Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Tatverdächtiger Polizist bei Strafvereitelung ermittelt

Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen zwei Polizisten wegen Vergewaltigungsvorwürfen gibt es nun einen weiteren Tatverdächtigen. Dabei gehe es um einen Kollegen, der die zwei Polizisten der Gothaer Landespolizeidirektion vorgewarnt haben soll, sagte Dirk Germerodt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen.



Mühlhausen - Dass in dem Fall auch wegen des Verdachts der Strafvereitelung und des Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt wird, war bereits bekannt. Bezüglich der Dienstgeheimnisse bestehe dagegen noch kein konkreter Verdacht gegen eine Person. Es werde weiter gegen unbekannt ermittelt.

Die zwei Polizisten waren im Herbst 2019 verhaftet worden, weil sie bei einer Wohnungsdurchsuchung eine Frau in Arnstadt (Ilm-Kreis) sexuell genötigt haben sollen. Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ist laut Germerodt mit den Ermittlungen beauftragt worden, um nicht den Verdacht einer «gewissen ermittlungstechnischen Nähe» aufkommen zu lassen. Nach dem Tatortprinzip wäre eigentlich die Staatsanwaltschaft Erfurt zuständig. Zu deren Bereich gehört auch die Landespolizeiinspektion Gotha. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
08:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Ermittlungen Landespolizeiinspektion Gotha Polizistinnen und Polizisten Staatsanwaltschaft Verdächtige Verhaftungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Thüringer Polizei

Aktualisiert am 03.10.2019

Vorwurf der Vergewaltigung: Polizisten weiter in U-Haft

Schrecklicher Verdacht: Zwei Thüringer Polizeibeamte sollen im Dienst eine Frau in ihrer Wohnung sexuell missbraucht haben. Sie sitzen weiter in Untersuchungshaft. Die Tatumstände sind mysteriös. » mehr

Thüringer Polizei

04.10.2019

Vergewaltigungsvorwurf führt zu Vertrauensverlust bei der Polizei

Das Entsetzen ist groß: Zwei Thüringer Polizisten sollen im Dienst eine Frau vergewaltigt haben. Die Behörden wollen rasch "Licht ins Dunkel" bringen. Indes wächst die Sorge um das Ansehen der Polizei. » mehr

Thüringer Polizei

28.12.2019

Im Vergewaltigungsfall auch Verdacht der Strafvereitelung

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen zwei Polizisten wird nun auch wegen des Verdachts auf Strafvereitelung ermittelt. Demnach sollen die beiden Männer aus der Polizei heraus über den Verdacht informiert worden sein. » mehr

Gegen Kinderpornografie

10.11.2019

Kinderporno-Verdacht: Ermittlungen gegen Polizist aus Thüringen

Mühlhausen/Nordhausen - Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen ermittelt in einem Fall von Kinderpornografie gegen einen Thüringer Polizeibeamten. » mehr

Polizei Blaulicht

Aktualisiert am 06.01.2020

Verdächtige nach Messerattacke wieder frei

Nach einer Messerattacke bei einer Auseinandersetzung von etwa 20 Menschen in Erfurt sind vier zunächst festgenommene Verdächtige wieder auf freiem Fuß. » mehr

Crystal Meth ist im Fichtelgebirge weit verbreitet und gilt als Teufelsdroge. Foto: dpa

13.02.2020

Drogenrazzia: SEK stürmt Haus und Garten und erschießt einen Hund

Bei einer Drogenrazzia hat die Polizei am Donnerstag in Waltershausen (Landkreis Gotha) einen 30 Jahre alten Mann festgenommen. Beamte eines Spezialeinsatzkommandos hätten den Einsatz unterstützt, sagte ein Sprecher der ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Unfall Schnee Schleusingen 27.02.20

Schneeunfall Schleusingen |
» 10 Bilder ansehen

Unfall auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld

Unfall zwischen Schleusingen und Eisfeld |
» 10 Bilder ansehen

Politischer Aschermittwoch Suhl Suhl

Politischer Aschermittwoch in Suhl | 25.02.2020 Suhl
» 65 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 01. 2020
08:54 Uhr



^