungen zu minimieren, ist eine Begrünung geplant. Derzeit läuft hier ein Halbtechnischer Versuch. Foto: Thomas Klemm

28.09.2018

K+S fährt Kali-Produktion an der Werra wieder hoch

Kassel - Der Dünger- und Salzkonzern K+S hat die Kali-Produktion an der Werra nach mehreren Wochen Zwangspause am Freitagmorgen wieder hochgefahren. » mehr

16.11.2018

Doppelkekse von de Beukelaer ab 2020 nur noch aus Kahla

Kahla - Der Kekshersteller Griesson-de Beukelaer wird die Produktion seiner Doppelkekse bis 2020 komplett nach Kahla (Saale-Holzland-Kreis) verlagern. » mehr

Thüringer Kali-Kolloquium

22.11.2018

K+S zeigt sich selbstkritisch bei Kali-Produktion und Umweltschutz

Jahrelang standen sich in Thüringen Gegner und Unternehmen in Sachen Bergbau unversöhnlich gegenüber. Inzwischen reden beide Seiten wieder miteinander. Nun sind dabei eher ungewohnte Töne angeschlagen worden. » mehr

24.11.2015

Keine Versenkerlaubnis für K+S - Eingeschränkte Produktion droht

Kassel - Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S bekommt Probleme bei der Entsorgung seines Salzabwassers. » mehr

kalirohr

12.03.2018

Salzfernleitung zur Weser: Trasse für K+S-Pipeline wird gesucht

Die Vorplanung für eine Salzfernleitung des Dünger- und Kaliproduzenten K+S geht voran. Seit Montag erörtern Vertreter von Behörden, des Konzerns und Kritiker Argumente zu der Pipeline, die Lauge aus den Kaliwerken in He... » mehr

Solarworld stellt Produktion ein

13.09.2018

Zweite Insolvenz - Solarworld stellt Produktion nun komplett ein

Freiberg/Arnstadt - Deutschlands einst größter Solarzellen-Hersteller Solarworld hat nach der zweiten Insolvenz innerhalb weniger Monate die Produktion komplett eingestellt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coca-Cola-Weihnachtstrucks in Meiningen Meiningen

Weihnachtstrucks in Meiningen | 11.12.2018 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld Eisfeld

Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Eisfeld | 11.12.2018 Eisfeld
» 9 Bilder ansehen

Pressekonferenz zum Polizeieinsatz in Georgenzell Georgenzell

Tödliche Schüsse in Georgenzell | 10.12.2018 Georgenzell
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 10. 2018
16:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".