Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Überfälle gestanden: Junges Räubertrio mit viel krimineller Energie

Sie sind noch jung und sollen trotzdem mit viel krimineller Energie gehandelt haben: drei junge Menschen aus Thüringen, denen die Staatsanwaltschaft Erfurt unter anderem zweifachen Raub vorwirft. Eine Tatwaffe, die zum Einsatz gekommen sein soll: Haarspray.



Erfurt - In Erfurt hat am Mittwoch der Prozess gegen ein mutmaßliches Räubertrio begonnen, das in der Weihnachtszeit 2017 nicht nur im Freistaat zugeschlagen haben soll. Die Staatsanwaltschaft Erfurt wirft zwei Frauen im Alter vom 16 und 19 Jahren aus Erfurt sowie einem 19-jährigen Mann aus Arnstadt vor, zuerst ein Auto in Erfurt geraubt und dann eine Tankstelle in Dortmund überfallen zu haben. Die jüngste Angeklagte habe bei ihrer Festnahme zudem erheblichen Widerstand geleistet, sagte der Staatsanwalt.

Die Angeklagten räumten vor dem Amtsgericht die Kernvorwürfe ein. Sie könnten sich jedoch nicht mehr an alle Einzelheiten des Geschehens erinnern, weil sie unter Drogen gestanden hätten.

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft versuchten die Frauen am ersten Weihnachtsfeiertag, das Auto eines Bekannten zu rauben. Sie hätten sich dazu mit Pfefferspray, Haarspray und Messern bewaffnet, hieß es in der Anklage. Allerdings sei ihr Plan fehlgeschlagen, weil der Bekannte sich gewehrt habe.

Erst später sei es mit Hilfe des 19-Jährigen gelungen, an den Wagen des Bekannten zu kommen. Der Angeklagte habe den Mann mit der Faust sowie entweder mit einer Flasche oder einer Schreckschusswaffe so lange geschlagen, bis er den Schlüssel zu seinem Auto herausgegeben habe.

Einen Tag später hätten die drei sowie zwei weitere mutmaßliche Täter eine Tankstelle in Dortmund überfallen, sagte der Staatsanwalt. Dorthin seien sie mit dem geraubten Auto des Bekannten gefahren.

Der angeklagte Arnstädter habe die Kassiererin bei dem Überfall mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Die Angeklagten sollen etwa 850 Euro sowie zwei Schachteln Zigaretten erbeutet haben, hieß es. Anschließend sei das Trio wieder nach Erfurt gefahren, wo die Polizei das Trio kurz vor Silvester stellte.

Für den Prozess hat das Amtsgericht Erfurt nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst drei Verhandlungstage angesetzt. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2018
17:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgerichte Angeklagte Auto Deutsche Presseagentur Energie Haarspray Polizei Raub Staatsanwälte Tankstellen Tatwaffen Überfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gefängnis Symbolbild

20.07.2018

Haftstrafen für junges Räubertrio

Mit einem geraubten Auto von Erfurt nach Dortmund - dafür haben sich drei 16 bis 19 Jahre alte Thüringer mehrjährige Haftstrafen eingehandelt. Das Amtsgericht Erfurt sprach am Freitag das Urteil. » mehr

Massenschlägerei mit Verletzten in der Erfurter Altstadt

25.07.2018

Stundenlange Verzögerung im Prozess um Attacke auf Altstadtlokal

Der Überfall machte Schlagzeilen: Mitten im touristischen Herzen Erfurts wird an einem betriebsamen Abend ein Wirt von einer Gruppe bewaffneter Männer überfallen. Nun beginnt deshalb der Prozess gegen sieben Angeklagte -... » mehr

Petersilie im Beet

08.05.2018

Aus dem Gericht: Ein Mann will keine Petersilie rauchen

Ein Mann kauft Petersilie, die er für Cannabis hält - und will sein Geld zurück. Mit Waffen-Gewalt? Der wegen Raubes Angeklagte kam am Montag mit einer Geldstrafe davon. » mehr

Aktualisiert am 22.07.2018

Urlaub einer Familie aus Thüringen endet auf Rügen in Klinik

Eine Familie aus Thüringen ist während ihres Urlaubs auf der Insel Rügen bei einer Karambolage verletzt worden. Darunter sind auch zwei Kinder. Insgesamt fünf Wagen waren beteiligt. » mehr

Hände in Handschellen

18.05.2018

20-Jähriger soll Männer gebissen haben - Haftbefehl

Rudolstadt - Das Amtsgericht Rudolstadt hat am Freitag einen Haftbefehl gegen einen 20-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen. » mehr

Ort der Trauer: Blumen, Kerzen und Plüschtiere liegen auf der Treppe, die zum Haus führt, in dem sich das Familiendrama in Altenfeld ereignete. Foto: khs

15.12.2017

Bluttat in Altenfeld: Prozessauftakt wegen Mordes an Söhnen

Für Altenfeld war die Tat ein Schock. Nun hat der Prozess wegen Mordes und versuchten Mordes gegen den Vater von zwei getöteten Jungen begonnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

DSC_1792-leserfest2.jpg Meiningen

Leserfest Meininger Tageblatt 2018 | 19.08.2018 Meiningen
» 74 Bilder ansehen

woodstock 2018 Waffenrod

Woodstock forever 2018 | 19.08.2018 Waffenrod
» 31 Bilder ansehen

keramikmarkt 2018 Römhild

10. Thüringer Keramikmarkt Römhild | 19.08.2018 Römhild
» 30 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 06. 2018
17:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".