Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Sonneberg/Neuhaus

Weltkindertag stand ganz im Zeichen der Erde

Von wegen Internationaler Kindertag : Eine ganze Woche lang haben die Kleinen im Judenbacher Kindergarten gefeiert.



Bunte Luftballons zeigen an, dass hier Kindertag gefeiert wird. Fotos: privat
Bunte Luftballons zeigen an, dass hier Kindertag gefeiert wird. Fotos: privat   » zu den Bildern

Judenbach - Eine ganze Woche lang haben die Kinder aus der Diakonie-Kindertagesstätte "Zum kleinen Glück" den Weltkindertag gefeiert. In diesem Jahr drehte sich alles um das Thema "Kinder haben Rechte! … auf Leben mit einer intakten Umwelt". Zunächst klärten die Kinder in Gesprächen mit ihren Erzieherinnen, was intakte Umwelt überhaupt bedeutet, wie man sich verhalten sollte, um die Welt um sie herum zu erhalten und zu bewahren. Viele Ideen kam dabei zusammen, die alle gemeinsam dann auf ihren Alltag zu Hause und im Kindergarten herunterbrachen. Schnell stellten sie fest: "Nur gemeinsam schaffen wir das."

Passend zum Kita-Jahresprojekt "Sterne, Planeten und Galaxien - die spannende Entdeckungsreise der kleinen Astronauten" nahmen sie sich den blauen Planeten als großen Erdball zur Hand und ordneten die Kinder verschiedener Nationalitäten den jeweiligen Kontinenten zu, auf denen sie leben.

Bei einem Ausflug in den Wald holten sie sich frische Heimaterde, um damit zu malen. Kein leichtes Unterfangen, wie die Steppkes am nächsten feststellen mussten. Mit Tapetenkleister haben sie die Erde vermischt und versuchten, damit ein Bild zu malen, das zu beiden Themen passt.

Auch wenn es gar nicht so einfach war, klappte es letztlich doch und alle hatten viel Freude bei dieser neuen Erfahrung.

Dann war der hauseigene Erdball an der Reihe. Die Judenbacher Glückskinder beklebten ihn mit Papierschnipseln und legten besonderen Wert darauf, die Ozeane, Arktis und Antarktis hervorzuheben. Um die Bewegung nicht zu kurz kommen zu lassen, holten sie sich alle Planeten des Universums in aufgeblasener Form ins Zimmer und machten die unterschiedlichsten Sportübungen mit dem Weltall. Den größten Spaß hatten die Kinder beim Planetenschubsen mit dem Schwungtuch, als alle Planeten auf einmal durch die Luft wirbelten.

Für alle Kinder und Erzieherinnen war es eine tolle und aufregende Woche, die noch ewig hätte andauern können. Denn die Ideen sind ihnen nicht ausgegangen. Und vielleicht findet sich ja eine Gelegenheit, noch einmal alle Planeten durchs Kita-Universum zu schubsen. dl

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
11:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Antarktis Arktis Astronautinnen und Astronauten Erzieherinnen und Erzieher Galaxien Glück Kinder und Jugendliche Kindergärten Kontinente Planeten
Judenbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Beisein von Bürgermeister Uwe Scheler, Erzieher Thomas Walther, Kita-Chefin Anja Stolze nehmen die Kinder Edda, Lina und Luca den Scheck aus Händen von Michael Kruse (rechts) entgegen. Fotos (3): Hein

06.10.2020

Zukunftsmedium wird zur Kindersache

Tablets will der integrative AWO-Kindergarten "Tausendfüssler" künftig als neuen Bestandteil in sein ganzheitliches Kita-Konzept integrieren. Das Deutsche Kinderhilfswerk hat dafür ein finanzielles Polster beigesteuert. » mehr

Goldwaschen ist gar nicht so einfach, stellen die Schulanfänger des Heinersdorfer Kindergartens schon bald fest. Foto: Privat

23.08.2020

Tschüss Hanäschdaffer Bimmelbah

Die "Großen" aus dem Heinersdorfer Kindergarten gehen und freuen sich ganz toll darauf, wieder die "Kleinen" zu » mehr

So sah es zu Beginn der Bauarbeiten in der Schönen Aussicht aus. Inzwischen sind die Arbeiten in dieser Straße weit fortgeschritten. Foto: Zitzmann

10.07.2020

Rückkehr ins öffentliche Leben kostet noch viel Geld

Im seinem Halbjahrsbericht geht Stadtkämmerer Steffen Hähnlein davon aus, dass die ursprünglichen Planungen nicht ausreichen. Man braucht einen Nachtragshaushalt und weitere Hilfsfonds. » mehr

Mund auf und Stäbchen rein: Für Sonnebergs Rotkreuzler, die im Auftrag des Landkreises unterwegs sind, um Rachenabstriche zur späteren Laborauswertung auf Corona-Infektionen hin durchzuführen, enden die Außeneinsätze nicht. Archiv: Ittig

17.06.2020

Weiterer Corona-Fall in Kita: Eltern und Kinder müssen in Quarantäne

Eine zweite Corona-Infektion in einem Sonneberger Kindergarten meldet der Landkreis. Geschlossen wird die Einrichtung deswegen nicht, aber die Testung ausgeweitet. » mehr

Wie sehr die Kinder ihre Erzieher vermissen, zeigen ihre Zeichnungen. Fotos: chz

20.05.2020

Sonneberger Kitas öffnen unter veränderten Bedingungen

Ab Montag, 25. Mai stellen alle Sonneberger Kindergärten auf "eingeschränkten Regelbetrieb" um. Eltern sind deshalb aufgefordert, den Betreuungsbedarf für ihren Nachwuchs mit der Einrichtung telefonisch abzustimmen. » mehr

Kinder vermissen ihren Alltag

04.05.2020

Kinder vermissen ihren Alltag

Ein Bettlaken mit Geburtstagsgruß - das haben sich die Erzieherinnen des ASB-Kinderparks Zukunft in der Sonneberger Altstadt einfallen lassen. Jonas zum Beispiel vermisst seine Einrichtung sehr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Güllelaster Rudolstadt

Umgekippter Güllelaster Rudolstadt |
» 2 Bilder ansehen

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2020
11:34 Uhr



^