Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfen

Thüringen

Minister zu Gefängnisausbruch: "Vorschriften aufs Gröbste missachtet"

Das Sicherheitskonzept soll gestimmt haben, nur der Mensch habe dazwischen gefunkt: So erklärt das Thüringer Justizministerium den jüngsten Ausbruch aus dem Jugendgefängnis in Arnstadt. Das könnte nicht nur für die verantwortlichen Beamten Konsequenzen haben.



Erfurt/Arnstadt - Fehler von Gefängnismitarbeitern haben nach Einschätzung des Justizministeriums die Flucht dreier Häftlinge aus einer Jugendstrafanstalt bei Arnstadt ermöglicht. «Alarmmeldungen und Dienstvorschriften wurden offenbar aufs Gröbste missachtet», teilte Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) am Sonntag mit.

Die Sicherheitstechnik habe nach bisherigem Stand einwandfrei funktioniert und auch das Sicherheitskonzept sei schlüssig. «Ein entscheidender Faktor versagte jedoch: der Mensch», sagte Lauinger. Gegen verschiedene Mitarbeiter der Jugendstrafanstalt seien nun disziplinarrechtliche Schritte eingeleitet worden.

Diensthabenden Beamte sollen beim Ausbruch am Freitagmorgen nicht auf einen Alarm reagiert haben, als ein Gefangener sich am Zaun zu schaffen machte. Kameraaufnahmen von den Vorbereitungen zur Flucht hätten die Mitarbeiter der Jugendstrafanstalt ignoriert, hieß es in der Ministeriumsmitteilung.

Es soll etwa deutlich zu sehen gewesen sein, dass in den Zaun ein Loch geschnitten wurde. Der dazu verwendete Bolzenschneider hätte unter Verschluss sein müssen, hieß es weiter. Auch die Leiter und das Seil, mit dem die drei jungen Männer schließlich über die Außenmauer kletterten, hätten gesichert sein müssen.

Die drei Häftlinge im Alter von 19, 22 und 23 Jahren arbeiteten nach Angaben des Justizministeriums in einer Werkstatt des Gefängnisses und nutzten eine Raucherpause für ihre Flucht am Freitagmorgen.

Die Polizei konnte sie zwar nur wenige Stunden nach ihrer Flucht wieder fassen. Allerdings erhöht der Vorfall den Druck auf den auch wegen eines anderen Gefängnisausbruchs massiv in die Kritik geratenen Justizminister Lauinger. dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 01. 2018
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Beamte Deutsche Presseagentur Dieter Lauinger Gefängnisausbrüche Jugendvollzugsanstalten Justizminister Minister Polizei Sicherheitskonzepte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
jugendarrest gefängnis arnstadt

05.01.2018

Häftlinge nutzten Raucherpause zum Ausbruch aus Jugendknast

Ihre Flucht ist nur von kurzer Dauer: Noch am Ausbruchstag schnappt die Polizei in Thüringen drei geflohene Häftlingen. Jetzt geht es darum, die Umstände der Flucht aufzuklären. Das könnte den Druck auf Thüringens ohnehi... » mehr

ausbruch arnstadt Arnstadt

Aktualisiert am 11.01.2018

Vor Ausbruch gab es Randale in Arnstadt: Erneut Kritik an Lauinger

Nach der Flucht von drei Häftlingen aus dem Jugendgefängnis in Arnstadt steht Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) weiter in der Kritik. Zudem werden weitere Vorkommnisse bekannt. Zu Silvester sollen Jugendliche in der... » mehr

dieter lauinger

22.11.2017

Die Fehltritte eines Justizministers

Thüringens Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) steht wegen diverser Vorkommnisse und Affären unter Druck. Die Opposition verlangt seinen Rauswurf. Lauinger selbst und seine Partei sprechen hingegen von einer Schmutzka... » mehr

jugendarrest gefängnis arnstadt

10.01.2018

Nach eineinhalb Stunden zurück zum zerschnittenen Zaun

Das, was über den Ausbruch aus dem Gefängnis in Arnstadt bekannt wird, wird immer verworrener - und verfestigt gleichzeitig das Bild von Justizbeamten, die ihren Job nicht ernst genommen haben. » mehr

lauinger

23.11.2017

CDU scheitert mit Rücktrittsforderung an Justizminister

Der Landtag streitet über die politische Zukunft von Thüringens Justizminister. Die CDU hätte am liebsten dessen Rücktritt, kommt hier aber vorerst nicht weiter. Dieter Lauinger selbst schweigt. » mehr

Dieter Lauinger

18.11.2017

Grüne stellen sich hinter ihren gebeutelten Justizminister

Arnstadt - Die Grünen in Thüringen haben ihrem von Oppositionsangriffen gebeutelten Justizminister Dieter Lauinger den Rücken gestärkt. Bei ihrem Parteitag am Samstag bekannte sich eine Vielzahl der versammelten Delegier... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Merkers - Oberdorla Merkers

Handball Merkers - Oberdorla | 16.01.2018 Merkers
» 17 Bilder ansehen

Unfall Steinach Steinach

Unfall Steinach | 14.01.2018 Steinach
» 5 Bilder ansehen

Liederabend Veilsdorf

Liederabend Veilsdorf | 14.01.2018 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 01. 2018
19:04 Uhr



^