Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Verwendung der Kita-Millionen vom Bund in Thüringen besiegelt

Rund 142 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren in den Freistaat fließen. Mit dem Geldsegen soll unter anderem ein zweites beitragsfreies Jahr eingeführt werden. Außerdem soll sich die Betreuung von Vierjährigen verbessern.



Der Bund und das Land Thüringen haben sich auf die Verwendung von rund 142 Millionen Euro geeinigt, die für die Kinderbetreuung in Kitas fließen sollen. Ein entsprechender Vertrag wurde am Mittwoch von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (beide Linke) in Erfurt unterzeichnet. Das Geld soll über das sogenannte Gute-Kita-Gesetz kommen, wird aber erst fließen, wenn Giffey mit allen 16 Bundesländern Verträge dazu abgeschlossen hat. Thüringen ist das zehnte Land, mit dem nun eine solche Vereinbarung getroffen wurde.

Das Gute-Kita-Gesetz sieht vor, dass bis 2022 rund 5,5 Milliarden Euro für Kitas vom Bund in die Länder fließen. Ziel des Gesetzes ist es unter anderem, einkommensschwache Eltern zu entlasten und die Qualität der Kinderbetreuung zu verbessern. Vorgesehen ist, dass in diesem Jahr zunächst 500 Millionen Euro an die Länder gehen, im nächsten Jahr eine Milliarde Euro und in den Jahren 2021 und 2022 dann jeweils zwei Milliarden Euro.

Bildungsminister Holter erneuerte seine Forderung nach einer Verstetigung der Mittel. Giffey sagte: «Wir wollen auch gerne weiterhin gemeinsam die Verantwortung mit den Ländern und den Kommunen wahrnehmen - auch über das Jahr 2022 hinaus.» Es gebe dazu in einem Kabinettsbeschluss vom Juli ein klares Bekenntnis der Bundesregierung, betonte Giffey. «Die Verstetigung, von der ich ausgehe, ist dann das Niveau, bei dem wir 2021 angekommen sind», sagte Giffey. Das wären dann zwei Milliarden Euro pro Jahr.

In Thüringen soll der Großteil der Mittel vom Bund für die Verbesserung des Betreuungsschlüssels bei Vierjährigen ausgegeben werden. Künftig sollen auf eine pädagogische Fachkraft nur 14 Kinder kommen, um die sie sich kümmern muss. Bisher waren es 16. Nach einer Auflistung des Bildungsministeriums sind allein dafür und für eine Anhebung des Anteils der Arbeitszeit für Nachbereitung oder Vertretungen bis 2022 rund 80 Millionen Euro vorgesehen.

Außerdem soll in Thüringen ein zweites kostenloses Kita-Jahr eingeführt werden, was mit rund 75 Millionen Euro zu Buche schlägt. Bereits jetzt ist das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung in Thüringen kostenfrei. Kritiker monieren, dass dadurch vor allem einkommensstarke Familien entlastet würden, da einkommensschwache Eltern auch jetzt schon in den meisten Kommunen nur geringe oder gar keine Beiträge zu zahlen hätten.

Zur Umsetzung der nun getroffenen Vereinbarung zwischen dem Bund und dem Land Thüringen, ist eine Novelle des Thüringer Kita-Gesetzes nötig. Der Bildungsausschuss hatte am Dienstag dafür grünes Licht gegeben. Nun muss das Parlament noch zustimmen - geplant ist dies noch vor der Landtagswahl Ende Oktober. Ministerpräsident und Linke-Spitzenkandidat Bodo Ramelow hatte bei einer Wahlkampfveranstaltung angekündigt, dass bei seiner Wiederwahl auch die Beiträge für ein drittes Kita-Jahr abgeschafft werden sollen.

dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
12:58 Uhr

Aktualisiert am:
04. 09. 2019
14:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow Bundesfamilienminister Deutsche Presseagentur Franziska Giffey Helmut Holter Kultus- und Bildungsminister Millionen Euro Ministerpräsidenten SPD Thüringische Ministerpräsidenten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringens Bildungsminister Helmut Holter

06.06.2019

Thüringens Bildungsminister fordert mehr Geld für Ganztagsbetreuung

Bis 2025 soll nach den Plänen von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter kommen. Dafür gibt der Bund den Ländern Geld - zu wenig, findet Thü... » mehr

Kindertagesstätte

24.09.2019

Fast ein Viertel der Erzieher geht in den nächsten Jahren in Rente

Kommt nach dem Lehrermangel in Thüringen die Personalnot in den Kitas? Das Bildungsministerium rechnet mit zahlreichen Rentenabgängen in den nächsten Jahren. Ausgebildet würden genug Erzieher, heißt es. Doch bleiben die ... » mehr

Franziska Giffey

16.05.2019

Kinderbetreuung: Geldsegen vom Bund setzt Länder unter Zeitdruck

Die Betreuungsangebote in Kindergärten und Grundschulen sollen besser werden. Der Bund hat geliefert - mit Zusagen für gleich mehrere Finanzspritzen. Jetzt dringt Bundesfamilienministerin Giffey (SPD) auf eine Umsetzung ... » mehr

Kindertagesstätte

Aktualisiert am 15.05.2019

Thüringens Bildungsminister dringt auf Umsetzung des Kita-Gesetzes

Mit Milliarden vom Bund soll die Betreuung in deutschen Kitas verbessert und Eltern bei den Gebühren entlastet werden. Doch damit das Geld fließen kann, sind 16 einzelne Verträge nötig. Bislang steht nur einer. Ist das V... » mehr

Zum Welt-Polio-Tag: Situation Thüringer Überlebender

14.04.2019

Bildungsminister Holter unterstützt bundesweite Impf-Pflicht gegen Masern

Erfurt - Thüringens Bildungsminister Helmut Holter hat sich dafür ausgesprochen, dass die Landesregierung die Brandenburger Initiative für eine bundeseinheitliche Masern-Impfpflicht unterstützt. » mehr

Bodo Ramelow (Die Linke)

06.10.2019

Ramelow kritisiert Klimaschutzpläne der Linkspartei

Berlin - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow von der Linken hat die Klimaschutzpläne seiner Partei kritisiert. Ein schnellerer Kohleausstieg hätte fatale Folgen für den Freistaat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
12:58 Uhr

Aktualisiert am:
04. 09. 2019
14:25 Uhr



^