Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Schulen ab Montag für etwa 6688 Abiturienten offen

Thüringen geht die ersten Schritte zur Wiederbelebung der Schulen im Freistaat. Sechs Wochen lang standen sie wegen der Corona-Pandemie leer. Zuerst kommen ab Montag die Abiturienten wieder.




Erfurt - Nach Wochen der Unklarheit und des digitalen Unterrichts beginnt für 6688 angehende Abiturienten nun die heiße Phase der Prüfungsvorbereitung. Ab Montag können die Abschlusskandidaten der Abiturjahrgänge wieder in die Schulen. In drei Wochen beginnen dann die Abi-Prüfungen - mit Verspätung, wegen der Corona-Krise. Knapp sechs Wochen lang blieben in Thüringen Schulen und Kindergärten geschlossen. Die Abitur-Prüflinge sind die ersten, die wieder in die Schulen dürfen.

Laut Bildungsministerium laden die Schulen die angehenden Abiturienten nach eigenen Plänen zur Prüfungsvorbereitung ein. So kann es sein, dass nicht direkt alle Abschlusskandidaten in die Schulen zurückkehren. Eigentlich sollten die Abi-Prüfungen am 30. April beginnen. Wegen der Corona-Pandemie und der Schließung von Schulen wurden sie verschoben. Nun sollen die ersten Prüfungen am 18. Mai starten.

Kindergärten und Schulen sind seit dem 17. März in Thüringen geschlossen. Dazwischen lagen zwei Wochen Osterferien. Für zeitweise mehr als 5600 Kindergarten-Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, wurde eine Notbetreuung eingerichtet. An den Schulen waren in den Klassen eins bis sechs etwa 730 Kinder. In den Kindergärten soll die Notbetreuung ab Montag (27. April) auf die Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden ausgeweitet werden. Mehrere Landtagsfraktionen hatten dies zuvor immer wieder gefordert.

Auch Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter und der Sozialämter sowie der Thüringer Landesaufbaubank sollen ihre Kinder in die Notbetreuung geben können, sofern diese Mitarbeiter für die Bewältigung der Corona-Krise gebraucht werden. Auch die Kinder von Lehrern und Erziehern können in die Notbetreuung sowie Kinder von Auszubildenden und Schülern, die vor einer Prüfung stehen.

Die Notbetreuung an Schulen soll perspektivisch erst ab dem 11. Mai ausgeweitet werden.
Die Lockerungen am Montag betreffen nicht nur Thüringens Bildungssystem. Auch Zoos, Tierparks und botanische Gärten dürfen nun wieder öffnen, wenn sie die strengen Hygiene- und Abstandsregeln beachten. Das Gleiche gilt für Museen und Galerien, die wieder öffnen können. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 04. 2020
08:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abiturientinnen und Abiturienten Alleinerziehende Mütter Auszubildende Berufstätige Bildungsministerien Botanische Gärten Bundesagentur für Arbeit Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur Erzieher Jobcenter Mitarbeiter und Personal Schulen Schülerinnen und Schüler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Viele Kita- und Schulkinder werden derzeit zu Hause betreut

29.04.2020

Kinder-Notbetreuung: Kritik an strengen Regeln wächst

In Thüringen ist bislang streng geregelt, welche Eltern ihre Kinder in die Notbetreuung geben können und welche nicht. Doch die Kritik daran wächst. Die AWO etwa fordert eine Entlastung für Erzieherinnen mit eigenen Kind... » mehr

Schüler am Gymnasium Dresden Klotzsche

21.04.2020

Schüler sollen in Pausen Masken tragen - Fahrplan für Unterricht

Kleine Lerngruppen, strenge Hygieneregeln und Unterricht zu Hause: Bildungsminister Holter hat seinen Plan vorgestellt, wie Bildung in Zeiten von Corona funktionieren soll. Eine Herausforderung, sagt der Minister - auch ... » mehr

Abi in Thüringen

25.03.2020

Thüringer Gymnasiasten sollen Vorlauf bis zu den Abi-Prüfungen haben

Nach einem Ende der Zwangspause an Thüringer Schulen wegen der Corona-Pandemie sollen den Abiturienten drei bis vier Wochen Zeit bis zu den Prüfungen bleiben. » mehr

Abstand halten: Der Unterricht in Corona-Zeiten sieht anders aus. Zahlreiche Auflagen müssen beachtet werden. Foto: Foto: Robert Michael

22.04.2020

Spagat zwischen Hygiene und Lernen

Nach der Corona-bedingten Schulschließung startet nächste Woche wieder der Unterricht an den Thüringer Schulen. Ein Überblick über Zeitplan, Maßnahmen und Probleme. » mehr

Gemeinsam lernen, aber auf Abstand bleiben, heißt die Devise in Corona-Zeiten. Unser Bild zeigt Schüler einer vierten Klasse, die bereits wieder in der Schule unterrichtet werden.

01.06.2020

Alle Kinder kehren an Schulen zurück - aber nichts ist wie zuvor

Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Schulen und Kindergärten eine Ausnahmesituation. Ab spätestens diesen Dienstag sollen aber auch die letzten Kinder und Jugendliche an die Schulbänke zurückkehren - zumindest tagewei... » mehr

Abiball

02.06.2020

Corona macht Abi-Feiern einen Strich durch die Rechnung

Abendkleider, Hochsteckfrisuren, Anzug und Krawatte: Zum Abiball machen sich die Zwölftklässler normalerweise richtig schick. In diesem Jahr sind viele der Feste Corona zum Opfer gefallen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfälle Starkregen A73 Autobahn 73

Unfälle A73 Starkregen | 15.07.2020 Autobahn 73
» 23 Bilder ansehen

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 04. 2020
08:11 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.