Lade Login-Box.
Corona Newsletter Gemeinsam handeln
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Suhl/ Zella-Mehlis

Gesellige Runde: Polizei schickt Jugendliche von Fußballplatz

Die Polizei in Suhl hat am Sonntagabend sechs Jugendliche des Stadions verwiesen. Sie saßen in geselliger Runde zusammen.



Suhl - Die Jugendlichen waren laut Polizei über den Zaun zum Stadion "Haseltal" im Windeweg geklettert. Als die Beamten am Bolzplatz ankamen, saßen die Jugendlichen in geselliger Runde beisammen. Den Ernst der lage hatten sie offenbar nicht erkannt.

Die Beamten nahmen die Personalien auf und erteilten einen Platzverweis. Die Jugendlichen verließen daraufhin das Stadion.

Am Sonntagnachmittag ist überall in Deutschland ein weitreichendes Kontaktverbot erlassen worden. Danach dürfen sich derzeit nicht mehr als zwei Personen öffentlich treffen - mit Ausnahmen von Personen aus einem Haushalt.  flu

>>> Mehr zum Thema

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 03. 2020
09:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Fußballfelder Polizei Sportstadien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Herberge bietet obdachlosen Bürgern ein Dach über dem Kopf. Foto: frankphoto.de

07.04.2020

Herberge für Obdachlose ganztätig geöffnet

Kontaktsperre heißt es auch für Menschen, die keine eigenen Wohnung haben. » mehr

Frank Haspel, stellvertretender Leiter des Inspektionsdienstes Suhl, Oberbürgermeister André Knapp und Carsten Wiegmann, Amtsleiter Brand- und Kat.-schutz (von links) am Dienstag beim Pressegespräch im Alten Rathaus. Foto: frankphoto.de

24.03.2020

Suhler haben in neue Lebenssituation hineingefunden

Nach turbulenten Tagen zu Anfang der vergangenen Woche hat sich die Situation in der unter Quarantäne stehenden Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) des Landes auf dem Friedberg deutlich entspannt. Die Suhler Polizei kann durch... » mehr

Jan Turczynski.

23.03.2020

Wer nicht hört, muss zahlen - mindestens 500 Euro

Seit dem Wochenende sind Ordnungsamt und Polizei in Suhl unterwegs, um zu kontrollieren, ob Kontaktverbote eingehalten werden. Wer sich nicht dran hält, der muss zahlen. » mehr

Am vergangenen Mittwoch hat Bauhofmitarbeiter Heinz Schlegelmilch Verbotsschilder an die Spielplätze der Stadt geschraubt. Das Ordnungsamt kontrolliert, ob sich Eltern und Kinder daran halten.

23.03.2020

Wer zu Hause bleibt, spart Geld und Ärger

Seit Sonntag gelten noch einmal verschärfte Ausgangsregeln. Ob sich die Zella-Mehliser daran halten, kontrolliert das Ordnungsamt. Künftig wird es dabei von Polizisten unterstützt. » mehr

Damit die älteren Oberhofer nicht mehr zum Einkaufen raus müssen, richtet die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Bauhof einen Lieferdienst ein. Foto: dpa

19.03.2020

Polizei warnt vor Betrügern in der Corona-Krise

Eine 84 Jahre alte Frau in Suhl hat richtig reagiert, als sie sich auf ein dubioses Hilfsangebot am Telefon nicht eingelassen hat. Die Polizei warnt davor, dass Betrüger die aktuelle Lage ausnutzen. » mehr

suhl flüchtlingsheim 17. März Suhl

Aktualisiert am 18.03.2020

Polizei holt mit Großaufgebot Störer aus Flüchtlingsheim

Großaufgebot an der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (EAE) in Suhl. Mit Wasserwerfer, Räumfahrzeug und SEK-Kräften ist die Polizei auf dem Friedberg vor der Einrichtung aufgefahren. Gegen 17 Uhr gehen Einsatzkräft... » mehr

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 03. 2020
09:52 Uhr



^