Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Thüringen

Krosse Wurst und schmelzendes Glas - Thüringens heiße Jobs

Die Kleider kleben am Körper. Man kann kaum so viel trinken wie man ausschwitzt. Bei Temperaturen von deutlich über 30 Grad kann es schwierig werden, einen kühlen Kopf zu bewahren. Doch in manchen Thüringer Jobs geht es heiß her.



 

Zella-Mehlis/Jena/Erfurt - Ächzen und Stöhnen angesichts der Hitze sind dieser Tage fas überall zu hören. Mit Temperaturen von bis zu 34 Grad hat der Sommer den Thüringern schon gut eingeheizt. Um die Arbeit in besonders hitzigen Berufen erträglicher zu machen, haben sich Angestellte und Chefs manche Tricks einfallen lassen:

Brüten vor der Wanne: Formbar wird Glas schon zwischen 600 und 700 Grad, flüssig aber je nach Typ erst bei Temperaturen etwa zwischen 1000 und 1600 Grad Celsius. Den Mitarbeitern in der Jenaer Glasherstellung von Schott wird also das ganze Jahr über eingeheizt. «Unsere Werksmitarbeiter müssen lernen, mit den Temperaturen umzugehen», erklärt Standortsprecherin Ute Haubold. Aber sie bekommen dabei Unterstützung von der Firma: Neben feuerfester Spezialkleidung bekommen die Mitarbeiter kostenlose Kaltgetränke. «Außerdem können sie vollgeschwitzte Arbeitskleidung vor Ort in Maschinen waschen und trocknen. Und sie können jederzeit in die Messwarte, um sich abzukühlen», sagt Haubold.

Grillen am Rost: Damit Touristen wie Einheimische in den Genuss der Thüringer Leibspeise kommen können, muss sie schwitzen: Die Erfurter Bratwurstbraterin Christine Fiks hat aber einige Tricks, um mit der vom Grill verstärkten Hitze umzugehen. «Unter dem Rost steht ein Mini-Ventilator, der kühlt zumindest die Beine», sagt die 40-Jährige. Auch könne sie die Tür zum benachbarten klimatisierten Supermarkt für ein laueres Lüftchen öffnen. Im Winter sei es schon angenehmer am Grill. Kunden würden ihre heiße Arbeit aber gerade im Sommer schätzen. «Einmal hat ein KundFe mir auch einen Handventilator geschenkt.»

Schmoren auf dem Asphalt: Direkt unter der brütenden Sonne schuften sie, damit Autofahrer über den Asphalt brettern können: Straßenbauarbeiter bekommen aber nicht nur jede Menge Sonne von oben, sondern auch Hitze vom Asphalt unter ihnen. «Wir stellen den Mitarbeitern kaltes Wasser bereit, auch ein Eis ist mal drin», sagt Jörg Dietrich, Geschäftsführer von Straßen- und Asphaltbau Rennsteig in Zella-Mehlis. In den Pausen können sich die Arbeiter Dietrich zufolge in den Schatten der Baucontainer zurückziehen. «Manche Bauwagen sind auch klimatisiert.» Dietrich rät seinen Mitarbeitern bei den heißen Temperaturen auch, Mützen aufzusetzen. «Aber manche wollen noch nicht einmal ein T-Shirt tragen, dabei würde mit einem langärmeligen Hemd die Haut nicht so verbrennen.» dpa
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2018
08:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitskleidung Arbeitsstellen Deutsche Presseagentur Glas Grills Kaltgetränke Kleider Körper Personal Wurst und Würstchen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutsches Bratwurstmuseum

11.09.2018

Geld statt Wurst - Einbruch im Bratwurstmuseum

Auf Thüringens «Nationalspeise» hatten es Einbrecher im Bratwurstmuseum nicht abgesehen: Dafür auf Geld. » mehr

laden diebstahl video ueberwachung

24.07.2018

Frau stiehlt Blanko-Rezepte und fliegt bei Kleider-Diebstahl auf

Eine Frau hat laut Polizei Blanko-Rezepte aus einer Arztpraxis in Weimar gestohlen und sich danach beim Kleider- und Schmuckdiebstahl in einem Kaufhaus erwischen lassen. » mehr

Polizeiabsperrung

09.07.2018

In Graben entdeckte Leiche ist eine Frau - Polizei sucht Zeugen

Bei der am Donnerstag entdeckten Leiche aus Heideland (Saale-Holzland-Kreis) handelt es sich um eine Frau im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. Das ergab eine rechtsmedizinische Untersuchung des stark verwesten Körpers, wi... » mehr

bodo ramelow

07.05.2018

Ramelow will mehr Projekte für Langzeitarbeitslose

Erfurt - Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will das Angebot an öffentlich geförderten Jobs für Langzeitarbeitslose in Thüringen deutlich aufstocken. » mehr

Thüringer Rechnungshof

25.06.2018

Thüringen mit mehr Personal als die meisten Bundesländer

Rudolstadt - Thüringen leistet sich so viel Personal im Landesdienst wie kaum ein anderes Bundesland. Mit im Schnitt 26,3 Landesbediensteten pro 1000 Einwohnern liegt der Freistaat hinter dem Saarland auf Platz zwei alle... » mehr

«Reichsbürger»

21.06.2018

Landrätin versichert Mitarbeiter gegen Reichsbürger-Aktionen

Die Landrätin des Landkreises Altenburger Land, Michaele Sojka (Linke) hat eine Rechtsschutzversicherung für die Mitarbeiter der Behörde gegen Reichsbürger-Aktionen abgeschlossen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Überflutung Südthüringen

Unwetter in Südthüringen | 23.09.2018 Südthüringen
» 15 Bilder ansehen

Auftakt Interkulturelle Woche Suhl

Interkulturelle Woche in Suhl | 23.09.2018 Suhl
» 23 Bilder ansehen

Classic & Rock im Bergwerk Merkers Merkers

Classic and Rock in Merkers | 23.09.2018 Merkers
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2018
08:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".