Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Suhl/ Zella-Mehlis

Messerstecherei in der Erstaufname: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

Nachdem seit den letzten Vorfällen einige Tage Ruhe in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes (EAE) auf dem Suhler Friedberg eingekehrt war, mussten Polizei und Rettungsdienst am späten Mittwochabend erneut zu einem Einsatz dorthin ausrücken.



Rettungsdienst an der EAE in der Weidbergstraße.	Foto: Ittig
Rettungsdienst an der EAE in der Weidbergstraße. Foto: Ittig  

Suhl - Gegen 23 Uhr hatte der Wachschutz eine Messerstecherei zwischen zwei Bewohnern mit einem Verletzten gemeldet. Die Landespolizeiinspektion Suhl mobilisierte daraufhin alle verfügbaren Kräfte aus Suhl und den umliegenden Dienststellen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 20-jähriger Syrer mit einem 42-jährigen Iraner in handfesten Streit geraten war, in dessen Verlauf der Iraner mit einem Messer leichte Schnittverletzungen am Oberkörper erlitt, teilte Polizeisprecherin Cindy Beyer am Donnerstag mit. Ein dritter Mann trug leichte Schnittverletzungen an der Hand davon. Er hatte versucht, dem Täter das Messer wegzunehmen. Beide Verletzte wurden mit Rettungswagen in das SRH Zentralklinikum Suhl gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnten sie die Notfallaufnahme wieder verlassen. Der 20-Jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei in Unterbindungsgewahrsam genommen.

Eine weitere Entscheidung, ob er in Haft bleibt, obliege der ermittelnden Staatsanwaltschaft, erklärte die Polizeisprecherin auf Nachfrage. Nach unserer Redaktion vorliegenden Informationen soll der junge Mann am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt worden sein. Gegen ihn sollen bereits mehr als 20 weitere Verfahren wegen unterschiedlicher Delikte laufen. vat

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2020
19:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ambulanz Landespolizeiinspektion Suhl Polizei Rettungsdienste Rettungsfahrzeuge SRH Zentralklinikum Suhl Staatsanwaltschaft Verbrecher und Kriminelle Verdächtige
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hinter dem Tor der Erstaufnahmeeinrichtung drängen sich verunsicherte Bewohner. Nur wenige haben einen Mundschutz. Fotos: frankphoto.de

15.03.2020

533 Flüchtlinge unter Quarantäne

Die Lage in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes auf dem Suhler Friedberg ist prekär. Am späten Freitagabend wurde dort ein Bewohner positiv auf Corona getestet. Seitdem stehen die 533 Bewohner unter Quarantäne. » mehr

Suhl Flüchtlingsheim 17. März Suhl

04.06.2020

Asylheim in Suhl: 20-Jähriger greift Mitbewohner mit Messer an

Ein 20-Jähriger hat am Mittwochabend in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl einen anderen Mitbewohner mit einem Messer angegriffen. Die Polizei war mehrfach im Einsatz » mehr

Auch Markus Saul (links) hat gemeinsam mit René Dorst den Transport eines Dialysepatienten aus der Quarantäne in Neustadt übernommen. Foto: privat

Aktualisiert am 21.04.2020

Auch für die Samariter ist diese Zeit eine ziemlich unruhige

Sie arbeiten zumeist auf ehrenamtlicher Basis und sind auch in diesen Zeiten starke Partner, auf die sich viele verlassen - die Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). » mehr

Polizei-Symbolfoto

02.02.2020

Raubüberfall in Suhl: 65-Jähriger in Wohnung verletzt

Ausgeraubt haben zwei junge Männer einen 65-Jährigen in Suhl. Sie verschafften sich Zutritt zur Wohnung des Mannes, raubten ihm die Geldbörse und verletzten ihn. » mehr

Oberbürgermeister André Knapp (links) am Dienstag an der Erstaufnahmeeinrichtung im Gespräch mit dem Leiter der Stabstelle Migration und Integration im Landesverwaltungsamt, Michael Hasenbeck. Foto: frankphoto.de

13.05.2020

Land reduziert Bewohnerzahl in Suhler Erstaufnahme

Um ähnliche Vorkommnisse wie bei der im März verhängten Corona-Quarantäne in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes auf dem Suhler Friedberg zu verhindern, soll die Zahl der Bewohner deutlich verringert werden. » mehr

Wenn Rettungsfahrzeuge mit Martinshorn und Blaulicht unterwegs sind, müssen andere Verkehrsteilnehmer diesen Fahrzeugen Vorrang gewähren. Die Vorfahrt erzwingen dürfen die Retter aber auch bei Sonderfahrten nicht.

16.07.2019

Martinshorn zu laut: Rentner schubst und beleidigt Rettungskräfte

Ein 77-jähriger Anwohner hat sich in Suhl von den Martinshorn-Geräuschen eines Rettungs- und eines Notarztwagens belästigt gefühlt. Er schubste und beleidigte die Einsatzkräfte und hielt sie von ihrem Einsatz ab. » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 06. 2020
19:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.