Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Kemmerich bei Protesten gegen Corona-Beschränkungen: Liberaler entschuldigt sich

Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag, Thomas L. Kemmerich, hat eingeräumt, dass er sich während einer Kundgebung gegen Corona-Beschränkungen in Gera falsch verhalten hat.



 

 

Erfurt - Es sei „ein Fehler“ gewesen, dass er dabei zeitweise die Abstandsregeln nicht eingehalten und auch keinen Mundschutz getragen habe, sagte Kemmerich am Sonntag. Zwar habe er vor Beginn eines sogenannten Spaziergangs auf die Einhaltung dieser Hygienevorschriften geachtet. Anschließend habe er das aber unterlassen, wie mehrere Fotos zeigen. „Dafür kann ich mich nur entschuldigen“, sagte Kemmerich.

Gleichzeitig erklärte er, es sei nie seine Absicht gewesen, mit der Kundgebung der AfD oder Verschwörungstheoretikern eine Plattform zu bieten. Er sehe aber ein, dass er genau das getan habe. Er pflege jedoch keiner Sympathien für die AfD. „Ich mache mit denen nichts gemeinsam, ich grüße die nicht“, sagte er. Sein Ziel sei es, die AfD politisch zu bekämpfen.

Kemmerich hatte sich am Samstag in der Stadt in Ostthüringen an Protesten gegen Corona-bedingte Einschränkungen in Deutschland beteiligt. Auf Bildern ist unter anderem zu sehen, wie Kemmerich dabei ohne Mundschutz dicht neben anderen Protestierenden läuft. Insgesamt hatten nach Polizeiangaben etwa 600 Menschen an den Protesten teilgenommen – darunter auch Vertreter der AfD.

Neben Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und anderen Vertretern des rot-rot-grünen Regierungsbündnisses im Freistaat hatten auch mehrere Liberale Kemmerich für einen Auftritt bei der Kundgebung scharf kritisiert. „Abstand halten oder Mund/Nasenschutz/Bedeckung? - Fehlanzeige! Vorbildfunktion? - Fehlanzeige!“, schrieb Ramelow bei Twitter. Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner erklärte bei dem Kurznachrichtendienst, die Aktion von Kemmerich schwäche die Argumente der Liberalen in der Lockerungsdebatte. „Wer sich für Bürgerrechte und eine intelligente Öffnungsstrategie einsetzt, der demonstriert nicht mit obskuren Kreisen und der verzichtet nicht auf Abstand und Schutz.“ Für das Verhalten von Kemmerich habe er „kein Verständnis“, schrieb Lindner.

Alles in allem habe die Demonstration in Gera ein Dynamik entwickelt, die er nicht vorausgesehen habe, sagte Kemmerich. Angesichts der Tatsache, dass sich schon in den vergangenen Tagen deutschlandweit neben Verschwörungstheoretikern immer wieder zum Beispiel auch Impfgegner an den Protesten gegen Corona-Beschränkungen beteiligt hatten, räumte Kemmerich ein, dass die Organisatoren des Spaziergangs sich besser auf die mögliche Teilnahme solcher Menschen hätten vorbereiten müssen. „Das habe ich vorher nicht so gesehen, auch das ist mehr als bedauerlich“, sagte Kemmerich. Durch die Teilnahme von AfD-Vertretern und Verschwörungstheoretikern seien die berechtigten Anliegen vieler Menschen zunichte gemacht worden.

So sehr Kemmerich sich auch gegen Vorwürfe verwahrte, wie bei seiner Wahl zum Thüringer Ministerpräsidenten im Februar habe er nun erneut gemeinsame Sache mit der AfD gemacht, so sehr verteidigte er Demonstrationen gegen Corona-bedingte Einschränkungen grundsätzlich. Zwar gebe es inzwischen in der Corona-Krise wieder viele Lockerungen. Aber zum Beispiel viele Eltern hätten noch immer Sorgen um die Bildungschancen ihrer Kinder wegen der mehrwöchigen Schulschließungen. Zudem würden viele Unternehmen um ihre Existenz bangen. Die Sorgen dieser Menschen müssten ernst genommen werden, forderte Kemmerich. Es sei nicht möglich, jedes Mal einen Platz zu verlassen, wenn AfD-Anhänger dort auftauchten.

Kemmerich hatte sich im Februar mit den Stimmen der AfD zum Thüringer Ministerpräsidenten wählen lassen. Kurz darauf trat er nach einem bundesweit Sturm der Empörung von dem Amt zurück. sh

>>> Mehr zum Thema

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
08:35 Uhr

Aktualisiert am:
10. 05. 2020
15:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AfD-Politikerinnen und AfD-Politiker Alternative für Deutschland Anja Siegesmund Bodo Ramelow CDU Coronavirus 19 Deutsche Presseagentur FDP Ministerpräsidenten Politikerinnen und Politiker der FDP Thüringische Ministerpräsidenten Twitter Umweltminister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Soll die Maskenpflicht in Thüringen fallen? Die Verwirrung über den unabgestimmten Vorstoß von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ist groß. Foto: Martin Schutt

25.05.2020

Ramelow überrumpelt mal wieder auch die eigenen Leute

Mit seinem Vorschlag, die landesweiten Lockdown-Regeln aufzuheben, hat Thüringens Ministerpräsident Ramelow ein geteiltes Echo hervorgerufen. An seinem Stil dagegen wird einmütig Kritik laut - aus dem rot-rot-grünen Lage... » mehr

Bodo Ramelow

08.06.2020

Ramelow warnt vor Leichtsinn im Umgang mit Corona-Virus

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat angesichts von Bildern mit dicht gedrängten Menschen auf Demos und Partys vor Leichtfertigkeit gewarnt. » mehr

Bald alles wieder wie vorher in der Kita? Eher nicht. Archivfoto: dpa

08.06.2020

Mehr Betreuung in Kitas und Grundschulen ab 15. Juni geplant

Die nur eingeschränkte Betreuung an Kindergärten und Schulen war für viele berufstätige Eltern in der Corona-Krise eine Belastung. Nun sollen die Angebote in Kitas und Grundschulen ab Mitte Juni deutlich erweitert werden... » mehr

Bodo Ramelow spricht bei einer Pressekonferenz

23.04.2020

Linke-Ministerpräsident Ramelow unterstützt Merkel

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich zur Linie von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie bekannt. » mehr

Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD

08.02.2020

AfD denkt über neue Strategie gegen Rot-Rot-Grün in Thüringen nach

Die AfD denkt nach dem Rückzug des FDP-Politikers Thomas Kemmerich vom Posten des thüringischen Ministerpräsidenten über weitere Strategien zur Verhinderung einer rot-rot-grünen Landesregierung nach. » mehr

Mundschutz

15.04.2020

Debatte über regionale Differenzierung bei Corona-Lockerung

Thüringen kann sich regionale Unterschiede bei der Lockerung der harten Corona-Beschränkungen vorstellen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Motorrad Waffenrod Waffenrod

Motorradunfall Waffenrod | 13.07.2020 Waffenrod
» 6 Bilder ansehen

Bad Salzungen

Gesuchte Männer | 13.07.2020 Bad Salzungen
» 5 Bilder ansehen

city skyliner weimar Weimar

City Skyliner in Weimar | 12.07.2020 Weimar
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
08:35 Uhr

Aktualisiert am:
10. 05. 2020
15:48 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.