Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Thüringen

24 Schlösser und Gutshäuser in schlechtem Zustand

Mehr als 300 alte Schlösser und Gutshäuser gehören zum kulturellen Erbe Thüringens. Ihr Erhalt ist eine kostspielige Angelegenheit. Nicht immer können die Eigentümer das stemmen.



In Thüringen ist nach Einschätzung des Landes der dauerhafte Erhalt von 24 denkmalgeschützten Schlössern, Guts- und Herrenhäusern nicht gesichert. Dazu gehörten unter anderem das Schloss Friedrichstanneck in Eisenberg (Saale-Holzland-Kreis) und das Schloss Poschwitz in Altenburg, sagte Landeskonservator Holger Reinhardt am Freitag in Erfurt. Teilweise sei die Bausubstanz derart gefährdet, dass der Erfolg von Bemühungen zur Instandsetzung fraglich sei. Reinhardt stellte gemeinsam mit Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) eine Untersuchung über die Fortschritte beim Erhalt dieser Denkmäler vor.

Thüringen hatte vor rund drei Jahren erstmals eine Übersicht erarbeitet, die das Ausmaß des Problems verdeutlichte. Damals fielen noch 64 Bauwerke in die Kategorie der gefährdeten Denkmäler. Inzwischen sind es 56, von denen für 17 Sicherungsarbeiten entweder schon angegangen oder bereits beendet wurden. Instandgesetzt wurden unter anderem das Prinzenpalais in Gotha und das Gutshaus in Posterstein (Altenburger Land). Hoffnung sieht Reinhardt für das ehemalige Lustschloss Hohe Sonne auf dem Rennsteig bei Eisenach, für das nach einem Eigentümerwechsel ein Konzept zur Erhaltung und Nutzung erarbeitet worden sei.

Zugleich verlor Thüringen mit dem Schloss Dryfels (Landkreis Greiz) und dem Herrenhaus Günzerode (Landkreis Nordhausen) seit 2015 zwei Denkmäler durch Abriss beziehungsweise Einsturz. Als akut gefährdet gelten derzeit das Schloss Wernburg (Saale-Orla-Kreis) und das Gutshaus in Hochstedt bei Erfurt. In Thüringen gibt es Reinhardt zufolge schätzungsweise 300 bis 400 Schlösser, Rittergüter oder Herrenhäuser.

Hoff sagte, beim Verfall von Denkmälern spielten nicht nur fehlendes Geld von Eigentümern oder Kommunen oder fehlende Nutzungsideen eine Rolle. Teilweise mangele es Eigentümern auch am Bewusstsein, dass sie zum Erhalt verpflichtet seien. «Es gibt viele kleine Reinhardsbrunns», verwies der Minister auf das Schloss Reinhardsbrunn im Thüringer Wald.

Thüringen hatte mit der Enteignung der früheren Besitzerfirma einen bundesweiten Präzedenzfall im Denkmalschutz geschaffen. Das Verfahren ist juristisch noch nicht abgeschlossen. Einer der Grundschuldinhaber hat dagegen Widerspruch eingelegt, über den das Landgericht Meiningen entscheiden muss. Die für Juli geplante offizielle Übertragung an das Land war deshalb zunächst geplatzt.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Benjamin-Immanuel Hoff Denkmäler Landgericht Meiningen Rennsteig
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Richterhammer

Aktualisiert am 24.09.2019

Bewährungstrafe nach Liebesbeziehung mit 13-Jähriger

Das Landgericht Meiningen hat einen 39 Jahre alten Mann wegen sexuellen Kindesmissbrauchs verurteilt. » mehr

Richterhammer

26.08.2019

Drogenhandel im Darknet wird noch einmal verhandelt

Nach einem außerordentlich aufwendigen, Monate dauernden Prozess am Landgericht Meiningen wurde im Dezember 2017 ein Mann wegen Drogenhandels im großen Stil zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Sache muss jetzt noch einma... » mehr

Anzeichen für Kindesmissbrauch

06.08.2019

Missbrauchsprozess in Meiningen: Opfer und Mutter sagen aus

Im Prozess wegen sexuellen Kindesmissbrauchs haben am Dienstag das achtjährige Opfer und die Mutter des Mädchens vor dem Landgericht Meiningen ausgesagt. » mehr

Anzeichen für Kindesmissbrauch

05.08.2019

Sexueller Missbrauch - Mädchen muss vor Gericht aussagen

Im Prozess wegen sexuellen Kindesmissbrauchs vor dem Landgericht Meiningen wird am Dienstag das acht Jahre alte Opfer in den Zeugenstand gerufen. » mehr

Ob die Farben in der Thüringer Kulturpolitik neu gemischt werden, entscheidet sich am 27. Oktober. Foto: ari

vor 23 Stunden

Mehr Geld für Kultur - ein eingelöstes Versprechen

Verstetigung der Kulturausgaben des Freistaats - so steht es imperativ im Koalitionsvertrag der rot-rot-grünen Landesregierung. Diese Forderung hat sie erfüllt. Eine Kulturbaustelle ist Thüringen dennoch geblieben. » mehr

Thüringens Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff. Foto: ari

15.10.2019

"Ich rede bewusst über Kultur im ländlichen Raum"

Thüringen, sagt Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff im Interview, konnte sich in den letzten Jahren sehr viel Kultur leisten. Investieren wo immer nur möglich sei seine Devise gewesen - mit Blick auf die schwächelnde K... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
16:09 Uhr



^