Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sonneberg/Neuhaus

Toter in Steinacher Problemhaus lässt Gerüchteküche kochen

Ein Mann ist in Steinach (Lkr. Sonneberg) in seiner Wohnung tödlich verunglückt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag in einem stadtbekannten Problem-Haus. Die Gerüchteküche kochte.



Steinach - Um 5 Uhr morgens am Freitag wurde die Polizei in die Steinacher Lindenstraße gerufen. Bewohner hatten einen Notruf abgesetzt, nachdem sie einen Mitmieter leblos aufgefunden hatten. Daraus entwickelte sich ein größerer Polizeieinsatz. So wurden im Laufe des Tages Spezialisten der Kriminalpolizei hinzugezogen, Spuren gesichert, ein Spürhund eingesetzt. Am Nachmittag dann kochte allmählich die Gerüchteküche in der Brunnenstadt hoch.

Die Ermittler aber schließen ein Verbrechen aus, wie am Dienstag die Landespolizeiinspektion Saalfeld auf Nachfrage von Freies Wort erklärte. „Der 34-Jährige, wohnhaft in dem Mehrfamilienhaus, ist gestürzt und dann seinen Verletzungen erlegen“, fasst Polizeisprecherin Stefanie Roth zusammen. „Es handelt sich um ein Unglück.“ Die Polizei habe nach umfänglicher Untersuchung keinerlei Hinweise auf eine etwaige Straftat gefunden. Offen lässt die Polizei, ob Alkohol eine Rolle bei dem tragischen Unglücksfall gespielt hat: „Zu solchen Mutmaßungen liegen keine Informationen vor.“

Die Steinacher werden das tragische Vorkommnis wohl trotzdem entsprechend einordnen. Wie berichtet, kamen Beschwerden über die Bewohner des – bis zum Verkauf Ende 2017 in städtischem Besitz befindlichen – Mietshauses im August im Rahmen der Bürgerfragestunde im Stadtrat zur Sprache. Beklagt wurde ruhestörender Lärm und Trinkgelage, auch im öffentlichen Raum.

Einer der vormaligen Bewohner war zudem polizeilich aufgefallen, als er in angetrunkenem Zustand Ende November 2018 ein Fahrzeug in eine Werkshalle in Spechtsbrunn steuerte bzw. im März 2019 – ebenfalls betrunken – ein Auto raubte und wenig später auf der Straße in Richtung Blechhammer zu Schrott fuhr. Prozessauftakt in Meinigen wegen dieser Taten war am 10. Juli. Bevor der Prozess fortgesetzt wird, ordnete der Richter die Erstellung eines psychiatrischen Gutachtens an, um in diesem Fall zu klären, ob statt einer Verurteilung nicht eher eine Unterbringung in der Psychiatrie angebracht wäre. anb

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
16:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrunkenheit Debakel Ermittlerinnen und Ermittler Kriminalpolizei Landespolizeiinspektion Saalfeld Notrufe Polizei Polizeieinsätze Spechtsbrunn Straftaten und Strafsachen Tragik Verbrechen und Kriminalität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Polizeihelikopter hilft von oben.

28.06.2019

Feuersbrunst im knochentrockenen Wald

Drei Hektar Wald standen am Donnerstagabend zwischen Schmiedefeld und Lichte in Flammen. Ein Aufgebot von 190 Feuerwehrlern aus zwei Kreisen bekämpfte den Brand bis in die Morgenstunden. » mehr

Blaulicht Polizei

30.08.2019

Drogen und Bargeld bei Großrazzia in und um Sonneberg entdeckt

Sonneberg - Drogen und Bargeld in Höhe von rund 60.000 Euro haben Polizisten bei Durchsuchungen in Sonneberg, Schalkau und Judenbach entdeckt. Gegen zwei Männer werde ermittelt. » mehr

Eine verstärkte Polizeipräsenz gehört in diesem Jahr zum Stadtbild in Sonneberg. Die Aufnahme zeigt Bereitschaftspolizisten am 20. Juni bei der Kontrolle von Fußgängern in der Köppelsdorfer Straße.

16.10.2019

Einbrüche in Neustadt: Täter aus Sonneberg?

In der Nachbarstadt häufen sich Straftaten, die auf eine Bande hinweisen. Der Neustadter Polizeichef sieht "deutliche Anhaltspunkte", dass sie auch in seinem Bereich aktiv waren. » mehr

Eine verstärkte Polizeipräsenz gehört in diesem Jahr zum Stadtbild. Die Aufnahme zeigt Bereitschaftspolizisten am 20. Juni bei der Kontrolle von Fußgängern in der Köppelsdorfer Straße.

15.10.2019

Polizei findet Täter im Bettkasten und Beute aus Einbruch

Serienweise Serieneinbrecher zu verhaften, darauf hat sich in diesem Jahr Sonnebergs Polizei spezialisiert. Im aktuellen Fall werden einem 20-Jährigen 33 Straftaten zur Last gelegt. » mehr

Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel

Aktualisiert am 15.10.2019

Nach 33 Straftaten in Haft: Im Bettkasten vor Polizei versteckt

Ein 20-jähriger Sonneberger ist nach zahlreichen Diebstählen ermittelt und in Haft genommen worden. Dem Mann werden mindestens 33 Straftaten zugerechnet. » mehr

Von der Wiese drohte das Feuer auf den nahen Wald überzugreifen. Fotos: Privat

04.09.2019

Starker Wind trieb das Feuer in Richtung Rennsteig

Ein Brand auf einem Spechtsbrunner Gartengrundstück drohte auf den Wald überzugreifen. Hundert Feuerwehrler verhinderten dies gerade noch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 3 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 70 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 10. 2019
16:09 Uhr



^