Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Farbanschlag auf Haus von FDP-Spitzenkandidat Kemmerich

Auf das Wohnhaus des thüringischen FDP-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Thomas Kemmerich, in Erfurt ist in der Nacht zum Mittwoch ein Farbanschlag verübt worden.



In der Nacht zum Donnerstag beschmierten Unbekannte das Wohnhaus von Thomas L. Kemmerich.   Foto: Facebook

Erfurt - Die Täter schrieben mit roter Farbe an die Hauswand: „Wir bleiben frei! Wer die AfD unterstützt, der ist unser Feind!“ Über das Wort „Feind“ malten die Täter das Symbol der linksextremen Szene.

"Wie aufgeheizt muss die politische Lage in unserem Land sein, dass mein Kollege Thomas L. Kemmerich, der Spitzenkandidat der FDP Thüringen zur Landtagswahl, nun solche Schmierereien an seinem Zuhause vorfindet?", kommentierte FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner kommentierte den Anschlag auf seiner Facebook-Seite. "Wenn linker Vandalismus die Quittung für das Werben für Vernunft bei Migration und Klima ist, dann ist das einfach nur eine Schande. Ich hoffe, die Täter werden zur Verantwortung gezogen. Es muss deutlich gemacht werden, dass ihr Handeln kein demokratischer Protest, sondern eine Straftat ist", schrieb er weiter.

Kemmerich selbst schrieb auf Twitter: "Ich denke wir sind uns alle einig, dass das keine Form der politischen Auseinandersetzung ist. Ich bin jederzeit gesprächsbereit und hoffe, dass der Wahlkampf nun mehr mit Mitteln der Demokratie und unter Regeln des Anstands fortgeführt wird, nicht mit #Vandalismus."

Am Montag hatte Kemmerich in der Runde der Spitzenkandidaten von Grünen, FDP, AfD und SPD im MDR ebenso wie Tiefensee und auch AfD-Landeschef Björn Höcke eine „konsequente Abschiebepraxis“ gefordert und eine Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit bei der Einwanderung. Während des Wahlduells griff Thomas Kemmerich den umstrittenen Politiker mehrfach scharf an. "Herr Höcke, Sie zeichnen in mehreren Punkten ein Zerrbild dieses Landes. Sie stellen Thüringen und ganz Ostdeutschland immer so dar, als ob es hier nur abgehängte Menschen gibt."

Gleichzeitig hatte die FDP genau wie die bereits im Landtag vertretenen Parteien eine Zusammenarbeit mit der AfD nach dem 27. Oktober konsequent ausgeschlossen. red

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
14:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Anschläge Björn Höcke Christian Lindner FDP FDP Thüringen FDP-Parteivorsitzende Landtage der deutschen Bundesländer Landtagswahlen SPD Straftaten und Strafsachen Thomas L. Kemmerich Twitter Vandalismus Verbrecher und Kriminelle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
FDP-Chef Lindner (rechts) und Gerald Ullrich im CCS in Suhl: Ein guter Witz gehört zum Programm. Foto: ari

13.10.2019

Politische Unterhaltung vor vielen leeren Stühlen

Zuerst etwas langatmig, dann aber durchaus kurzweilig präsentiert sich die FDP bei ihrer zentralen Wahlkampf-Veranstaltung für Südthüringen. Ihre Botschaft: Mehr Vernunft, weniger Hysterie. » mehr

Michael Heym sitzt im Thüringer Landtag

01.11.2019

CDU-Fraktionsvize Heym: „Die AfD ist eine konservative Partei“

Der Meininger CDU-Landtagsabgeordnete Michael Heym hat sich klar und deutlich dafür ausgesprochen, dass seine Partei eine Zusammenarbeit auch mit der AfD auslotet, um eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung zu verhindern... » mehr

Bodo Ramelow

22.10.2019

Trotz Ramelow-Effekts muss Rot-Rot-Grün zittern

«Bodo Ramelow!» - steht auf großen Plakaten. Der Name des Ministerpräsidenten soll reichen, um Rot-Rot-Grün im eher konservativen Thüringen eine zweite Amtszeit zu sichern. Dafür muss der Spitzenlinke nicht nur AfD-Chef ... » mehr

Michael Heym aus Rohr.

06.11.2019

Mohring und die Zerreißprobe der Thüringer CDU

Der Schock sitzt tief: Jahrzehntelang war die CDU die stärkste Partei Thüringens. Nun liegt sie hinter Linke und AfD. Es herrscht Chaos, das die Bundespartei unter Druck setzt. Selbst die Mauer zur AfD könnte bröckeln - ... » mehr

Mike Mohring

31.10.2019

Mohring bringt Minderheitsbündnis mit SPD, FDP und Grünen ins Spiel

Die CDU hat herbe Verluste bei der Landtagswahl in Thüringen eingefahren. Ihr Spitzenkandidat Mike Mohring will trotzdem regieren - notfalls in einer Konstellation, die doch weniger Landtagssitze als das bisherige rot-ro... » mehr

Ministerpräsident Ramelow hält Höcke auf Distanz

30.09.2019

Landtagswahl in Thüringen: Ramelow hält Höcke auf Distanz

Ein schillernder Ministerpräsident, ehrgeizige Grüne und eine zitternde SPD: Rot-Rot-Grün will nach der Landtagswahl am 27. Oktober in Thüringen weiter regieren - gegen eine starke AfD. Das Wort Minderheitsregierung fäll... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 37 Bilder ansehen

Rathaussturm Suhl Suhl

Narren stürmen Rathaus Suhl | 11.11.2019 Suhl
» 61 Bilder ansehen

Unfall A71 Berg Bock Suhl A71

Tödlicher Unfall A71 Berg Bock | 11.11.2019 Suhl A71
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2019
14:35 Uhr



^