Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Wirtschaft

IHK: Nach Corona-Krise langsam wieder aufwärts

Die Wirtschaft in Südthüringen hat einer Umfrage der IHK zufolge die schlimmste Talsohle der Corona-Krise überstanden. Aber es geht nur langsam wieder aufwärts.



Suhl/Erfurt - Die Folgen der Corona-Pandemie machen den Firmen in der Region noch lange zu schaffen. Wohl erst Ende 2021 sei die einstige Normalität wieder zu erreichen, ergab eine Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen. Allerdings verzeichnen der Umfrage zufolge bereits wieder 29 Prozent der Industrie-Unternehmen in Südthüringen eine bessere Geschäftslage.

Trotz aller Lockerungen steht den Daten zufolge noch heute der Geschäftsbetrieb für 38 Prozent der Gastwirte und 29 Prozent der Dienstleister still. Auch in anderen Branchen hätten noch nicht alle Unternehmen die Arbeit wieder aufnehmen können, informierte die Kammer am Dienstag in Suhl. So meldeten mehr als die Hälfte (53 Prozent) eine gesunkene Nachfrage sowie 45 Prozent die Stornierung bestehender Aufträge.

Beim Konjunkturklimaindikator, in dem die Lage- und Erwartungseinschätzungen der Unternehmen zusammengefasst werden, kommt die Südthüringer Industrie derzeit auf 84,1 Punkte. Der niedrigste Wert in der Finanzkrise im Jahr 2009 lag laut Kammer bei 69,3 Punkten. Das zeige, dass die Lage zwar noch schlecht, die Talsohle aber durchschritten sei, hieß es dazu von der IHK.

Die Lage für sehr viele Unternehmen sei weiterhin sehr fragil, sagte Kammer-Hauptgeschäftsführer Ralf Pieterwas am Dienstag. Eine langsame Erholung sei jedoch möglich, wenn der Lockerungskurs nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und bei den Handelspartnern fortgesetzt werde. Trotzdem drohten über kurz oder lang acht Prozent der Unternehmen pleitezugehen. "In der Industrie ist jeder zwanzigste Betrieb gefährdet, im Gastgewerbe könnte sogar jeder fünfte Betrieb betroffen sein."

Glimpflich verläuft die Entwicklung den Angaben zufolge in der Bauwirtschaft. Hier erzielten 45 Prozent der Unternehmen Umsätze auf Vorjahresniveau oder darüber. Der lange Auftragsvorlauf des letzten Jahres werde noch abgebaut, hinzu kämen Bauprojekte der Endverbraucher und der öffentlichen Hand. Für das nächste Jahr kündige sich jedoch in dieser Branche eine Durststrecke an, so die Kammer.

Die Daten aus Südthüringen decken sich weitgehend mit denen der anderen Thüringer IHK. So hatten etwa im Bereich der IHK Erfurt 60 Prozent der Unternehmen über eine gesunkene Nachfrage geklagt, 47 Prozent litten hier unter stornierten Aufträgen. Aber auch in Gera und Erfurt sieht man erste Signale für eine Entspannung der Situation.

Die Kammern forderten weitere Hilfen, damit Unternehmen, die vor Beginn der Corona-Krise gesund waren, ihren Betrieb fortsetzen könnten. Fast die Hälfte (48 Prozent) der Unternehmen in Südthüringen habe zum Beispiel die Soforthilfe eingesetzt. FDP-Landes- und Fraktionschef Thomas Kemmerich forderte erneut ein Konjunkturprogramm. Dazu gehörten eine Digitaloffensive für Thüringen und eine "Lex Corona", die einen Schuldenschnitt für Unternehmen und steuerliche Entlastungen ermögliche.

Die Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammern war bundesweit vom 22. bis 26. Juni durchgeführt worden. Allein in Thüringen beteiligten sich fast 1800 Unternehmen daran. jwe

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubranche Daten und Datentechnik Dienstleister Gastwirte Handelspartner Hotel- und Gastronomiegewerbe IHK Erfurt IHK Südthüringen Industrieunternehmen Umfragen und Befragungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit gutem Draht zum Ambiente-Beauftragten: Lars Schütze ist Direktor des Hotels Gabelbach, das vor acht Jahren vom Gräfenrodaer Unternehmer Peter Schulz übernommen wurde. Energiepreise sind für sein Haus kein Thema sagt Schütze. Dank kluger Investitionen. Doch der eingeschränkte Breitbandanschluss ist ein Problem. Foto: ari

03.12.2019

Wenn der Ambiente-Beauftragte ganze Arbeit leistet

Das jahrelange Sorgenkind der Südthüringer Wirtschaft erweist sich nun als Stütze: Der Tourismus. Doch auch Hotels und Gaststätten suchen nach Personal. Noch größere Sorgen jedoch bereiten die Energiepreise. » mehr

Antrag

30.04.2020

IHK Südthüringen warnt vor Massenarbeitslosigkeit

Die Folgen der Corona-Krise werden für die Wirtschaft immer dramatischer. Die Industrie- und Handelskammer Südthüringen befürchtet eine Insolvenzwelle. » mehr

Ausbildung

01.11.2019

Mit Förderprogramm erste Lehrlinge nach Thüringen geholt

Das erst vor wenigen Monaten in Thüringen aufgelegte Förderprogramm zur Gewinnung ausländischer Lehrlinge trägt erste Früchte. Aus der Ukraine hätten so bereits 15 Auszubildende ihre Lehre in Firmen in Mittel- und Nordth... » mehr

Coronavirus in China

23.02.2020

Coronavirus macht Thüringer Firmen nervös

Das in China grassierende Coronavirus gibt auch in Thüringen Anlass zur Sorge. Firmen fürchten Auswirkungen auf ihre Handelsbeziehungen. » mehr

03.01.2020

Handwerk brummt auch 2020: Kürzere Wartezeiten?

In vielen Handwerksbereichen brummt es. Das wird sich nach Prognosen auch so schnell nicht ändern - aber vielleicht werden die Wartezeiten für die Kunden etwas kürzer. » mehr

Telefon-Hotline

19.03.2020

Hier bekommen Unternehmen Hilfe und Steuerleichterungen

Erste Anlaufstellen für Unternehmer, die von der Corona-Krise betroffen sind, sind die Wirtschaftskammern. Um ihre finanziellen Belastungen zu verringern, können Betroffene beim Finanzamt Erleichterungen beantragen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Montgolfiade Heldburg

Montgolfiade | Heldburg
» 24 Bilder ansehen

Brand Tettau Tettau

Großbrand Tettau | 09.08.2020 Tettau
» 39 Bilder ansehen

Flächenbrand Limbach Limbach

Flächenbrand Limbach | 09.08.2020 Limbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.