Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Organspende: Nein zur Widerspruchslösung trifft auf Zustimmung

Die Entscheidung des Bundestages gegen die Widerspruchslösung und für mehr Aufklärung über Organspenden ist in Thüringen auf Zustimmung gestoßen.



«Ich halte es für absolut notwendig, dass die Aufklärungsarbeit noch deutlich ausgebaut wird», äußerte die Gesundheitspolitikerin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, Cornelia Klisch, laut einer Mitteilung der Fraktion. Vorbehalte und Ängste müssten ausgeräumt und die verschiedenen Möglichkeiten, die eine Organspende bietet, müssten klar kommuniziert werden.

«Die heutige Entscheidung im Bundestag stärkt die Entscheidungsbereitschaft zur Organspende und respektiert zugleich die individuelle Selbstbestimmung», erklärt Olaf Müller, gesundheitspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion. Zugleich betonte er, dass verstärkt für die freiwillige Organspende geworben werden müsse, um die dringend notwendige Spendebereitschaft zu erhöhen.

Auch Ralf Plötner, Sprecher für Gesundheitspolitik der Fraktion Die Linke, äußerte sich zustimmend. «Ethische Entscheidungen können nicht unter Zwang erfolgen, sondern nach gründlicher Abwägung des Für und Wider», sagte er mit Blick auf die von den Abgeordneten zurückgewiesene Widerspruchslösung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Danach wäre jeder Bürger automatisch Organspender geworden, wenn er oder seine Angehörige dem nicht ausdrücklich widersprochen hätten. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 01. 2020
15:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgesundheitsminister CDU Deutsche Presseagentur Deutscher Bundestag Die Linke Gesundheitspolitik Gesundheitspolitiker Grünen-Fraktion Jens Spahn Organspenden Organspender SPD-Fraktion Thüringer Landtag
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Organspendeausweis

13.01.2020

Weniger Organspenden in Thüringen

In Thüringen ist die Zahl der Organspenden zurückgegangen. Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) verzeichnete im vergangenen Jahr 27 Spender - zehn weniger als noch im Vorjahr, wie die DSO am Montag mitteilte. » mehr

Keine Zeit, länger mit der Ministerpräsidenten-Wahl zu warten, sagt Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow.

10.02.2020

Linke nennt Rückzug von AKK konsequent, Grüne sprechen von Führungslosigkeit

Die Thüringer Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow hat den angekündigten Verzicht von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) auf die Kanzlerkandidatur und den CDU-Parteivorsitz «konsequent» genannt. Der Vorsitzende der Thüringe... » mehr

Bekannten sich als potenzielle Organspender, waren beim Thema Widerspruchslösung aber nicht einer Meinung: Florian Brose, Koordinator der DSO, Henry Merxbauer, Transplantationsbeauftragter des Zentralklinikums, Moderator Jolf Schneider, Neurologin Christine Schmidt, der Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann und Pfarrer Thomas Schumann (von links) am Mittwochabend in Suhl. Foto: frankphoto.de

24.05.2019

"Für Organspenden gibt es keine Altersgrenze"

Ist die Widerspruchslösung der Königsweg zu mehr Organspenden? Darüber konnte die Diskussionsrunde des Zentralklinikums in Suhl keine Einigung erzielen. Wohl aber darüber, dass es für die Debatte höchste Zeit war. » mehr

Christian Lindner spricht vor einer Sitzung der FDP

13.02.2020

Erregte Debatte im Bundestag: «Erfurt war ein Fehler»

Die Kemmerich-Wahl in Thüringen sorgt noch immer für politische Kontroversen. Die Aktuelle Stunde im Bundestag zum Thema war dominiert von Vorwürfen, Zwischenrufen - und einer Bitte um Entschuldigung. » mehr

Mehr als 80 Prozent der Deutschen geben in Umfragen an, dass sie bereit wären, nach ihrem Tod ihre Organe zu spenden. Einen Organspende-Ausweis, der dafür nötig ist, haben aber nur 34 Prozent der Bevölkerung. Das führt zu langen Wartezeiten bei denen, die ein Spenderorgan brauchen. Archivfoto: dpa

13.06.2019

Organspenden: Wenn die Lösung keine Kassenleistung ist

In Deutschland sind Lebendspenden von Organen bislang nur unter engen Verwandten möglich. Deshalb schielen viele Betroffene ins Ausland. Dort gibt es eine Lösung, für die die Kassen aber nicht bezahlen. » mehr

Ministerpräsidentenwahl Thüringen Erfurt

Aktualisiert am 05.02.2020

Reaktionen auf Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Die überraschende Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum neuen Ministerpräsidenten von Thüringen hat ein politisches Erdbeben ausgelöst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand Wartburgkreis Hastrungsfeld

Großbrand Wartburgkreis | 20.02.2020 Hastrungsfeld
» 37 Bilder ansehen

Chaostage von Erfurt Erfurt

Die Chaostage von Erfurt | Erfurt
» 84 Bilder ansehen

Gefahrgut Ammoniak Suhl Suhl

Amoniak-Austritt in Suhler Firma | 17.02.2020 Suhl
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 01. 2020
15:47 Uhr



^