Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Suhl

Weltklasse-Jazzmusiker bei Archivtagen zu Gast

Der Saxophonist Mulo Francel und der Pianist Chris Gall gastieren am Donnerstag, 19. September, im Kultkeller Vampir. Das Konzert findet im Rahmen des deutschen Archivtages statt.



Mulo Francel und Chris Gall.
Mulo Francel und Chris Gall.  

Suhl - Zwei schillernde Gestalten der europäischen Musiklandschaft bieten am nächsten Donnerstag, 20 Uhr, im Congress Centrum ein ebenso schillerndes Konzert. Der Saxophonist Mulo Francel und der Pianist Chris Gall treten in einen musikalischen Dialog, den sie selbst als Mythos kennzeichnen. Veranstalter ist die Stadt Suhl im Rahmen des 89. Deutschen Archivtags, der nächsten Dienstag beginnt und damit auch eine hochklassige musikalische Nuance erhält.

Freunde hochklassiger Jazzmusik sollten sich dieses Angebot nicht entgehen lassen. Chris Gall erweiterte wie kaum ein anderer deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz konsequent und originell und begeistert das Publikum vom legendären Jazzfestival Montreux bis zur Jazz Baltica.

Mulo Francel ist Saxophonist und Weltenbummler. Darüber hinaus bekannt wurde er als kreativer Wirbelwind des Ensembles "Quadro Nuevo". Seit vielen Jahren bereist der mehrfache Echo-Preisträger musizierend die Länder der Erde - von Bayern über den Balkan bis Bolivien. Ihr in Buenos Aires inspiriertes Album "Quadro Nuevo: Tango" wurde mit dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet.

Im Duo öffnen Mulo Francel und Chris Gall einen faszinierenden Kosmos aus virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und natürlich Tango-Arrangements. Ihre Musik nährt sich von den Begegnungen mit den Menschen auf verschiedenen Kontinenten, ihren Kulturen, ihren Mythen. Sie machen daraus nichts Geringeres als Weltmusik: Zwei Balladen-Spieler, die ihr Publikum mit samtenen Tönen durch die Nacht tragen, zwei Taucher im Meer der Ideen.

700 Archivare reisen an

Mehr als 700 Archivare aus dem In- und Ausland kommen nächste Woche nach Suhl zum 89. Deutschen Archivtag mit der integrierten Fachmesse "Archivistica 2019" zusammen (Freies Wort berichtete). Ausgerichtet wird Europas größter nationaler Archivkongress vom VdA - dem Verband deutscher Archivarinnen und Archivare. Wie Sprecher Thilo Hohmeister mitteilt, werden von Dienstag bis Freitag bei rund 50 Einzelveranstaltungen wie Plenarsitzungen oder Workshops, Fortbildungen, Postersessions neben Auswirkungen der EU-Datenschutzgrundverordnung auf das Archivwesen rechtliche Fragestellungen der Forschung, des Record Managements und der Öffentlichkeitsarbeit diskutiert.

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Dienstag, 17. September, 18.30 Uhr, im Großen Saal des CCS hält der Historiker und Buchautor Professor Götz Aly den Auftaktvortrag mit dem Titel " Seit 40 Jahren der Geschichte auf der Spur. Warum mich ein Archivbesuch glücklich macht." Die "Archivistica" im Atrium ist mit 44 Ausstellern die größte ihrer Art in Europa und öffentlich zugänglich.

 

Karten für das Konzert am Donnerstag, 19. September, 20 Uhr, im Kultkeller Vamipr im CCS gibt es in der Touristinformation.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
20:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Archivare Archivwesen Deutsche Pianisten Götz Aly Jazz Kontinente Konzerte und Konzertreihen Musikfestivals im Bereich Jazz Pianisten Saxophonisten Weltmusik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Zella-Mehliser Hotel Stadt Suhl trafen sich am Wochenende Genealogen, hier in der Runde mit dem Vorsitzenden Christian Kirchner (Zweiter von rechts), Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Genealogie. Foto: M. Bauroth

21.10.2019

Auf Spurensuche zu den eigenen Wurzeln

Ein Stammbaum ist nie komplett, ein Ahnenforscher nie fertig. Darum trifft sich die Thüringer Arbeitsgemeinschaft Genealogie (Familienforschung) regelmäßig. Diesmal in Zella-Mehlis. » mehr

Die Fachmesse Archivistica füllte während der vergangenen Tage das Atrium des CCS mit Ständen, Technik und Besuchern.	Fotos (2): frankphoto.de

21.09.2019

Atrium als Ort für Informationen und Austausch unter Archivaren

Parallel zum Deutschen Archivtag fand im Atrium des CCS die Fachmesse Archivistica statt. Sie bot den Teilnehmern Zubehör, Technik und vor allem Gelegenheit für Gespräche. » mehr

Die Viertklässler der Grundschule Martin Luther nutzen regelmäßig den Bus der Linie B, um nach Suhl zur Fahrradausbildung zu fahren. Auch die Mitschüler anderer Klassen sowie die Schüler der Regelschule sind auf den angewiesen, wenn sie nach Suhl wollen. Fotos (2): frankphoto.de

Aktualisiert am 21.09.2019

"Diese Linie braucht man einfach"

Die Diskussion um die Buslinie B reißt nicht ab. Doch nicht nur Kommunalpolitiker machen sie zum Thema. Vor allem für die, die Busse täglich nutzen, gibt es noch unbeantwortete Fragen. » mehr

Andrius Vasiliauskas gab im Rathaussaal ein fantastischen Konzert. Foto: Michael Bauroth

14.10.2018

Großartiger Pianist mit Musik-Schätzen im Gepäck

Ein großartiges Konzert erlebte das vergleichsweise kleine Publikum am Samstag im Zella-Mehliser Rathaussaal. Andrius Vasiliauskas aus Litauen war mit einem fantastischen Programm zu Gast. » mehr

In den Proben für das Musical "Ritter Rost und das Gespenst" ist viel Bewegung. Hier proben Kinder und Jugendliche gemeinsam mit den reiferen Damen aus dem Musikschulkurs "Frauen singen". Fotos (3): frankphoto.de

12.07.2019

Ritter Rost - ein Generationen-Ding

Ritter Rost - Kinderkram? Nun ja, das Musical ist für Vor- und Grundschüler gemacht. Aber auch Erwachsenen treibt es Tränen in die Augen vor Spaß und Rührung. Und das schon bei der Probe. » mehr

Die legendäre Geschichte der auch am Broadway inszenierten Show über die Trapp-Familie mit den sieben singenden Kindern wurde am Samstag auf dem Oberhofer Stadtplatz von 40 Akteuren aus Berlin erzählt. Fotos (3): Michael Bauroth

18.08.2019

Stadtplatz-Belebung mit Musik kommt an

Die Initiative, den großen Oberhofer Stadtplatz zu beleben, hatte Erfolg. Drei Jugendorchester und eine Musical-Premiere am Freitag und Samstag gefielen den Besuchern gut. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
20:33 Uhr



^