Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Suhl

Rettungsdienst: Insolvenz als Sanierungschance

Suhl - Für eine gemeinsam mit den Mitarbeitern zu entwickelnde tragfähige und nachhaltige Sanierungslösung der DRK Rettungsdienst Hildburghausen gGmbH sprechen sich die Suhler Verbandsräte des Rettungsdienstzweckverbandes Südthüringen



Suhl - Für eine gemeinsam mit den Mitarbeitern zu entwickelnde tragfähige und nachhaltige Sanierungslösung der DRK Rettungsdienst Hildburghausen gGmbH sprechen sich die Suhler Verbandsräte des Rettungsdienstzweckverbandes Südthüringen (RDZV), Lars Jähne und Martin Kummer, aus. Die 70 Mitarbeiter seien, verständlicherweise, verunsichert aber zugleich motiviert und entschlossen, den Rettungsdienst vertragsgemäß in dieser Zeit zu erfüllen.

Davon habe man sich in Gesprächen vor Ort überzeugen können. Das Insolvenzverfahren stehe dem nicht entgegen und es bestehe kein sachlicher Grund für Änderungen in der Leistungserbringung in den Rettungswachen Suhl, Hildburghausen, Schalkau und Eisfeld, lassen Jähne und Kummer in einer Pressemitteilung wissen. Gleichwohl werde der RDZV um eine selbstkritische Analyse seiner relevanten Abläufe nicht umhin kommen, stellen die Verbandsräte weiter fest. Damit erteilen beide den Interessensbekundungen anderer Träger sowie Hildburghausens Landrat Thomas Müller eine Absage, der sich eine Zukunft aller 70 Mitarbeiter unter dem Dach des thüringisch-fränkischen Klinikverbundes Regiomed vorstellen kann.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
20:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Thomas Müller
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Rasselbock - in diesem Jahr wird die einst eher gefürchtete Trophäe zu einer Beliebten werden. Archivfoto: frankphoto.de

26.01.2017

Wahlvolk bestimmt Weg des Rasselbocks

Es ist wieder Rasselbock-Zeit. Suhl und die Welt erleben mit dem Politischen Aschermittwoch am 1. März eine einzigartige Veranstaltung, in der politisch ausgeteilt und freilich auch eingesteckt wird. » mehr

Ab 2020 sollen im Stadtwald bis zu 1000 Festmeter mehr pro Jahr abgeholzt werden. Das soll 47 000 Euro Mehreinnahmen pro Jahr bringen, schlägt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödel & Partner vor.

15.01.2016

"Mehr lässt sich aus der Zitrone nicht herauspressen"

Hiobsbotschaften haben auch ihre guten Seiten. Beim besten Willen kann Suhl seine Finanzen nicht aus eigener Kraft ausgleichen. Mit der Botschaft will der OB zum Land. » mehr

Die Familienbande: Hans Hansen (Andreas Seidel), Kommissar Eddi Böhm (Andreas Schmidt), Sophie von Stein (Yasmin Kummer), Ilona Hennings (Simone Schmidt), Agathe Höllmann (Christine Zimmermann), Piet Hennings (Thomas Müller) und die Haushälterin der Tante Jolanda Paula Himmel (Gabriele Blüthgen). 	Fotos (2): frankphoto.de

04.05.2015

Krimineller Abend unter Aasgeiern

Wenn die Joel-Gemeinde ins Theater einlädt, darf sich das Publikum auf einen Abend voller Heiterkeit gefasst machen. Und da nun ein Krimi auf dem Plan steht, ist freilich auch Spannung angesagt. Erst recht am Premierenab... » mehr

Michael Koch bei der Eseltaufe zum Tierparkfest 2009. 	Foto: frankphoto.de

03.03.2015

Ein unterkühlter Abschied

Eine sechszeilige Pressemitteilung aus dem Rathaus und viel Raum für Diskussionen. Der Tierparkleiter Michael Koch ist ausgeschieden, heißt es. » mehr

Früh übt sich beim Torwandschießen, wer später ein großer Kicker werden will.

24.06.2014

Sport und Spiel am längsten Tag des Jahres

Seit mehr als zwei Jahrzehnten lädt der Winter- und Sommersportverein Jung und Alt zur Sonnenwendfeier auf den Lautenberg ein. » mehr

Die Spannung im ersten WM-Spiel der deutschen Mannschaft spiegelte sich in den Gesichtern wieder. 	Foto: frankphoto.de

16.06.2014

Salvador auf dem Friedberg

Die Druckwerk-Arena von Freies Wort auf dem Friedberg verwandelte sich am Montagabend in ein brasilianisches Stadion mit jubelnde Fans, Lärm und Siegestaumel nach einem 4:0. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
20:26 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".