Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Thüringen

Das öffentliche Leben in Thüringen steht ab Mittwoch still

Im Kampf gegen das neue Coronavirus schränkt Thüringen das öffentliche Leben mit einem neuen Erlass noch deutlich stärker ein als bisher. Selbst die Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern werden massiv beeinträchtigt sein.



Erfurt - In einem am Montag verabschiedeten Erlass der Landesregierung heißt es, zahlreiche Einrichtungen müssten ab Mittwoch geschlossen werden; zusätzlich zu den bereits angeordneten Schul- und Kita-Schließungen sowie Veranstaltungsverboten. Dazu gehören - und zwar unabhängig davon, wer die entsprechende Einrichtung betreibt - unter anderem:

  • Bars, Clubs, Discotheken, Theater, Kinos, Konzerthäuser und Museen
  • Fitnessstudios, Freizeit- und Schwimmbäder, Saunen und Solarien, sonstige Sportanlagen aller Art
  • Volkshochschulen, Musikschulen sowie alle ähnlichen Bildungseinrichtungen
  • Mehrgenerationenhäuser, Seniorenclubs
  • Spielhallen und Spielbanken
  • Bordelle

Zudem sind Zusammenkünfte aller Art von Vereinen verboten, also etwa auch die regulären Trainings von Sportvereinen.

Ferner heißt es in dem Erlass zum Beispiel, in Krankenhäusern müssten Kantinen und Cafeterien geschlossen werden.

Dateiname : Erlass Corona Thüringen
Dateigröße : 2.81 MBytes.
Datum : 16.03.2020 17:39
Download : Download Now!
Erlass Corona Thüringen

Auch wird mit dem Erlass der Besuchsverkehr in den Kliniken im Freistaat stark eingeschränkt. „Es ist maximal ein registrierter Besuch pro Patient beziehungsweise Bewohner pro Tag mit Schutzmaßnahmen und Hygieneunterweisung zuzulassen“, heißt es in dem Papier. Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren dürfen überhaupt keine Menschen in Krankenhäusern mehr besuchen. Ausnahmen von diesen Besuchsregelungen seien nur zum Beispiel bei todkranken Menschen möglich, die sich etwa von ihren Angehörigen verabschieden wollen, oder für Kinder, die stationär im Krankenhaus behandelt werden. Solche Besuche sollen aber nur dann erlaubt werden, „sofern ein ausreichend hoher Infektionsschutz sichergestellt wird“.

Den kompletten Erlass hat das Thüringer Gesundheitsministerium im Internet veröffentlicht:  Dieser und damit die drastischen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Thüringen gelten zunächst bis zum 19. April. sh

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 03. 2020
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bars Coronavirus 19 Diskotheken Fitness-Studios Kinder und Jugendliche Konzerthäuser Musikschulen Spielcasinos Spielsalons Sportvereine Thüringer Gesundheitsministerium Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nur noch leere Ränge: Bis 19. April bleibt das Rosenthal-Theater in Selb wegen des Corona-Virus geschlossen. Davon ist als erste private Veranstaltung die "Health & Fitness Expo" betroffen, die am Sonntag geplant war. Foto: Florian Miedl

17.03.2020

Thüringen im Ruhemonat: Was nicht geht und was alles geöffnet ist

Das öffentliche Leben in Thüringen ist weitgehend lahmgelegt. Wir zeigen in einer Übersicht auf, was nicht mehr geht und was alles noch geöffnet ist. » mehr

KFZ-Mechanikerin

19.03.2020

Was im Land noch geöffnet haben darf und was nicht

Welche Läden und anderen öffentlichen Einrichtungen dürfen ab diesem Freitag überhaupt noch öffnen? Was ist in welchem Bundesland, welchem Kreis, welcher Stadt verboten - und was trotz Corona-Krise erlaubt? Die Antwort d... » mehr

Leerer Spielplatz in Magdeburg

Aktualisiert am 18.03.2020

Kreisfreie Städte schließen Spielplätze und Restaurants

Während die Landesregierung noch über weitergehende Einschnitte in Thüringen berät, sind die kreisfreien Städte Erfurt, Gera, Jena, Weimar und Suhl vorgeprescht und haben im Kampf gegen das Coronavirus weitere Schließung... » mehr

Auf Abstand: Im Restaurant und Hotel Vergißmeinnicht beginnt Inhaber Martin Hofmann mit dem Auseinanderrücken von Tischen und Stühlen.	Foto: M. Bauroth

12.05.2020

Viele Corona-Beschränkungen fallen - Start für Gastronomie-Bereiche

Wieder ins Restaurant oder ins Freibad: Thüringen lockert eine Vielzahl der Corona-Beschränkungen. Auch Demonstrationen im größeren Stil sind möglich. Mehr Verantwortung bekommen die Kommunen. Wichtig bleibt der Blick au... » mehr

Kontaktverbot

09.05.2020

Vorschlag für mehr Einheitlichkeit bei Corona-Lockerungen

Nach Kritik an ihren Lockerungsplänen für die Anti-Corona-Auflagen will die Landesregierung Kommunen nun ein Stufenkonzept für ein einheitliches Vorgehen unterbreiten. » mehr

Gastronomie in Stuttgart

07.05.2020

Mitte Mai ins Restaurant - Thüringen lockert Corona-Regeln

Viele Thüringer haben in den vergangenen Tagen über die Corona-Beschränkungen gestöhnt. Jetzt soll wieder deutlich mehr möglich sein - bis hin zum Gaststättenbesuch. Viel dürfen die Kommunen künftig selbst entscheiden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Waldau 06.06.2020 Schleusingen

Unfall Waldau | 06.06.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Unfall A71 Meiningen

Unfall A71 Meiningen |
» 6 Bilder ansehen

Auto-Party in Meiningen

Party im Autokino Meiningen | 30.05.2020 Meiningen
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 03. 2020
17:04 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.