Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Exotenbäume sollen Thüringens Wälder klimarobuster machen

Silberlinde, Hemlocktanne, Orientbuche und Co.: Baumarten aus wärmeren Gefilden sollen dabei helfen, Thüringens Wälder für künftige Klimabedingungen zu rüsten.



Auf einer knapp vier Fußballfelder großen Versuchsanbaufläche sind bislang 26.000 solcher im Freistaat noch exotischen Bäume gepflanzt worden, teilte Thüringenforst am Donnerstag mit.

Die Bäume stammen aus Weltregionen, in denen bereits ein ähnliches Klima herrscht, wie es nach Expertenansicht auch in Thüringen für 2040 bis 2070 erwartet werde, erklärte die Landesforstanstalt. Vor allem gehe es dabei darum, Bäume zu finden, die sich bei längeren Trockenphasen robust erweisen. Fachleute untersuchen deshalb auf der Staatswaldfläche, wie die Arten in der Praxis in Thüringen gedeihen. Allerdings werden die Exoten laut Thüringenforst auch in Zukunft vermutlich nur einen kleinen Anteil der Gesamtwaldfläche ausmachen.

«Ergebnisse der Forschung sind in einer Zeit, in der unser Wald mehr Hilfe denn je braucht, ganz besonders wichtig», sagte Forstministerin Birgit Keller (Linke) im Vorfeld eines Besuchs der Anbaufläche bei Heldrungen (Kyffhäuserkreis) am Donnerstag.

Schätzungen zufolge werden in Thüringen allein bis Jahresende etwa 600 000 Buchen wegen Trockenheit absterben und fünf bis sechs Millionen Fichten Opfer des Borkenkäfers. Derzeit haben Fichten einen Anteil von 40 Prozent am Baumbestand in Thüringen, Buchen 20 Prozent. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
12:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baumarten Birgit Keller Bäume Deutsche Presseagentur
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kahle Stellen: Wie hier bei Fambach (Schmalkalden-Meiningen) tragen die Wälder in Thüringen vielfach solche Wunden. Das Schadholz musste schnellstmöglich aus dem Wald heraus. Fotos: Birgitt Schunk

30.09.2019

Wald-Katastrophe: "Behalten Sie die Nerven!"

Die Schäden an Buche und Fichte sind enorm - die Waldbauern stehen mit dem Rücken zur Wand. Förderprogramme gibt es, doch die taugen nur für Friedenszeiten, sagen sie. » mehr

Hier hat die Natur das Wiederaufforsten übernommen: Der Leiter des Forstamtes Heldburg, Lars Wollschläger, zeigt eine kleine Kiefer. Foto: Martin Schutt/dpa

19.09.2019

Zwölf Baumarten eignen sich für die Wiederaufforstung

Noch in diesem Jahr sollen Hunderttausende durch Trockenheit und Borkenkäferbefall geschädigte Bäume aus den Wäldern Thüringens entfernt werden. Nun gibt es erste Pläne, wie es danach weitergehen soll. » mehr

Was wächste denn da? Landwirtschaftsministerin Birgit Keller (Mitte, Corinna Geißler (links), Leiterin des Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha, und Jörn Ripken, Vorstand bei Thüringen-Forst, besichtigen eine Versuchsfläche zur Klimaanpassung. Fotos: Martin Schutt/dpa

30.08.2019

Zuwanderer beim Waldumbau willkommen

Auch beim Waldumbau wird es ohne Zuwanderung nicht gehen. Die Förster testen daher, welche fremdländischen Baumarten den Wald in Thüringen für den Klimawandel fit machen. » mehr

Vor einem Jahr wurde der Thüringer Forst umstrukturiert.

05.11.2019

Thüringer Forst macht Verlust in Millionenhöhe

Der Thüringer Forst hat im vergangenen Jahr mehr Geld ausgeben müssen, um umgeknickte Bäume aus dem Wald zu holen. Nicht nur dieser Umstand verhagelt der Landesanstalt die Bilanz. » mehr

Wald

10.08.2019

Forstministerin Keller will freiwillige Helfer beim Waldumbau

Wegen des schlimmen Zustands der Waldflächen in Thüringen trifft sich Ministerpräsident Ramelow am Dienstag mit den verantwortlichen Ministerinnen. Vorab hat nun Forstministerin Keller ein Konzeptpapier vorgelegt. » mehr

Waldschäden im Moorgrund (Wartburgkreis): Massive Schäden durch Borkenkäfer und Trockenheit dünnen den Wald immer mehr aus. Auf den Thüringer Landesforst warten immense Aufgaben, um den Wald den sich verändernden klimatischen Bedingungen anzupassen.	Foto: Sascha Bühner

01.08.2019

Thüringens Wälder: Mehr Rettungspunkte, mehr Lager, mehr Gift

Um der Katastrophe in den Wäldern Thüringens zu begegnen, plant der Forst eine ganze Reihe von Maßnahmen. Die werden die, die dort arbeiten, ebenso beeinflussen wie jene, die dort spazieren gehen. Und dann ist da noch de... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Ilmenauer IKK-Klimawandel Ilmenau

Ilmenauer IKK-Klimawandel | 16.11.2019 Ilmenau
» 12 Bilder ansehen

Goldene Ziege Kids 2019 Suhl

Goldene Ziege für Kinder | 16.11.2019 Suhl
» 100 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 08. 2019
12:50 Uhr



^