Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Stroke Units sind immer die erste Adresse

Am 29. Oktober ist Welt-Schlaganfall-Tag. Im Vorfeld machen Mediziner in Thüringen auf Probleme bei der Akutversorgung betroffener Patienten aufmerksam.



Sogenannte Stroke Units garantieren die beste Versorgung für Schlaganfall-Patienten. Foto: Mario Leisle/Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
Sogenannte Stroke Units garantieren die beste Versorgung für Schlaganfall-Patienten. Foto: Mario Leisle/Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe  

Weimar - Mediziner bestehen beim Transport von Schlaganfallpatienten in Akutkliniken auf strikten Regeln für Rettungsdienste. Die Versorgung in einer innerhalb von 30 Minuten erreichbaren spezialisierten Intensivstation müsse Vorrang haben vor Kliniken mit nur telemedizinischer Betreuung bei Schlaganfällen, forderte am Freitag der Thüringer Arbeitskreis leitender Krankenhausneurologen in Weimar. Das sei in Thüringen bislang nicht immer der Fall, kritisierte der Weimarer Neurologe Rolf Malessa. In Thüringen erleiden jährlich rund 10 000 Menschen einen Schlaganfall, deutschlandweit sind es bis zu 300 000.

Laut Arbeitskreis sind es faktisch die Rettungsdienste, die im Ernstfall entscheiden, wo Menschen mit Schlaganfallverdacht akut behandelt werden. Das führe mitunter dazu, dass statt der nahegelegenen Spezialstation, einer Stroke Unit, weniger gut spezialisierte Häuser angefahren werden. "Die Stroke Unit ist aber das Nonplusultra in der Schlaganfallversorgung", sagte Malessa. Hier könnten Sterblichkeit und bleibende Behinderungen um mehr als ein Viertel gesenkt werden.

Diese Stationen verfügten über Experten, die unmittelbar eine Behandlung zur Auflösung des Gefäßverschlusses im Gehirn oder zur operativen Entfernung des Verschlusses einleiten könnten. Bei einem Schlaganfall wird durch einen solchen Verschluss die Blutversorgung des Gehirns unterbrochen, was je nach betroffenem Gehirnareal zu schweren Lähmungen oder Sprachstörungen führen kann. Vor allem bei schweren, großflächigen Hirnschädigungen sei die Entfernung der Verstopfung durch einen operativen Eingriff erforderlich, sagte der Altenburger Neurologe Jörg Berrouschot.

Nach Angaben von Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) gibt es an Thüringer Krankenhäusern 14 zertifizierte Stroke Units. 15 Häuser, die über keine eigenen Neurologie-Abteilungen verfügen, sind zudem Mitglied im Telemedizin-Netzwerk "Satelit". Sie können so bei Patienten mit Schlaganfallverdacht per Videoschalte Spezialisten des Universitätsklinikums Jena und des Klinikums Altenburg zur Diagnostik hinzuziehen. Demnächst solle auch eine Telemedizin-Einheit am Krankenhaus Rudolstadt zertifiziert werden, hieß es.

Schlaganfälle sind eine der häufigsten Todesursachen und der häufigste Grund für dauerhafte Pflegebedürftigkeit. Gefährdet sind vor allem ältere Menschen sowie Menschen mit zu hohem Blutdruck, anderen Gefäßerkrankungen und Herzproblemen. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 10. 2018
09:31 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Heike Werner Neurologinnen und Neurologen Patienten
Weimar
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demnächst können Hausärzte im Landkreis Wunsiedel schon am Computer erste Diagnosen stellen. Foto: Christin Klose/dpa

31.08.2018

Telemedizinangebot soll Patienten Wartezeiten bei Fachärzten ersparen

Weimar - Menschen mit Depression, Multipler Sklerose oder anderen nervlichen und psychischen Erkrankungen sollen in Thüringen von einem neuen Telemedizinangebot profitieren. » mehr

05.11.2018

Kontrolleure finden Ratten im Lokal und tote Insekten im Brot

Was Thüringens Lebensmittelkontrolleure manchmal in der Gastronomie finden, ist ungeheuerlich - und in Ausnahmefällen sogar gesundheitsgefährdend. Im aktuellen Lebensmittelbericht finden sich ein paar ziemlich eklige Fäl... » mehr

Beim Augenarzt

02.06.2018

KV gibt zu: Kein Rezept gegen Augenarzt-Mangel

Seit Jahren wird über den Mangel an Augenärzten in Südthüringen gestritten. Zum Jahresende macht eine weitere Praxis wohl dicht. Nun räumt die KV ein, dass das Problem mit den vorhandenen Mitteln nicht zu lösen ist. » mehr

Bodo Ramelow und Hund

28.06.2018

Aktionstag: Auf vier Pfoten durchs Sozialministerium

Erfurt - In Begleitung einer Hundedame hat Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen speziellen Aktionstag im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie besucht. » mehr

14.05.2018

Neue Online-Plattform für Schwangere auf der Suche nach Hebammen

Ein neues Internetportal soll Schwangeren die Suche nach Hebammen in Thüringen erleichtern. Per Postleitzahl und voraussichtlichen Geburtstermin könnten Schwangere schnell und einfach eine Hebamme finden. » mehr

Vertrauensarzt: Der Eisenacher Mediziner Uwe Trulson. Fotos: ari

28.04.2018

Leben retten braucht keine Namen

Wer in Deutschland ohne Papiere lebt, kann nicht einfach so zum Arzt gehen. Auch nicht, wenn er schwer krank ist. Doch es gibt Hilfen für solche Illegalisierten - zum Beispiel in Thüringen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 10. 2018
09:31 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".