Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Thüringen

Corona-Krise: Heftige Umsatzeinbußen bei Studierendenwerk

Die Corona-Pandemie hat sich an den Hochschulen Thüringens deutlich bemerkbar gemacht. Aber nicht nur Studierende haben deshalb etwa ihre Jobs verloren.



Ein Wohnheim des Studierendenwerks Thüringen
Ein Wohnheim des Studierendenwerks Thüringen.   Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Geschlossene Mensen, weniger Studierende in den Wohnheimen: Die Corona-Krise hat schon jetzt tiefe Spuren auch beim Studierendenwerk Thüringen hinterlassen. Auf etwa eine Million Euro beziffert die Einrichtung den Umsatzverlust, den sie in der Corona-Zeit monatlich bisher zu verzeichnen hatte. «Damit wird unter anderem die prekäre Lage des Studierendenwerks deutlich, für das es auf finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Thüringen angewiesen ist», teilte Pressesprecherin Rebecca Heuschkel auf dpa-Anfrage mit. Die Situation habe auch dazu geführt, dass befristete Arbeitsverträge für Mitarbeiter nicht verlängert werden konnten.

 

Aus dem Wissenschaftsministerium hieß es, das Land stelle innerhalb des beschlossenen Corona-Hilfspakets drei Millionen Euro zum Ausgleich der durch die Krise bedingten Umsatzverluste des Studierendenwerks bereit. Sollte es sich als notwendig erweisen, werde das Ministerium den Betrag durch Umschichtungen innerhalb des Hilfspakets aufstocken.

Die Pandemie und die Hygieneauflagen, die ihr entgegen wirken sollen, führten dazu, dass viele Mensen und Cafeterien des Studierendenwerks schließen mussten oder den Studierenden und Mitarbeitern der Hochschulen nur eingeschränkt Verpflegung zum Außerhaus-Verzehr anbieten konnten. Inzwischen sei etwa die Hälfte der Einrichtungen wieder geöffnet, so Heuschkel. Dennoch sei die Planung in Anbetracht der fortwährenden Pandemie schwierig. Das Studierendenwerk stehe im ständigen Austausch mit den Hochschulen.

Für die 73 Wohnanlagen der Einrichtung, die immerhin über rund 7730 Wohnplätze verfügten, sei die Bewirtschaftung aber weiter gewährleistet. Allerdings mache sich die Krise auch in den Wohnheimen bemerkbar, so Heuschkel. Die Auslastung derzeit sei im Vergleich zum Vorjahr von etwa 93,7 auf 87,3 Prozent zurückgegangen. Grund dafür sei etwa die Situation der internationalen Studierenden. Von ihnen seien weniger zum Sommersemester angereist und entsprechend nicht eingezogen. Die Lage habe aber zumindest den Vorteil, dass nun noch Wohnplätze frei seien, auf die sich Interessierte auch kurzfristig noch bewerben könnten.

Privatwirtschaftliche Wohnungsvermieter aus den Hochschulstandorten Ilmenau und Schmalkalden etwa berichten derweil von keinem größeren Unterschied bei der Nachfrage nach Wohnraum für Studierende, wie der Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft auf Anfrage mitteilte. Allerdings gingen Wohnungsunternehmen dort davon aus, dass sich die Lage bis Mitte Oktober ändern könnte. Da etwa nicht klar sei, ob und wie viele Studierende aus dem Ausland überhaupt für das kommende Semester einreisen werden.

Das

Thüringen ist für zehn Hochschulen im Freistaat zuständig; mit der Friedrich-Schiller-Universität in Jena gehört auch die größte Hochschule dazu. Neben Mensen und Wohnheimen verantwortet die Einrichtung auch verschiedene Beratungsangebote für Studierende und organisiert die finanzielle Förderung von Studentinnen und Studenten über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAfög).

Die Hochschulen starten zu unterschiedlichen Zeiten in das Wintersemester 2020/21. Nicht immer beginnt mit dem Start des Semesters auch die Vorlesungszeit - über den Umgang mit Präsenzveranstaltungen in der Corona-Zeit entscheidet jede Hochschule selbst. dpa

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2020
07:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mund-Nasen-Schutz

21.09.2020

Weimarer Land kämpft mit Corona-Quarantäneverweigerern

Nach gehäuften Corona-Fällen und dem Tod eines infizierten Pflegeheimbewohners im Landkreis Weimarer Land wollen die Behörden härter gegen Quarantäneverweigerer vorgehen. Der Kreis ist derzeit neben dem Ilm-Kreis Schwerp... » mehr

Corona-Teststelle

16.09.2020

Neue Corona-Fälle im Ilm-Kreis und Kreis Saalfeld-Rudolstadt

In Thüringen steigen nach lokalen Corona-Ausbrüchen wieder die Fallzahlen. So meldete der Ilm-Kreis am Mittwoch vier Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Darunter seien zwei weitere Angestellte in einer Arnstädter Wo... » mehr

Das Leben nach Covid-19

16.09.2020

Leben nach Covid-19: Viele Patienten kämpfen mit Langzeitfolgen

Das Virus haben sie besiegt, doch viele ehemals Covid-19-Erkrankte kämpfen noch Wochen und Monate später mit Gesundheitsbeschwerden. Die können längst nicht nur die Lunge betreffen. » mehr

Hälfte der Corona-Infizierten in Neustadt ohne Antikörper

15.09.2020

Anklagen zu angeblicher Corona-Party in Neustadt

Die mutmaßliche Corona-Party in Neustadt am Rennsteig hat ein Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft klagt zwei Männer an, unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf Beamte. » mehr

Maskenpflicht

11.09.2020

Masken-Pflicht an den Schulen bleibt bestehen

Im Unterricht nur freiwillig, aber auf den Fluren und in den Pausen müssen Thüringer Schüler weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Im Weimarer Land entwickelt sich ein neuer Corona-Hotspot. » mehr

Coronatest

10.09.2020

Wieder mehr Corona-Neuinfektionen: Thüringen-Klinik betroffen

Nach zuletzt einstelligen Zahlen hat das Gesundheitsministerium am Donnerstag für Thüringen wieder deutlich mehr Corona-Neuinfektionen gemeldet. Innerhalb eines Tages wurden im Freistaat 22 neue Fälle bekannt, wie das Mi... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Großbrand Themar Themar

Großbrand Themar | 22.09.2020 Themar
» 57 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 09. 2020
07:36 Uhr



^