Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

Achava-Festspiele und Sonderausstellung in Eisenach eröffnet

Die Achava-Festspiele sind am Donnerstagabend erstmals in Eisenach eröffnet worden. Die fünfte Auflage der Veranstaltungsreihe begann mit einer Sonderausstellung im Lutherhaus zu dem vor 80 Jahren in Eisenach gegründeten kirchlichen «Entjudungsinstitut».



Eisenach - Das bis 1945 bestehende Institut wollte jeglichen Einfluss des Judentums aus den evangelischen Schriften und Glaubenspraktiken entfernen. Die Schau, die vorerst bis Ende 2021 gezeigt wird, setzt sich multimedial mit diesem dunklen Kapitel der Kirchengeschichte auseinander. Gezeigt werden rund 70 Exemplare wie Texte, Akten, Bücher sowie Filmausschnitte und Tonaufnahmen.

Die Achava-Festspiele haben bis zum 29. September knapp 50 Veranstaltungen in Eisenach, Erfurt und Weimar auf dem Programm. Dazu gehören neben Ausstellungen unter anderem auch Konzerte, Workshops, Diskussionsrunden und Stadtführungen.

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) lobte Achava als ein «Geschenk». Es sei wichtiger denn je, Themen wie Toleranz, Aufklärung, Weltoffenheit und Verständigung die notwendige Beachtung zu schenken, sagte Ramelow vor Beginn der Festspiele. «Achava ist die Einladung an uns alle, andere Kulturen und Religionen frei von Vorurteilen und Vorbehalten zu begegnen.» Achava ist hebräisch und bedeutet «Brüderlichkeit». Im vergangenen Jahr lockten die Festspiele rund 16.000 Besucher an.

- Eröffnung Sonderausstellung - Foto:

Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“
Eröffnung der Sonderausstellung „Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche Entjudungsinstitut 1939-1945“


 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
14:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow Evangelische Kirche Judentum Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchengeschichte Kunst- und Kulturfestivals Religionen Veranstaltungsreihen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Beschreibung einer Tora-Rolle

14.10.2019

Jüdische Gemeinde erhält neue Tora-Rolle

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland und das Bistum Erfurt schenken der Jüdischen Landesgemeinde in Thüringen eine Tora-Rolle. Das Präsent soll die Verbundenheit von Juden und Christen zeigen. » mehr

Offizieller Gedenkort für «Entjudungsinstitut» in Eisenach Eisenach

06.05.2019

Offizieller Gedenkort für «Entjudungsinstitut» in Eisenach

Mit einer Reihe Aktionen und Veranstaltungen stellt sich die Evangelische Kirche Mitteldeutschland einem dunklen Kapitel deutscher Geschichte. Den Anfang macht eine Installation zur Mahnung an eine perfide Einrichtung. » mehr

Apfelbaum

10.04.2019

Apfelbäumchen für den «Garten der Religionen»

Ein Apfelbaum als symbolischer Startpunkt für ein besonderes Begegnungsprojekt zwischen Religionen und Kulturen hat ein neues Zuhause in Friedrichroda gefunden. » mehr

Klima-Demonstration. Symbolfoto.

18.09.2019

Demos zum Klimastreik - Kirchenglocken sollen läuten

Zum weltweiten Klimastreik wollen trotz des Feiertags in Thüringen auch im Freistaat Schüler, Studenten und Erwachsene auf die Straße gehen. Zu den Demos werden bis zu 2.000 Teilnehmer erwartet. Rückendeckung gibt es auc... » mehr

Kundgebung in Halle

11.10.2019

Nach Anschlag von Halle Frist für Polizeieinsätze gefordert

Erfurt - Nach dem rechtsextremistischen Anschlag auf eine Synagoge in Halle/Saale hat die thüringische SPD-Landtagsabgeordnete Dorothea Marx Fristen für Polizeieinsätze im Ernstfall gefordert. » mehr

Alexander Nachama

10.10.2019

Jüdische Gemeinde Thüringens nach Anschlag beunruhigt

Ein bewaffneter Angreifer will während eines Gottesdienstes in Halle in eine Synagoge eindringen. Mit diesem Vorhaben scheitert er - trotzdem sterben zwei Menschen. Die Bluttat hinterlässt auch bei der jüdischen Gemeinde... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
14:46 Uhr



^